USB Platte verschwindet

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von mariow, 26. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mariow

    mariow Byte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2000
    Beiträge:
    104
    Verdammt! Wieso taucht mein Beitrag nicht auf? Jetzt kann ich den ganzen Sermon nochmal schreiben!
    Also.
    Ich habe mir Mandrake 10.1 installiert und läuft bis auf die Intranet Anbindung auch ganz ordentlich. Nun versuche ich eine externe USB Notebookplatte mit 20GB und drei Partitionen dranzuhängen. Hänge die Partitionen mit dem Manager ein und lege los. Will eine Datei auf Linux ziehen, aber nach ca. 50MB ist Schluss! Keine Partitionen mehr zu sehen. Sehe mit mount nach: eingehangen. Ebenso in fstab und mtab (korrekt?) eingetragen. Starte den PartManager: Platte weg! Tippe noch mal mount ein: eingehangen! USB Stecker raus und rein: Platte wieder da, muss aber (meistens, jedenfalls manuell mit dem Manager wieder eingehangen werden. Und dabei ist der 1.April doch schon längst vorbei! Oder? Naja, vielleicht weiß ja von Euch jemand einen Rat.
     
  2. mboenin1

    mboenin1 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    8
    Hab das gleiche Problem bei mir unter WinXP. Bei mir läuft die PLatte aber an einem USB 1.0 Hub stabil, nur unter 2.0 nicht.
    Weiß nicht, ob das ne große Hilfe ist, aber wer einen Tip für mich hätte...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen