1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

USB Drucker kontra USB Modem

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von ATI64DDR, 15. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ATI64DDR

    ATI64DDR ROM

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo Leute,

    nach 2 monatigen Versuchen, meine Hardware in den Griff zu bekommen, hoffe ich nun hier auf Hilfe für mein Problem:

    Ich habe mir vor 3 Jahren einen PC aus einzelnen Konponennten zusammengebaut (AMD 900 Athlon, MST K7T Pro, ATI Radon 64 DDR, zwei Festplatten usw.). Als Betriebssystem installierte ich Windows 98 SE.
    Ein halbes Jahr später wollte ich ins Internet - als Kauf eines Elsa MiroLink USB Fun EU - lief (und läuft) tadellos.
    Da mein Drucker von 1997 den Geist aufgab, musste ein neuer her - ich kaufte einen Lexmark Z 65 mit USB-Anschluss.

    Dieser wurde an den PC angeschlossen, die Software installiert und er druckte gut. Die Freude war groß - bis ich wieder ins Internet wollte...

    Das Modem wird nicht mehr angesprochen - zumindest solange nicht - wie der Drucker installiert ist. Es kommt die Meldung: Der Comport funktioniere nicht richtig oder er würde von einer anderen Anwendung genutzt.

    Wenn ich den Drucker wieder vom System entferne, dann geht das Modem wieder.

    Seit dem ich diesen Fehler vor zwei Monaten bemerkt habe, versuche ich nun die Ursachen zu ergründen. Ich habe das Betriebssystem gewechselt (jetzt Windows 2000 professional), da man mir das geraten hat, neue Via Patsch}s installiert, SR 1 bis 3 für Win 2000 laufen lassen, noch ne PCI Karte mit zwei USB Anschlüssen gekauft und in den PC gesteckt, versucht die IRQ manuell zu vergeben (dass System Win 2000 vergibt an 8!!! Funktionen den selben IRQ, obwohl noch welche nicht gelistet sind und damit frei sein müssten), was ich jedoch nicht geschaft habe und letztlich habe ich im USB Stammbaum zwei USB Hostcontroller gefunden und einen davon deaktiviert, weil ich irgendwo gelesen habe, dass es nur einen geben darf.

    Und alles für die Katz!!!

    Hat jemand noch ne Idee, warum der Drucker dass Modem blockiert???

    Da ich den Drucker nicht wieder verkaufen möchte, würde ich mich freuen, wenn ich diesen mit Eurer Hilfe doch noch ohne Probleme in mein System einbinden könnte.

    MfG

    Udschb

    17.02.03 Nachtrag

    Hallo Leute,

    die bis jetzt eingegangenen Beiträge haben bis jetzt keine Lösung des Problems gebracht (nicht böse gemeint). Trotzdem habe ich noch ein bisschen “herumprobiert” und dabei folgende (z.T. zufällig)
    folgende Beobachtungen gemacht, die vermuten lassen, dass es möglicherweise ein Software- oder Einstellungsproblem sein könnte:

    1. installiere ich den Drucker bei aktivem Modem (bin im Net), ohne die Installation mit einem Neustart völlig abzuschließen, dann funktionieren Modem und Drucker (auch Druck aus dem Net).
    Starte ich Win 2000 erneut, dann geht das Modem wieder nicht.

    2. starte ich den PC, ohne dass das Modem im USB-Anschluss steckt (nur der Drucker ist angeschlossen) und stecke erst nach dem Hochfahren von Win 2000 das Modem rein, dann geht das
    Modem. Voraussetzung ist, das ich zuvor keinen Druckauftrag an den Drucker geschickt habe.
    Wenn doch, dann habe ich wieder das alte Problem mit der Fehlermeldung über den Com-Port.
    In diesem Fall muss ich das Modem bei laufendem System vom USB trennen und es dann wieder
    einstecken. Dann funktioniert die Initialisierung des Modems wieder.

    Ich habe diese Ergänzung geschrieben in der Hoffnung, dass eventuell ein Softwarekenner aus meiner Beschreibung die Ursachen für mein Problem erkennt (falls es dort die Ursache hat).
    In dem Zusammenhang die Frage: Kann es sein, dass der Drucker von seiner Software her sich immer “in den Vordergrund” setzt um immer offen zu sein für ankommende Daten und somit das
    Modem blockiert?

    Über weitere Ideen für die Problemlösung würde ich mich freuen.

    A. Langner
    [Diese Nachricht wurde von ATI64DDR am 17.02.2003 | 21:15 geändert.]
     
  2. desertrulez

    desertrulez ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1
    Habe genau das selbe Problem mit dem CREATIVE Modem Blaster USB und dem Lexmark Z45.
    Würde mich ebenfalls über Hilfe freuen !
     
  3. ATI64DDR

    ATI64DDR ROM

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    Danke für den Link - muss ich erst ausprobieren, was da steht (natürlich erst, wenn ich offline bin) - obwohl das Problem, was dort angesprochen wird, etwas anders ist, als meins - der kommt ja wenigsten noch ins Net bei installiertem Drucker - ich nicht.

    Also bis dann

    Udschb
     
  4. ATI64DDR

    ATI64DDR ROM

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    mein Modem geht auch bei nur einem aktivierten USB Hostcontroller - vorausgesetzt die Druckersoftware ist nicht installiert.

    Ich möchte noch anmerken, da Du auf die Treiber abstellst, dass ich auch den neusten Treiber bei Lexmark mir geholt und installiert habe - ohne jeglichen Erfolg.

    Udschb
     
  5. ATI64DDR

    ATI64DDR ROM

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    richtig, es ist egal (zumindest bei mir und meinem Problem), ob beide Controller aktiviert sind oder nur der eine - die Geräte "mögen" sich nicht.

    Udschb
     
  6. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hi...ist mir gerade auf die schnelle in die Hände gefallen,vielleicht bringt Dich das weiter
    http://www.dicky-arts.de/cgi-bin/forum/script/computerdirk/View/104512736

    mfg
    Y
     
  7. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Am USB liegt es sicher nicht, ich wette am 2. USB-Hub (Hostcontroller) allein funktioniert das Modem auch nicht.

    Ich schätze einfach mal, die Treiber kommen sich ins Gehege und benutzen bei der Comport-Vergabe intern dieselben Windows-Ressourcen.

    Das Problem ist jedenfalls höchst seltsam. USB-bedingt ist es sicher nicht. Mein Asus-Board hat auch einen Via KT133A-Chip mit 2 USB-Controllern.

    Ich habe viel USB-Hardware und mit voller Belegung keine Probleme.
    Ob Scanner, Drucker, Gamepad, Chipkartenleser, USB-Mouse, alles funktioniert.

    MfG
     
  8. Netdoc

    Netdoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    552
    <<letztlich habe ich im USB Stammbaum zwei USB Hostcontroller gefunden und einen davon deaktiviert, weil ich irgendwo gelesen habe, dass es nur einen geben darf.>>

    das ist defintiv schon mal ein fehler
    was nicht heisst da es die problemlösung ist
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen