1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

USB Probleme

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Nub, 17. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nub

    Nub ROM

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    6
    Ich kann keine USB Geräte benutzten...immer wenn ich ein Gerät anschliesse, wird es installiert, dann steht da "Gerät wurde installiert und kann benutzt werden". Kurz danach kommt die Meldung: USB Gerät funktioniert nicht richtig und wird nicht erkannt!
    Das ganze passiert sowohl bei USB 1.1 als auch bei uSB 2.0 Geräten.
    Eine USB Maus (optisch) zB leutet nach dem anstecken solange bis die Meldung, dass das Gerät nicht erkannt wurde und hoert dann auf.

    Mein System:
    K7S5A Pro
    Athlon 1,4 gh
    256 mb DDR-RAM
    Windows XP Pro

    Ich habe auch schon das Service Pack 1 und den UBS Patch von Microsoft (WindowsXP-KB822603-x86-DEU) installiert...USB treiber von der Mainboard CD sind auch installiert.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen
     
  2. gencman

    gencman Byte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    80
    zum K7S5A Pro würde ich sagen, entweder

    1. ist ein Bios-Update nötig

    2. ist im Bios USB deaktiviert (für alle auf "Enabled" setzen, auch "Keyboard Support" o.ä., sofern vorhanden)

    oder

    3. Unter "Start", "Systemsteuerung", "System" (oder "Leistung&Wartung" und dann "System"), "Erweitert", "Umgebungsvariablen", "Systemvariablen", "Neu" auswählen. Dann unter "Name der Variablen" eingeben (ohne ""): "devmgr_show_nonpresent_devices" und in "Wert der Variablen" die 1 eintragen. Danach sicherheitshalber Windows neu starten. Danach wieder in den Geräte-Manager und unter "Ansicht" (oben) "ausgeblendete Geräte anzeigen" auswählen.
    Mit dieser Maßnahme ist es möglich USB-Geräte, aber auch andere Geräte die jemals erkannt wurden aber jetzt nicht mehr vorhanden bzw. mehrfach vorhanden sind, im Geräte-Manager anzuzeigen (deren Symbole sind dann blaß gekennzeichnet). Diese dann mit der rechten Maustaste anklicken und "deinstallieren" auswählen. Vorsicht!: Nicht alle blaß symbolisierten Geräte können/dürfen deinstalliert werden. Am besten nur Geräte entfernen, die man wirklich irgendwann einmal selbst eingesetzt und entfernt hat. Geräte, die mehrfach vorhanden sind (mal blaß, mal normal) auf alle Fälle entfernen. USB-Geräte, ob blaß oder nicht auch deinstallieren.
    Ganz nebenbei hat man dadurch sein System auch ein wenig aufgeräumt.

    Sonst

    4. Nur die aktuellsten Treiber für die Geräte verwenden (nicht von der CD sondern gleich aus dem Internet herunterladen und installieren.

    5. Das Mainboard hat einen Defekt, vom Händler überprüfen lassen.

    Alles Gute
    gencman
     
  3. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    986
    Ich wollte hier nur noch auf die eine oder andere möglichkeit hinweisen, sonnst nichts, aber im endeffekt muss er schon selber wissen für welche art er sich entscheiden soll!
    Natürlich ist hier auf jeden fall ein Leistungsfähigeres NT angesagt!
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Ein aktiver Hub kann weiterhelfen, aber wieso dann nicht gleich ein paar Euro drauflegen für ein ordentliches NT. Der Hub verlängert doch nur das Dahinsiechen des Systems. Wenn dann irgendwann eine größere Festplatte, oder nur ein zusätzlicher Lüfter dazukommt, bricht die Energieversorung wieder zusammen.
     
  5. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    986
    Hallo Nub, kontrollier mal im Geräte-Manager, ob die häckchen für die Stromsparfunktion bei den USB-Geräten entfehrnt sind, denn bei einem so überaus knappen Netzteil schaltet Windows die Geräte aus wenn nötig!
    Ansonnsten würde ich dir einen Externen Aktiven USB-Hub empfehlen, damit wird dein Mainboard und Netzteil entlastet, dann sollte es klappen!
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Ich habe einen Rechner mit Duron 1200, Shuttle-Kombi-Mainboard und 256MB SD RAM aufgrüstet. Das läuft mit einem 200 Watt NT problemlos. Aber nur weil darin noch eine Voodoo 3/2000 Graka werkelt. Mit einer Geforce oder vergleichbaren Graka geht gar nichts mehr.

    Ich rate dir zu einem anderen NT.
     
  7. Nub

    Nub ROM

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    6
    Ich habe es jetzt mit nem Duron 1400 ausprobiert, aber wieder genau das selbe :(
    Zieht der auch zu viel Strom? Wenn ja kann es ja nur noch am Mainboard liegen oder?
     
  8. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    @Nub

    Das NT ist eindeutig zu schwach. Bevor du was anderes versucht, tausche es gegen eins, dass die Leistungswerte erfüllt. Oder nimm einen Duron 1300. Mit dem kommt es sicher noch klar.
     
  9. Sledge Hammer

    Sledge Hammer Byte

    Registriert seit:
    10. November 2001
    Beiträge:
    96
    Hi,

    das Netzteil ist etwas schwach,
    (ich habe mal nachgeschaut)
    der Thunderbird 1,4Ghz zieht max. 42 Ampere, zum Vergleich: XP1800 : 37,7 Ampere

    wenn du die Möglichkeit hast, nutze mal ein, welches 20 Ampere auf 3,3V liefert

    ....
     
  10. Nub

    Nub ROM

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    6
    Erstmal danke für eure Antoworten.
    Hab den Rollup patch jetzt auch noch installiert, aber wieder genau das gleich problem :(

    So jetzt zu meinem Netzteil:
    3,3V - 14
    5V - 20A
    12V - 8A
    Es ist ein 235 Watt Netzteil

    Zu Wolfgang:
    Es ist bis jetzt noch nie einwandfrei gelaufen.
    Ich hatte fruher ein MSI KT266, aber das ist kaputt gegangen und da dieser PC mit 1,4er Athlon nur ein zweit PC ist wollte ich kein so teures Board holen. Ich kenn auch einige Leute, die mit diesem mainboard keine Probleme haben...wieso bei mir gar kein USB funktioniert versteh ich allerdings nicht.

    Fals noch jemandem etwas einfällt wär ich echt dankbar
     
  11. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Es könnte sein, das dein Netzteil zu schwach ist, um die USB-Schnittstellen ausreichend mit Strom zu versorgen.

    Und der Thunderbird 1400 ist ein ganz schöner Stromfresser. Deshalb sollten nachfolgende Werte auch für ihn gelten:

    AMD empfiehlt für Athlon XP folgende Mindest-Werte:

    bei 3,3 Volt = 20 A
    bei 5 Volt = 30 A
    bei 12 Volt = 16 A

    sowie als Combined Power mind. 185 Watt !

    Guck mal auf dein Netzteil und poste die Werte.
     
  12. hartilein

    hartilein ROM

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    5
    Hallo!

    Habe ebenfalls das K7S5A Pro!
    Bla! Bla! Billigboard!
    Funktioniert bei teureren Boards auch nicht ohne XP-Update!

    Servicepack und USB-Patch hast Du schon installiert!
    Gut so! Installiere noch das "Rollup" für XP von Microsoft!
    Anschließend deinstalliere alle USB Geräte im Gerätemanager!
    Beim Neustart installiert Windows XP die Geräte neu!
    Sollte dann alles funktionieren!

    MfG! Mathias
     
  13. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    naja jetzt kommst du hier mit einem Elitegroup K7S5A und fragst wo das Problem liegt... es gibt kaum ein schlechteres Mainboard dass du dir kaufen könntest.

    Ist USB schonmal reibungslos gelaufen..??. Was hast du am System verändert bevor es zu den Problemen gekommen ist..?.

    Grüße

    Wolfgang
     
  14. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi,

    die ursprüngliche AMD Empfehlung galt für Prozessoren ab 1GHz Leistung und war nicht auf den XP speziell gemünzt!

    @Nub

    Ein neues Netzteil das die von deoroller geposteten Leistungswerte liefert ist dringend angeraten!
    Es muss aber nicht zwingend der Grund sein das USB nicht funzt!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen