USA: Rückschlag für Wahlen per Internet

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von MaRode, 23. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. miramanee

    miramanee Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    160
    Hey Leute!

    Der Witz war gut: "...dass es die Integrität der amerikanischen Demokratie unterwandern könnte, ...."

    Das ist ja wohl der Scherz des Jahres schlechthin. Ich will nicht behaupten, dass die USA in keinen Bereichen mehr integer sind. Doch in Sachen Demokratie ja wohl nicht mehr. Das zeigten die letzten Wahlen mehr als deutlich. Ich bin wirklich in diesem Jahr mehr als gespannt was da wieder abgezockt wird.

    LG, enina.
     
  2. -el

    -el Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    28
    Das Pentagon will die Ergebnisse der Studie doch ignorieren und das Projekt einfach durchziehen.
    Wo ist da der Rückschlag?
     
  3. bam001

    bam001 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    144
    Wieso muß die Wahl übers Internet erfolgen? Warum macht man nicht einfach eine Wählverbindung auf. Wenn ich Kreditkartenabbuchungen machen will, muß ich mich auch mit einem Modem auf einem Rechner einwählen und kann das nicht übers Internet machen. Wäre doch wesentlich sicherer und bedenkenlos(er).
     
  4. Gaia-Mind

    Gaia-Mind Byte

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    61
    "Es ist nicht möglich, ein sicheres Wahlsystem zu schaffen mit Standardcomputern, die Microsofts Windows nutzen, und dem augenblicklichen Internet"

    Aber Windows ist doch sicher, oder ? Es kommen doch ständig Sicherheitspatches raus. Es gibt soch schlielich jeden Monat den "patchday". Sagt Microsoft nicht, dass man ständig auf dem laufenden und damit sicher bleibt, weil Microsoft sich um uns, die User, so mütterlich und vorsorglich kümmert ?

    Und was heißt hier unsicheres Internet ? Gab doch erst vor ein paar Tagen den "personalfirewallday", also damit ist man dann aber doch wirklich sicher, oder ?

    Unsicherese Internet ? Pah ! Das Internet ist absolut sicher. 100%. Die haben nur Schiss, dass die gefrusteten amerikanischen Soldaten im Irak Bush die Wiederwahl versauen könnten. Da liegt nämlich der Hase im Pfeffer. Jawohl.

    Man, jetzt bin ich aber desillusioniert ! Das Internet sei nicht mehr sicher...lachhaft.
    *g*

    Gruß
    Andreas
     
  5. MaRode

    MaRode Kbyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    310
    in den USA geht es bei den Wahlen doch eh nicht demokratisch zu. Ist doch egal wie da geschummelt wird ;)
     
  6. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Georgiboy, der alte Kotzbrocken, weiss natürlich, dass es bei den nächsten Wahlen ultraknapp für ihn wird.

    Ist doch klar, dass er alle Register zieht, um an der Macht zu bleiben. Und wenn dabei die (in den USA mittlerweile ohnehin angeschlagene) Demokratie auf der Strecke bleibt, weil zum Beispiel dem Wahlbetrug Tür und Tor geöffnet werden, ist es ihm auch egal. Hauptsache an der Macht bleiben.
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Es ist nun einmal nicht sichergestellt, daß der Typ, der die Erhöhung des Zählers um eine Einheit bewirkt, auch derjenige ist, der dazu berechtigt ist.
    Wenn bei E-Banking ein ordnungsgemäß bevollmächtigter Vertreter die nötigen Daten eintippt, ist das ggf. noch tragbar, weil vom Vertretenen so gewünscht. Bei einer demokratischen und geheimen Wahl ist das jedoch ein Einfallstor für Wahlbetrug und hat mit Wahlgeheimnis nix mehr zu tun.

    Da werden Grundwerte über den Haufen geworfen.

    Aber eigentlich könnten die US-Amis auch gleich stadtviertelweise abstimmen... Das vereinfacht dann das Zählen.

    MfG Raberti
     
  8. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Sehr hübsch gesagt:
    MS kümmert sich vorsorglich. Das ist ja grad der Grund allen Übels: Sie kümmern sich vorsorglich um alles mögliche, was sie nix angeht....

    MfG Raberti
     
  9. first2

    first2 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    371
    und uns will man weissmachen, elektronisches Bänking über Internet wäre sicher. Deshalb gehen ja immer mehr Banken weg von T-Online Classik und nach Internet.

    Ich versteh die Welt nicht mehr, dass eine so einfache Sache, eine Simme abzugeben, da nicht sicher funktionieren soll.

    Ist wahrscheinlich nicht gewünscht, weil man über diesen Weg wirklich das Volk direkt an Entscheidungen beteiligen könnte.
     
  10. truempi2000

    truempi2000 Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    55
    jap man könnte nen haufen zeit sparen, wenn man diesmal gleich die gerichte entscheiden lassen würde...

    pünktlich zum wahltag dann das urteil...

    was die irakischen soldaten angeht...

    warum nicht einfach ne briefwahl? läuft hier doch genauso... unterlagen anfordern, ausfüllen und abschicken... :rolleyes:

    naja wahrscheinlich hat die bush administration selber vor die sachen online zu fälschen und das is bei ner briefwahl vielleicht nich so richtig möglich. :confused:

    bin schon gespannt was bei der wahl dieses jahr passieren wird...

    ich meine die wahrscheinlichkeit das da alles mit rechten dingen zugehen wird ist so groß wie die das sie im irak jetzt noch ne atombombe finden werden... :aua:

    gruß martin
     
  11. casa73

    casa73 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2000
    Beiträge:
    198
    hm, wollte gerade dasselbe schreiben... :D :D :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen