1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

USB 2.0 Wechseldatenträger macht Ärger

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Dotterbart5, 13. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dotterbart5

    Dotterbart5 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    49
    Hallo,

    hab mir vor einiger Zeit eine Digicam (Aiptek DV3300) zugelegt, welche als Wechseldatenträger angesprochen wird.
    Alles funktionierte prima, bis ich mir eine USB Festplatte anschaffte (Freecom FHD-1 40 GB), nach der Installation der Treiber funktioniert die USB Platte einwandfrei, aber wenn ich jetzt meine Digicam anstecke (auch wenn die USB Platte nicht angesteckt ist), erscheint zwar im Arbeitsplatz das Symbol für den Wechseldatenträger, jedoch beim Zugriff darauf hängt der Rechner.
    Wenn ich dann den Taskmanager aufrufe, heisst es Arbeitsplatz reagiert nicht.
    Beende ich den Task geht wieder nichts.
    Erneuter Aufruf Des TM ergibt "Msgsrv32" reagiert nicht, und dann hilft nur noch die Resettaste.

    System: WIN 98SE
    Proz.: Athlon 2200

    Hat einer von Euch eine Idee, woran das liegen könnte?

    Grüße an alle

    Dotterbart
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.608
    Hier habe ich einen Ausschnitt aus der MS-Knowledge Base 263218:

    "...Entfernt man ein USB-Gerät und fügt es dann wieder hinzu, wird es normalerweise einfach wieder verfügbar. In einigen Fällen wird das Gerät dann jedoch als zweite Instanz des Gerätes im Geräte-Manager angezeigt und als solche geladen. Wenn Sie Duplikate eines Gerätes im Geräte-Manager sehen, überprüfen Sie, ob Ihre Firmware für dieses Gerät auf dem neuesten Stand ist. Dieses Problem tritt häufig bei USB-Druckern und USB-Modems auf. Ein ähnliches Problem mit derselben Ursache tritt auf, wenn das Gerät einen Gerätetreiber lädt und dann ein zweites Gerät hinzugefügt wird, für das kein Treiber vorhanden zu sein scheint. Das zweite Gerät ist im Geräte-Manager durch ein Ausrufezeichen in einem gelben Kreis gekennzeichnet. Das Gerät funktioniert zwar unter Umständen einwandfrei, Sie sind jedoch nicht in der Lage, das "Geistergerät" zu entfernen, ohne das Hauptgerät, durch das dieses Geistergerät anscheinend generiert wurde, vom Netz zu nehmen. Sie können dieses Problem eventuell auch beheben, indem Sie die Firmware oder den Gerätetreiber für dieses Gerät aktualisieren."

    Microsoft Knowledge Base Article - 263218

    Ich wünsche viel Glück.
     
  3. Dotterbart5

    Dotterbart5 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    49
    Hi,

    hier kann ich nur eines sagen, durch Sprüche wie "Durch Eintracht
    wachsen kleine Dinge, durch Zwietracht zerfallen die größten." ist niemandem geholfen.
    Wenn Dein einziger Ausweg XP ist dann geh ihn.

    Wo bleiben denn die wirklich erfahrenen Experten, die nicht gleich auf ein anderes OS verweisen (ich könnt?s ja mal mit Linux probieren, oder was noch), sondern sich wirklich noch mit Problemen auseinandersetzen?

    Es kann doch wohl nicht angehen, daß dieses Forum von den wirklichen "Freaks" bereits verlassen wurde (bei den meisten Fragen kann inzwischen ein Laie, der das Forum liest die richtigen Antworten geben)


    Falls sich noch ein echter Profi findet bitte ich um Antwort, ansonsten beenden wir diesen Beitrag lieber!


    Grüße an alle Interessierten

    Wolfgang
     
  4. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Du mögest es halten wie du glaubst.......


    salve
     
  5. Dotterbart5

    Dotterbart5 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    49
    Hi,

    um die Firma brauch ich mir keinerlei Sorgen machen, den die Probs mit XP sind allgemein bekannt.
    Nicht ganz umsonst findet man in diesem Forum unter WIN 95/98 nur 5157 Themen, unter XP jedoch 8777, obwohl XP erst seit relativ kurzer Zeit sein Unwesen treibt.

    Aber was soll?s ich will hier kein OS verteufeln, Win 98 ist sicher auch nicht das gelbe vom Ei, hier geht es um ein Problem welches alle betreffen könnte und mich momentan betrifft.

    Das mit dem BIOS Update wird nichts, da ich USB ob Board deaktiviert habe, war nur 1.0. Vor kurzem hab ich mir eine 2.0 Karte besorgt und auch die aktuellsten Treiber (Internet- vom Hersteller) installiert.
    Zu diesem Problem muß ich noch sagen, daß andere Geräte am USB 2.0 (Drucker - Epson 680, Scanner- Microtek 4800) nicht die geringsten Schwierigkeiten machen, läuft alles problemlos.

    Bis dann mal

    Wolfgang
     
  6. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Da Win XP in keinster Weise stabiler läuft als Win98SE (In unserer Firma gibt es regelmässig Abstürze, Hänger und sonstige Probleme mit XP), möchte ich nicht voreilig umsteigen und ich denke, daß nicht Win 98 die Ursache ist.


    Ich meine das in keinster Weise ironisch: Wenn das so bei euch in der Firma ist, würde ich

    1) mir Sorgen um die Firma machen
    2)den Verantwortlichen für die PC entlassen


    salve
     
  7. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.608
    Man könnte auch mal auf der Herstellerseite des Mainboards nachgucken, ob es dort ein neues BIOS gibt. Schaden kann es nicht, und oft werden damit USB-Probleme gelöst. Da steht dann auch dabei, welche Fehler damit behoben werden. Und Faq gibt?s da auch zu dem Board.
     
  8. Dotterbart5

    Dotterbart5 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    49
    Hi Leute,

    wie gesagt die USB (2.0) Festplatte macht keinerlei Ärger, bevor ich diese installierte funktionierte auch die Digicam (USB 2.0) einwandfrei.
    Die Idee mit dem 2.0 Kartenleser ist leider auch nicht realisierbar, denn nach Installation der zugehörigen Treiber funktioniert nun die USB Harddisk nicht mehr. Immer die gleiche Situation (Arbeitsplatz reagiert nicht - Msgsrv32 reagiert nicht).

    Es funktioniert immer nur das Gerät, dessen Treiber als letzter installiert wurde.

    Da Win XP in keinster Weise stabiler läuft als Win98SE (In unserer Firma gibt es regelmässig Abstürze, Hänger und sonstige Probleme mit XP), möchte ich nicht voreilig umsteigen und ich denke, daß nicht Win 98 die Ursache ist.

    Bin Euch für weitere Tipps dankbar.

    Grüße an alle

    Wolfgang
     
  9. DOS4ever

    DOS4ever Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    131
    Schlage vor dass Du ganz schnell auf XP umsteigst...
    Habe die gleiche DIGIcam und sie funktioniert mit einer externen USB 2.0 2,5' Disk einwandfrei! Allerdings musst Du unter XP (im Gegensatz zu WIN98SE) keine Treiber installieren, da das OS die Wechseldatenträger automatisch erkennt.
     
  10. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Du kannst auch für ca. 20? einen Multi-Kartenleser für USB 2.0 kaufen. Dann sparst Du Dir auch das Gefummel mit der Kamera und steckst einfach deren Speichermedium um. So mach ichs - Bilder mit USB 2.0 statt 1.x zu übertragen geht sowieso Welten schneller.
     
  11. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    w98se mit USB2.0 ??
    Ich erlaube mir Skepsis.

    Ggf. kannst Du Dir damit helfen, daß Du zwei Hardwareprofile im Systemmanager einrichtest, bei denen entweder der eine oder der andere Treiber geladen wird. Dann müßtest Du Dich allerdings bei jedem PC-Start entscheiden, mit welchem Gerät Du diesmal arbeiten willst. Ist zwar umständlich, da nach dem Umstöpseln dann immer auch ein Neustart fällig ist, aber das ist immer noch besser, als auf eines der Geräte verzichten zu müssen.

    MfG Raberti
     
  12. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.608
    Ich vermute, dass die Digicam lediglich im USB1.0-Modus läuft und so den USB2.0-Treiber der Festplatte aus dem Speicher wirft, sobald sie in Betrieb genommen wird.
    Du kannst ja mal versuchen die Festplatte in den 1.0-Modus zu zwingen. Vielleicht kann man das im Gerätemanager direkt umstellen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen