1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

USB per USB 2-Connector auf Mainboard

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von tune, 15. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tune

    tune Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    115
    Hallo ihr da draussen,
    ich habe ein Problem: Ich habe eine Karte bekommen, die man mit einem Kabel (10polig) mit dem USB2-Connector des Mainboards verbinden kann, und dann (anstelle) eines PCI-Gerätes in einen solchen Steckplatz machen kann (der Steckplatz an sich wird nicht gebraucht). Der Stecker am Mainboard ist 10polig, des Kabel braucht allerdings einen 9poligen Stecker. Mir wurde nun empfohlen, diesen einen Stecker aus dem Mainboard auszubrechen, dann würde alles funzen. Das habe ich dann auch gemacht, und der Stecker passte dann. Nur wird kein USB-Gerät erkannt, wenn ich es an diese neuen Buchsen anhänge, auch im Geräte-Manager ist nichts vorhanden. Das Corpus Delicti stammt von Asus, mein Mainboard stammt aus dem Hause Gigabyte (GA-7ZX). Da es sich bei diesem Gerät um ein relativ exotisches Teil handelt, weiss ich nicht mehr weiter. Hat jemand von euch Erfahrung mit einem solchen Gerät?
    Gruss
    Tune
     
  2. tune

    tune Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    115
    Nein, leider sind alle Kabel direkt in einen Stecker laufend. Naja, ich werde mich mal nach einem anderen USB-Controller umsehen müssen.
    Danke trotzdem für eure Hilfe.
    Tune
    [Diese Nachricht wurde von tune am 16.02.2003 | 11:26 geändert.]
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    vielleicht gibt es doch noch eine Möglichkeit....

    sind die Kabel alle direkt in einen Stecker laufend oder ist jedes Kabel einzeln für sich mit einem Stecker versehen...

    Wenn jedes Kabel einzeln mit Stecker versehen ist, gäbe es u.U. noch die Möglichkeit über die Kabelfarben eine Zuordnung zu bekommen.
     
  4. tune

    tune Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    115
    Ich habe jetzt doch Infos im Inet gefunden, die behaupten, man kann dieses Gerät nur mit Asus-Boards benutzen. In dem Fall kann ichs vergessen. Vielen Dank für eure Infos, und sorry wegen der Zeitverschwendung
    Gruss
    Tune
     
  5. tune

    tune Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    115
    Keine Bezeichnung auf dem USB-Slotblech. Auf der Karte steht bloss "Asus USB / MIR", sowie, dass es dem FCC-Standart genügt, dass ist ja das komische an der Sache.
    Sorry, aber das ist wirklich das einzige, was ich weiss. Auch im Inet finde ich nichts über diese Karte:-(
    Gruss
    Tune
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ...wie sind die Bezeichnungen des/der Kabel des USB-Slotblechs...
     
  7. tune

    tune Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    115
    Hallo zusammen,
    hier die Auflistung der Pins, und welche Funktion sie erfüllen:
    Pin1: +5V
    Pin2: GND
    Pin3: USB D2-
    Pin4: NC
    Pin5: USB D2+
    Pin6: USB D3+
    Pin7: NC
    Pin8: USB D3-
    Pin9: GND
    Pin10: +5V

    Laut Beschreibung des Geräts sind Pin 9 und 10 unbelegt.
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    hast du eine Angabe, welche der Kabel der Slotblende (Farbe oder Stecker mit Bezeichnung) wie benannt sind, ferner im Handbuch des Motherboards eine entsprechende Angabe wie die Pins bezeichnet sind.

    Wenn ja, bitte posten dann "stecken" wir dir hier die Anschlüsse zusammen.

    Andreas
     
  9. tune

    tune Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    115
    Hallo zusammen,
    ja, ich weiss, das mit dem Herausbrechen ist nicht so sauber, aber mir wurde 100%ig versichert, dass man das machen müsste. Ich habe aber nicht am Slotblech etwas abgebrochen, sondern am Mainboard einen Pin abgebrochen, der laut Board-Beschreibung unbelegt ist (auch laut USB-Konvention ist dieser Pin "unnütz").
    Im BIOS habe ich bereits nachgeschaut, aber USB ist aktiviert, und einfach eine Funktion, um den USB-Connector zu aktivieren gibt\'s nicht. Sorry wegen der komplizierten Beschreibung...
    Gruss
    Tune
    [Diese Nachricht wurde von tune am 16.02.2003 | 10:45 geändert.]
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn ich das deiner Beschreibung (leider etwas kompliziert beschrieben) richtig entnehme, hast du dir eine USB-Slotblende (mit 2 USB-Anschlüssen) gekauft, welche du ans Motherboard anschliessen willst - richtig?

    Wenn dem so ist, dann hilft ein Blick ins Handbuch des Motherboard wie die beiden Stecker angeschlossen werden müssen. Irgendwelche Pins auf dem Board abzubrechen, ohne zu wissen wie und was man da tut, ist nicht gerade sehr gut gewesen.

    Ferner könnte noch erschwerend dazu kommen, dass dein "Teil" von ASUS nicht unbedingt kompatibel zu deinem Board ist (Anschlüsse).

    Andreas
     
  11. tune

    tune Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    115
    Och nö, weiss denn keiner Rat?
    Verzweifelter Gruss
    Tune
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    Der 2. USB-Port muß im Bios evtl. noch aktiviert werden.
    Einfach am Mainboard was rauszubrechen ist sicher nicht die feine englische Art gewesen. Da viele Hersteller andere Pin-Belegungen nutzen, paßt selten ein Slotblech eines Fremdherstellers und u.U. hast Du genau den falschen Pin entfernt. Da hilft nur, nach Anleitungen zu suchen, zwecks genauer Pin-Belegung.
    Gruß, andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen