USB Hub - Worauf ist zu achten?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Kontar, 11. Dezember 2008.

  1. Kontar

    Kontar Viertel Gigabyte

    Hi,

    bin dabei ein wenig Ordnung in die Kabelwüste zu bringen und wollte mir ein USB-Hub anschaffen. 4 Ports sollten genügen und das ganze soll als Verlängerung dienen, also ein ca 1m langes Kabel haben.

    Wissenswert wäre:


    Am Hub sollen keine externen Festplatten angeschlossen werden sondern nur Peripheriegeräte / usb-sticks, demnach sollte ein passives Hub ohne eigene Stromversorgung reichen. Lieg ich da richtig?

    Können 3-4 Periperiegeräte alle gleichzeitig ihren Dienst ohne Verzögerungen an einem Hub verrichten?

    Unter den genannten Vorraussetzungen, denke ich, 10-20€ sollten Abhilfe schaffen. Hat jemand eine Empfehlung?
     
  2. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Welche Art Peripheriegeräte sind das?

    Wenn du mit "ohne Verzögerung" meinst mit maximaler Datenrate, dann nein. Alle angeschlossenen Geräte teilen sich die eine Leitung zum PC. Das mag bei Tastatur, Maus und einem Stick noch nicht groß ins Gewicht fallen. Aber wenn du mal zwei USB-Sticks gleichzeitig dran hast und auf beiden Lesen/Schreiben willst teilen die sich die Bandbreite.
     
  3. Kontar

    Kontar Viertel Gigabyte

    Maus
    Tastatur
    Gamepad

    Der geteilten Datenübertragungsrate bei mehreren USB-sticks bin ich mir bewusst. Wichtig ist ob diese Geräte uneingeschränkt arbeiten können.
     
  4. Fettbemme

    Fettbemme Halbes Megabyte

    Also bei Tastatur / Maus gibt es sicher kein Problem. Zu Gamepads kann ich jetzt nix sagen. Ich vermute aber es handelt sich auch um ein HID Gerät oder ist das ein USB2.0 High Speed Device?

    Ich persönlich würde aber eher einen aktiven Hub nehmen. Das ganze addiert sich doch recht schnell auf mit dem Strom. Ich müsste in der USB Spec nachschauen, aber bei Buspowered Hubs liegt meine ich der max. Strom bei "nur" 50mA oder 100mA. Ich weiss es nicht mehr ganz genau. Wenn Du hingegen ein Selfpowered Hub verwendest, dann kannst Du die max. zulässigen Ströme pro anschluß verwenden. Wäre auch nicht wirklich die Einschränkung wenn man noch ein Stromkabel vom Hub weg hat. Es erhöht halt die Betriebssicherheit ungemein.
     
  5. Kontar

    Kontar Viertel Gigabyte

    Meinen Infos nach ist das Gamepad ebenfalls ein HID, jedoch besitzen Maus + Pad Beleuchtungen und internen Speicher, was ein passives Hud eher ausgrenzen sollte.
    Durch das Kabel einer externen Stromversorgung würde ich mir unterm Strich nur ein Kabel sparen.
    Gibts eine Möglichkeit die Spannungen/Ströme der USB Geräte festzustellen?

    edit:
    ich habe hier grade eine Lösung mit Hilfe eines Y-Kabels gefunden, bei dem 2Ports sprich 1A zur Versorgung des 4Port Hubs gestellt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2008
  6. Fettbemme

    Fettbemme Halbes Megabyte

    Es gibt zwei Möglichkeiten:
    1. Auf den Aufklebern der Geräte schauen was da drauf steht (meine ich schon ernst). In aller Regel steht es bei den HID Geräten drauf. Die Ströme die angegeben sind aufaddieren.
    2. Systemsteuerung: Unter Universal Serial Bus Controllers, die Hubs selber durchsuchen. Jeder Hub hat einen Reiter Stromversorgung. Da kannst du auch wieder die Ströme aufaddieren. Doch vorsicht. Manche Geräte fordern am USB Hub KEINEN Strom an, obwohl sie Buspowered sind. Das ist leider nicht nur bei 2.5" ext. HDDs der Fall.

    Von daher ist beides nicht 100%ig zuverlässig. Die Möglichkeit 1 ist aber die finde ich die bessere Methode, da ich davon ausgehe, dass die Hersteller bei den Werten auf den Aufklebern nicht "mogeln".

    Es gibt noch eine 3. Methode, die sehr sicher ist. Die kostet aber ein USB Kabel, und man benötigt ein Meßgerät mit sehr geringem Innenwiderstand, und misst den realen Strom. Dafür das Kabel auftrennen und über die Buspower Leitung den Strom messen... das aber nur der vollständigkeit halber.
     
  7. Kontar

    Kontar Viertel Gigabyte

    klingt logisch ;) jedoch ist beim Gamepad lediglich die Anschaffung geplant.
    Anscheinend hast du die Variante mit dem Y-Kabel überlesen, die kommt mir bisher noch am einfachsten vor.
     
  8. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Y-Kabel, Strommessung, meine Güte. Ist es so schwer einen aktiven Hub mit Netzteil zu kaufen? Gibts ab 15,- Euro...

    Mach die Sache doch nicht komplizierter als sie ist. ;)
     
  9. Fettbemme

    Fettbemme Halbes Megabyte

    Das hab ich nicht vergessen, sondern verschwiegen. Es ist genauso quatsch wie die Y Kabel an Buspowered USB Platten. Das entspricht nicht im ansatz der Spec.

    Hintergrund: Ohne Strombedarfs-Meldung darf ein USB Gerät max. 100mA entnehmen. Bei Y Kabeln darf also von dem "anderen Kabelende" max. 100mA entnommen werden. Wenn Dein Root Hub schon Strommässig ausgelastet ist kommt das nicht gut. Steht in der USB Spec. Kapitel 7.2 wenn ich nicht irre.
     
  10. Kontar

    Kontar Viertel Gigabyte

    Wenn ich wüsste, dass mir damit geholfen ist, würde ich keinen thread dazu verfassen. Ich geb keine 15-25€ aus, nur um 1 Kabel zu sparen, abgesehen davon wird das Netz oder USB-Kabel vom Hub sicherlich zu kurz sein und ich brauch wieder Verlängerungen. Nicht Sinn der Sache. Von daher werd ich mich mit nem Kabelschlauch abfinden müssen, der das ganze ordentlich aussehen lässt.
     

Diese Seite empfehlen