1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

User verändern Programmeinstellungen

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von quereller, 20. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. quereller

    quereller Kbyte

    Ich hab mal eine Frage,
    Wie kann ich bei Win2000 verhindern dass user veänderungen an Programmeinstellungen z.B. bei IE oder Zonealarm vornehmen?
    (z.B. Javascript aktivieren usw...)

    Danke für die Informationen und freundliche Grüsse
     
  2. quereller

    quereller Kbyte

    Ich hab keinen Durchblick

    Ich konnte die Internetoptionen in dem Gruppenrichtlinien-Snapin deaktivieren. Allerdings nur für den localen PC; danke.
    Ich möchte aber die option nur für "Benutzer" und "Gäste" deaktivieren. Kann aber bei den Gruppenrichtlinien als Objekt nur localer computer auswählen. Hat das was mit der aktive directory zu tun?

    P.S. Ich hab ein kleines privtes Netzwerk und kein Win2000 Server.

    Danke für Eure Informationen und freundliche Grüsse
    Quereller
     
  3. parousia

    parousia Byte

    Hallo!

    Im Netz kann der Zugriff auf den IE über Gruppenrichtlinien (W2K)bzw. Systemrichtlinien (NT) zentral geregelt werden. So kann man benutzer-/gruppenbezogen vorgehen. Dafür gibts administrative Vorlagen (z.B. inetres.adm). Die Verwaltung erfolgt mit dem Systemrichtlinieneditor (poledit) bzw. Gruppenrichtlinien-Snapin.

    Auf einer Standalone-W2K-Maschine lassen sich z.B. unter lokale Richtlinien>Benutzerkonfiguration>Windows-Einstellungen>Internetexplorer-Wartung>Sicherheit Einstellungen treffen, die für alle User gelten.

    Mit Beschränkungen für Zonealarm wirds schon schwieriger. Soweit ich mich erinnern kann ist bei manch anderer DesktopFirewall ein Benutzer- bzw. Adminmodus über die lokale Gruppenzugehörigkeit zuweisbar; bei Zonealarm gibts dass, soweit ich weiss, nicht.

    Grüße
    parousia
     
  4. ast

    ast Guest

    Hi,
    wird über die Registry gesteuert, unter:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Restrictions

    wobei die Schlüssel "\Internet Explorer\Restrictions" erst angelegt werden müssen, da noch nicht vorhanden!
    Im Schlüssel "Restriktions" DwordWert "NoBrowserOptions" erstellen und auf "1" setzen.
    Sofortige Wirkung bei F5 ohne Neustart.
    Beim Anklicken im IE "Extras/Internetoptionen" erscheint Meldung "Vorgang gesperrt bitte wenden Sie sich an Sys-Admin"

    bei DwordWert "NoBrowserSaveAs" auf "1" gibt\'s kein "Speichern unter mehr" also auch kein Download von irgendwelchem Müll.
    Die gleichen Schlüssel und Werte werden von NT5 auch selbstständig unter HKEY_USERS angelegt und/oder geändert.
    Gruß an den ADMIN
    ast
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen