1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

USB 3 + 4 funzen nicht auf K7VZA

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von pcmaniac2002, 19. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pcmaniac2002

    pcmaniac2002 ROM

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    2
    Ich habe es mir beinahe gedacht. Bisher lief alles mit meinem ECS K7VZA Version 3.2 gut. Und die Liestung und Stabilität war auch nicht schlecht. Und dabei war das Board spottbillig. Doch jetzt der Hammer. Da kaufe ich mir jetzt ein Slot-Blech mit zwei weiteren USB Anschlüssen, baue es ein und klemme es korrekt auf dem Mainboard an, doch Windows XP und ME installieren im Gerätemanager bloß ein "Unbekanntes Gerät". Jeglicher Versuch, einen anderen Treiber zu installieren, scheiterte. Auch im BIOS habe ich die Option "USB2" auf "enabled" gestellt. Doch der Sender meiner Funkmaus, dessen Lampe beim BIOS start aufleuchtet, wenn er am onboard USB angeklemmt ist, leuchtet nicht, wenn er an den zusätzlichen USB Ports angeschlossen ist.

    Hätte es doch eine richtige PCI-Steckkarte sein sollen oder gibt es doch eine Lösung?
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Sorry, I}ve forgotten:(. Die beiden Kabel müssen noch entsprechend im Stecker umgesteckt werden, ist ein bischen "Fummelei" funktioniert aber.
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    <B>KORREKTUR</B> war ein bischen zu voreilig

    die USB-Anschlüsse auf K7VZA haben ein anderes PIN-Layout als die Standrad-Anschlüsse. Der eine Anschluss muss nur umgedreht werden - siehe Bild und Anschlussbelegungskasten. Hier aber die entsprechende Hilfestellung dazu

    http://www.ecsusa.com/usbk7vza.cfm

    oder eine PCI-Karte kaufen.

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 19.07.2002 | 11:22 geändert.]
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Funktioniert nach einem Fehlversuch evtl. aber nicht mehr - hatte auch schon ein KZVZA bei dem ich dem Kabel einfachangeschlossen wurde ........ . :-(. Noch böseres ist mir selbst mit einm Aopen MK33 passiert (ersteigert bei Ebay - ladenneu) . Im Karton lag ein USB-Slotblech mit einem 2x5 Anschluss. Ich hab an einem USB die Spannungen gemessen und dann den Stecker entsprechend gesteckt, wieder ausprobiert (dummerweise auch nur eine Seite) ging, dann eingebaut und Slotblech verschraubt - einschalten und Sicherung knallt raus (Netzteil war Schrott) - Der 2.USB war nicht um 180° gedreht (wie der Steckkontakt und damit gingen 5V+ voll aufs Gehäuse. Das Board hat es überlebt, das 300W-Codegen und der USB-Anschluss nicht. Seitdem bin ich bei den USB-Anschlüssen sehr vorsichtig geworden ;-).
    MfG Steffen
     
  5. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo Andreas, leider ist es mit nur umdrehen nicht getan. Beim K7VZA sind die Anschlüsse für die Daten (D+ und D-) um einen Pin in Richtung Masse versetzt. Bei Verwendung eine Standart-Slot-Blechs, wird demzufolge D+ und D- falsch angeschlossen : D+ (Board) an D- (Slotblech) und Masse (Board) an D+ (Slotblech) .
    MfG Steffen
     
  6. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, leider kann dein Versuch mit der falschen Pinbelegung schon dazu geführt haben, dass du USB3/4 für imm abschreiben kannst. Du bist sicherlich nicht der Erste, dem dies passiert :-( .
    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen