1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

vcore messen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von stefan iks, 20. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
    Hallo,

    ich hab erst vor kurzem festgestellt (nach Kühlerwechsel), dass mein Athon TB 900 mit 1,82V statt der eigentlichen 1,75V lief. Das haben mir BIOS und div. Programme übereinstimmend angezeigt.
    Also hab ich mich bei MSI umgesehen (MB ist ein MSI K7T Pro) und herausgefunden, dass mein Board Probleme beim Einstellen der VCore hat, dagegen gibts ein BIOS-Update. Also hab ich das eingespielt.

    Jetzt hab ich folgendes Problem: Laut BIOS läuft der Prozi mit 1,75V, laut AIDA32 mit 1,77V und laut Motherboard Monitor mit 1,82V. Wie kann ich rausfinden mit welcher Spannung er denn nun wirklich läuft???

    Bin für alle Antworten dankbar, denn zu viel Spannung muss ja nicht sein (mehr Wärme etc.).

    mfg Stefan
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Je nachdem, wieviel die Grafikkarte an Strom verschlingt, kann auch ein Test mit Aquamark nicht schaden. Denn wenn die Graka zusätzlich Strom schluckt, kann es sein, daß die Spannung, aus der die VCore generiert wird, noch ein wenig weiter nach unten geht - wodurch der Rechner natürlich instabil werden kann.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Ist bei mir genauso.
    Eingestellt hab ich 1,5V Vcore; im Bios steht 1,56V, Aida erzählt mir was von 1,49V und MBM meint, ich hätte 1,55V.

    Die 3,3V 5V und 12V hab ich mal mit dem Multimeter nachgemessen und die lagen genau zwischen den Werten von Aida und MBM.

    Fazit: Es ist eigentlich ziemlich egal, wie hoch die Spannung ist, die Tools schätzen alle ziemlich ungenau (obwohl es logischer wäre, wenn alle das Gleiche anzeigen...).
    Ich hab meine VCore wie Wolfgang77 auch einfach so lange runtergeschraubt, bis der PC nicht mehr starten wollte und bin wieder eine Stufe rauf. Statt 1,7xV hab ich nun 1,5xV und nen angenehm kühlen und leisen PC.

    Gruß, MagicEye
     
  4. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
    Unwahrscheinlich!!!

    Ich hab ne TNT2 M64 (also noch die kastrierte Version einer sowieso lahmen Karte:D ). Aber ich zocke sowieso nicht (wie auch ;) ), wenn dann hätte ich ne andere GraKa.

    Von daher denke ich sollte das kein Problem sein.
     
  5. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
    Bin gerade dabei "meine" vcore rauszufinden. ATM läuft prime seit über einer Stunde ohne Probleme bei 1,675V (laut BIOS), nachher werd ich nochmal etwas weiter runter gehen.

    Wenn der Rechne 1-2 Stunden Prime95 ohne Probleme durchhält, dann dürfte er doch auch in der Praxis stabil sein, oder?

    Ich dachte immer diese Tools lesen die Werte alle an der gleichen Stelle aus. Na egal, hauptsache der Rechner läuft stabil und wird nicht unnötig warm.

    mfg Stefan
     
  6. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
    Werd ich ausprobieren, danke.

    Aber trotzdem versteh ich das nicht, denn vor dem Bios-Update haben alle dieselbe (zu hohe) Spannung angezeigt, und die Auslesmethode der Proggys hat sich doch durch das update nicht geändert, also müssten doch mbm und aida immernoch das selbe anzeigen?:confused: :confused:

    mfg Stefan
     
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Du siehst doch dass es so ist !!!

    Gehe schrittweise runter mit der Spannung bis 1,65 Volt, bei dem Board sollte die CPU mit dem Wert stabil laufen. nach umfangreichen Tests mit dem Board hatte ich den Wert einmal ermittelt. Wieviel Volt das nun real wirklich sind kann ich dir nicht sagen da deren AD-Wandler wohl nicht so genau arbeitet. Wichtig ist dass das System mit minimaler Core-Spannung un d somit minimaler Abwärme (Verlustleistung) stabil läuft.

    Grüße
    Wolfgang
     
  8. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
    Hab neben dem entsprechenden Menüpunkt im BIOS auch noch Motherboard Monitor, aida32 und dessen Nachfolger benutzt, welche wie oben beschrieben unterschiedliche Werte liefern. Andere Proggys kenn ich dafür nicht, fällt dir noch eins ein?

    Abstürze gibt es nicht, keine Probleme, Temps sind auch OK (momentan CPU 44°C und System 30°C) und werden überwacht (unter Win zumindest, unter Linux noch nicht, ist aber auch in Arbeit).

    Ich hab auch keine Angst das mir das Teil hochgeht (wird ja überwacht und ist auch ein guter Kühler drauf), aber er muss ja nicht unnötig viel Wärme produzieren. Außerdem kann es ja eigentlich auch nicht sein dass mir jedes Programm eine andere vcore anzeigt.:confused:
    Irgendwelche Ideen???

    mfg Stefan
     
  9. Metalfan

    Metalfan ROM

    Registriert seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    hmm du hast scho ein paar progs ausprobiert?

    Naja aber die spannung dürfte sich noch in einem akzeptablen rahmen bewegen da wird die cpu net glei hochgehen.

    gibt es irgendwelche abstürze oder so
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen