1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Verabschiedet sich die Festplatte?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von DeBruehe, 30. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DeBruehe

    DeBruehe Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    178
    Gestern stürzte der Rechner plötzlich mit bluescreen ab. Beim darauffolgenden neustarten wollte XP nicht mehr booten, es kam ein geräusch, wie beim CD-ROM Laufwerk, das versucht von einer kaputten CD zu lesen. Heute, nach mehreren Versuchen, lies sich das System wieder booten und alles schien normal, doch nach ca. einer Stunde Leerlauf trat das Geräusch wieder auf und alles verlangsamte sich erheblich, sofort fing ich an wichtige Daten auf meine zweiten HD zu kopieren, die Kopiervorgänge dauerten jeweils bis zu 10 Minuten, weil bei der ein oder anderen Datei erhebliche Verzögerungen in zusammenhang mit dem Boot-Geräusch auftraten.

    Lässt sich das ganze auf einen unbehebbaren Gerätefehler zurückführen und bin ich so gewungen eine neue zu kaufen oder lässt sich das ganze irgendwie beheben?

    SYSTEM:

    Windows XP Prof. SP2
    512 MB DDR RAM 333
    Athlon XP 2100+
    Radeon 9500pro
    WD 40GB 7200RPM (die Problem behaftete)
    Samsung 17 GB 5200RPM
     
  2. Boeser Ody

    Boeser Ody Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    244
    hi,

    schau mal inne ereignissanzeige und check erstmal dann dein laufwerk
     
  3. DeBruehe

    DeBruehe Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    178
    also in der ereignisanzeige findet sich für den zeitpunkt des ersten absturzes kein eintrag, scandisk hat ebenfalls keine fehler gefunden.

    jetzt scheint auch mein mauszeiger immer im takt zu stocken - wohl dann wenn ich gerade daten übers netz empfange, also beim laden einer neuen seite etc. :(
     
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Lad dir das Testtool von WD runter und überprüfe deine HD, schon möglich dass sie nen defekt hat. Hast du im BIOS die S.M.A.R.T-Überwachung aktiviert? Wenn nein, scahlt das mal ein.
     
  5. DeBruehe

    DeBruehe Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    178
    hab mir schon active s.m.a.r.t zugelegt, das hat keine fehler erkannt...
     
  6. Blue Nick

    Blue Nick Kbyte

    Registriert seit:
    30. April 2001
    Beiträge:
    148
    Also, nach meiner Meinung solltest du erstmal (wie schon gesagt) die Platte mit dem WD Tool prüfen.

    Ich hatte so ein Problem Mal mit meinen IBM's IC35L040 40 Gb.

    An einem Tag funktionierten sie am anderen war da immer komische Geräusche und das BS startete nicht mehr. Letzendlich habe ich alle IBMs ausgestauscht und die kaputten IBM Platten ncohmals überprüft und da waren es jedenfalls mechanische Fehler.

    Wenn im Ereignisprotokoll keine Fehler wie z.B. disk... \\Device\DRV0 etc. sind,
    würde dass für mich bedeuten, dass die Plattenmechanik soweit zerstört ist, das die Platte nicht mehr aus dem defekten Bereich "heraus springen" kann.

    Somit:

    1. Platten Inhalt versuchen zu kopieren z.B. mit Ghost 2003 oder so
    2. Auf jeden Fall die Platte von wichtigen Datenbestand trennen


    PS: Wenn dein Mauszeiger stoppt, hör doch mal genau auf deine Paltte, wenn Sie klackt oder so ein "schleifen" ist, dann wirklich schnell austauschen
    MFG
    Niko

    Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
     
  7. Julian86

    Julian86 Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    27
    Hattest du die Platte schon letzten Sommer und sie lief ohne Probleme? Weil ich denke, dass du das selbe Problem hast wie ich, die Platte schaltet sich aus und wieder ein (das von dir beschriebene Geräusch, welches auch beim Einschalten des PCs zu hören ist).

    Ich bin mir relativ sicher, dass es ein Hitzeproblem ist, anscheinend sind die WD-Platten da sehr anfällig (hab die WD 800JB). Hab daraufhin die Festplatte nach oben gebaut und nen Lüfter unten dran gemacht, ist halt wieder ein wenig Lärm mehr im Gehäuse, dafür ist aber das Problem so gut wie gelöst, kommt nur noch sehr selten an heißen Tagen und bei langem Betrieb vor. Hab aber jetz auch vor kurzem erst gesehen dass es inzwischen auch nen geräuschlosen Passivkühler von Zalman gibt, kostet so um die 25 Euros. Werd ich wohl auch demnächst mal ausprobieren.


    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;)
    Gruß,
    Julian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen