USB-Schnittstellen liefern nicht immer Strom

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von der.jojo, 27. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    Zitat:
    Geräte, die ihren Strom über den USB-Anschluss beziehen, können auch nicht zahlreich miteinander kombiniert werden: "Wenn ein Gerät angeschlossen ist, dass viel Strom braucht, wie ein Scanner, wird ein zweites mit hohem Verbrauch nicht mehr funktionieren." Sie müssten dann eigenständig über ein Netzteil mit Strom versorgt werden.

    Oder die Geräte nacheinander benutzen. :D
     
  2. Qnkel

    Qnkel Byte

    Registriert seit:
    3. Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Ähm, der USB-Anschluss hat nur 2 Leitungen für Daten-Übertragung und 2 für Strom und nicht 4 für Daten und 2 für Strom. Dann hätte er nämlich 6 Kontakte. Ich glaub der hat das mit Firewire verwechselt :aua:
     
  3. Toyo

    Toyo ROM

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo Zusammen,
    Folgender Sachverhalt: Beim Hochfahren (Notebook Targa Traveller) wird Drucker, Funkmouse, Funkkeybord aktiviert. DSL Modem wird nicht aktiviert. Bei laufendem Betrieb muß der USB Stecker (für DSL Modem) gezogen und dann wieder eingestöpselt werden. Erst dann wird das DSL Modem aktiviert. Mit der Zeit ist das etwas lästig. Weiß jemand Rat?
     
  4. jeeva_k

    jeeva_k Kbyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    173
    Hatte ich auch mal bei einem Industrie-PC in der Firma, dort war es ein UPS, ironischerweise müsste der aber immer funktionbereit sein. Bei ihm lags am Treiber + USB problem, ein anderer PC mit gleichem BS konnte ohne mühe neugestartet werden und fand das gerät wieder, andererseits konnte der Industrie PC mit USB-Stick ausgestattet werden und neugestartet und hatte keine Probleme.
     
  5. AlFayed

    AlFayed Byte

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    64
    @Qnkel: Reine Definitionsfrage: Meint man mit "Leitung" eine Ader, stimmen 4 (zwei mal + und -), meint man jedoch einen Kanal, hast du Recht, es sind nur zwei Kanäle (die jedoch aus zwei Adern bestehen :D )
     
  6. don lupo

    don lupo Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    215
    Man kann nämlich sehr gut Gleichspannung und Bussignale auf einer Leitung transportieren; wird so ähnlich z. B. mit Antennenverstärkern gemacht. Die werden auch über das Koax-Kabel mit Spannung versorgt (Stichwort "Phantomschaltung").
    Allerdings sind dafür ein paar Extra-Bauteile notwendig, die sich manche Hersteller wohl sparen (Geiz ist geil :kotz: )
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen