1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

VCore, System friert ein und Netzteile

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von pyro86, 13. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pyro86

    pyro86 Byte

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    26
    Hi!

    System:
    WinXP SP2
    Asus A7V880
    Athlon XP 3100+ (2200 Mhz)
    Thermaltake K7
    2x 256 MB Infenion RAM (266)
    ATI Radeon 9600XT
    Soundblaster 5.1 Live!
    40GB Seagate
    DVD Brenner und DVD ROM von Samsung
    Aerocool GateWatch mit 3 SilverBlade zum kühlen
    Aerocool Turbine 550 Watt
    (270 Watt combined Power +3,3V: 36A; +5V:36A; 12V:20A)

    Also ich habe/hatte das Problem, dass mein Rechner ohne Vorwarnung einfriert. Da mein altes LC Power Netzteil absoluter Müll war hab ich mir (auf empfehlung von hier) ein Tagan TG380 U1 zu gelegt! Mit dem Netzteil wurde es aber auch nicht besser... deswegen hatte ich meinen CPU ne ganze Zeit 50% untertaktet! So lief das System stabil und fror nicht mehr beim zocken ein! Jetzt hab ich mir das oben besagt netzteil zugelegt und wenn ich den VCore wert im BIOS auf Auto stehen hatte, hatte ich laut Speedfan nen VCore Wert von 1,71 unter Vollauslastung 1,70 V gehabt. Mit den Werten hatte ich immernoch das Problem das der Rechner einfriert... Gestern habe ich den Wert der VCore im BIOS auf 1,70V gesetzt und jetzt hab ich laut Speed fan ne Core Spannung von 1,76 Volt (betriebsspannung ist laut AMD 1,65 Volt) und bis jetzt läuft das System ohne einfrieren und ohne zicken zu machen...

    Momente Spannungswerte:
    VCore: 1,76 - 1,77V
    3,3V: 3,31V - 3,33V
    5V: 4,92 - 4,84V
    12V: 12,16V - 11,89V
    Cpu Temp Leerlauf:40-44°
    Vollauslastung: max. 50°

    Wenn das weiterhin so stabil läuft ist die Core Spannung schädlich für meinen CPU oder ist das so okay?
    Oder sollte ich mir doch lieber noch ein 3tes Netzteil kaufen (was dann ein Enermax Liberty 620 Watt werden würde für 150€, damit ich mir so schnell keine Gedanken mehr um Strom machen muss)
    Ich hab absolut keine Lust mehr auf die ständigen Abstürze meines Rechners! ich hab jetzt seit Oktober Probleme damit und will endlich meine Ruhe haben!!!

    Kann mir jemand helfen?
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Hi!
    Also wenn das System wirklich erst mit dieser hohen Spannung stabil läuft, dann ist das zwar ärgerlich, aber durchaus noch vertretbar, zumal 50°C noch OK sind bei Vollast.
    Als Fehlerquelle könnte ich mir noch den RAM vorstellen, der ja scheinbar nur 133/266Mhz hat und somit weit unter dem Bustakt der CPU läuft.
    Ich habe an dem 380er Tagan eine wesentlich höher getaktete CPU und auch eine stromhungrigere Grafikkarte hängen. Beides zwingt das Netzteil nicht mal ansatzweise in die Knie.
    Ich hab dafür das Phänomen, daß ich immer 0,025V mehr einstellen muß, als dann wirklich angezeigt wird. Da ist jedes Mainboard anders. :nixwissen

    Gruß, Andreas
     
  3. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    mit dem Speicher das hatte ich nicht gesehen. Sicherlich das könnte auch eine Fehlerquelle sein, zumal viele Boards es überhaupt nicht mögen, wenn asynchron getaktet wird.

    Eventuell mal leihweise passenden Speicher einbauen.
     
  4. pyro86

    pyro86 Byte

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    26
    Also ich hab auch nen No Name RAM der 400 Mhz bringt! Jedoch macht das keinen Unterschied ob ich den einen oder die 2 Infineon drin hab... friert genau so ein..:(
     
  5. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    kannst du leihweise mal das Netzteil tauschen.? Die Spannungswerte gefallen mir nicht und die 20 Ampere auf der 12Volt Leitung auch nicht. Für die Stärke die vorgegeben wird, müsste da mehr sein. Bei 3.3 v und 5 volt käme es ja noch hin.
    Was ist das überhaupt genau für ein Netzteil, welches jetzt verbaut ist?

    ich habe mir das Netzteil gerade mal angesehen. Es müsste doch zwei getrennte 12 Volt Stränge haben oder ?
    1x 20 A, und 1 x 18 A
    Von der Beschreibung her würde es ja passen aber wie gesagt die Spannungswerte sind nicht berauschend.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Welches von den vielen Netzteilen ist denn nun eigentlich drin :confused:
     
  7. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Aerocool Turbine 550 Watt das dürfte drinne sein Andreas.

    Hier wurde das 450 Watt getestet
    http://www.caseumbau.de/index.php?page=test331/test331

    und das ist eigentlich schon gut, deshalb verstehe ich doe Spannungseinbrüche nicht. Aber gut, auch in einem neuen Netzteil kann etwas nicht in Ordnung sein.
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Da oben auch noch ein Tagan erwähnt wurde...
    Mit einem von beiden sollte es doch auf jeden Fall ordentlich gehen oder anders gesag, ist wohl sonst eher etwas Anderes schuld. Dieses Mainboard zählt leider auch nicht zu den Glanzleistungen von Asus.
    Die genannten Spannungen finde ich noch OK.
     
  9. pyro86

    pyro86 Byte

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    26
    Ich hab ein Netzteil von Areocool!
    Name: Aerocool Turbine Power 550 Watt
    Stimmt hab noch ne 2te +12VLeitung mit 18A, die erste hat 20A
    (hab ich übersehen)
    Momentan hab ich ne Spannung auf der +12V Schiene von: 12,16V (leerlauf) und beim zocken (hab grad geguckt 11,97)

    Netzteil tauschen geht nicht... ich kann nur nochmal das Tagan TG 380-U1 einbauen, aber da sind die Spannungswerte noch um einiges niedriger wie mit dem hier...

    Riecht ganz nach Enermax Liberty 620...:/
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Dann müßtest Du ja 2 defekte Netzteile haben :/
    Miss mal wenn es geht die Spannungen direkt am Netzteil mit einem Multimeter nach.
     
  11. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Du verwendest aber schon beide Leitungen für 12 Volt ? oder hängt das alles an einem Strang?
     
  12. pyro86

    pyro86 Byte

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    26
    Die Netzteile sind beide funktionsfähig (der pc läuft ja damit mehr oder weniger)
    Desweitern war das NT was ich jetzt drin hab in Reklamation gewesen (das erste was ich bekommen hab vor der Reklamation hatte nen Lagerschaden).. Von daher geh ich aus dass das jetztige NT 100% okay ist...
    Wo soll ich denn da genau die Messelektroden dranhalten???
    Bin ich sachen elektro nicht so sehr gebildet...

    Ob ich die beide nutze kann ich dir um ehrlich zu sein nicht sagen, da ich nicht weis wo der 2te Strang liegen soll... das Netzteil hat Cabel Managment und ich hab nur 2 Slots von den insgesamt 8 (+3 noch für Lüfter zu betreiben) belegt, in die ich Kabel reinstecken kann.
    Ob die wie gesagt beide Kanäle auslasten weis ich nicht... muss ich mal umstecken und schauen ob sich dann was ändert...
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Die Spannung am besten an einem Laufwerksstecker messen: rot-schwarz = 5V
    gelb-schwarz = 12V
    Welcher 12V-Strang an welchen Kabeln anliegt, sollte entweder in der Anleitung oder am Netzteil stehen. Aber wenn ein extra Grafikkartenstecker vorhanden ist, dann dürfte der vermutlich ein Stromkreis sein und der 24/20polige-ATX-Stecker der Andere sein.
    Der 4polige(2x2) Stecker ist auch aufm dem Mainboard, sofern dort eine Buchse vorhanden ist?
     
  14. pyro86

    pyro86 Byte

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    26
    Ne meine Gkarte braucht keinen weiteren Stecker und mein Mainboard hat auch nur nen 20 Pin Stecker... jedoch hat sich das System schon wieder aufgehangen, auch mit der hohen VCore! Naja... Shit Happens... jetzt gibts en Enermax Liberty 620! Ich denke das wird genug Saft bringen... wenn nicht schmeiss ich den CPU weg...
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Ich würde es lieber mit einem guten Board probieren, dürfte noch am Billigsten sein.
     
  16. pyro86

    pyro86 Byte

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    26
    Meinst du dass das hilft? Welches sollte ich da nehmen?
    Stimmmt: mein 3100+ wird vom Brett nur als 2700+ erkannt, läuft aber mit 2,2 Ghz

    Aber bezüglich Board: Welche BIOS einstellung sollte ich den machen???
    Vielleicht liegts dadran!?
    Was ACPI usw. ist hab ich kein Plan...
     
  17. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Ich ziehe den Vorschalg zurück :(
    Es gibt kaum noch vernünftige Boards, vor allem welche, die offiziell den 3100+ unterstützen. Da bliebe Dir nur, Dich mal bei Leuten umzuhorchen, die die CPU erfolgreich betreiben.

    Bei den Bios-Eintellungen sind die Default-Werte in der Regel am sinnvollsten.
     
  18. pyro86

    pyro86 Byte

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    26
    Würde es mit einem XP 3000+ besser gehen? Das der 3100+ so ne Sache ist, war mir klar, da er bei amd auch nicht aufgeführt wird, in der Liste von den von ihnen hergestellten CPU´s?
    Würde das evtl. was bringen?
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Den 3000+ bekommst Du nur noch zu Mondpreisen zu kaufen.
    Die Mainboards mit Via-Chipsatz, speziell dieses von Asus habe ich bisher nur negativ kennengelernt.

    In Dresden wohnst Du nicht zufällig?
     
  20. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen