Verarbeiten von Meßgerätsdaten

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von AndreasE, 6. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AndreasE

    AndreasE ROM

    Registriert seit:
    15. August 2003
    Beiträge:
    7
    :confused: Hallo, Ihr Profi's, ich brauche dringend Eure Hilfe!!!
    Ich muß Daten aus einem Meßgerät auswerten. Diese liegen als Datei mit der Endung "*.sgr" vor. Ich habe schon versucht, diese Dateien in Excel 97 oder Access 97 zu importieren, hatte aber keinen Erfolg. Gibt es irgendeine Free- oder Shareware, mit der man diese Dateien in eine Format umwandelt, das ich In eine Tabellenkalkulation importieren kann?? Vom Hersteller des Meßgerätes kriege ich in dieser Richtung leider keine Unterstützung.
    BITTE HELFT MIR !!!!
     
  2. Taesi

    Taesi Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    267
    Kannst mir die beiden Sachen ja mal mailen, "Versuch macht klug".
    Gruss Steffen
     
  3. AndreasE

    AndreasE ROM

    Registriert seit:
    15. August 2003
    Beiträge:
    7
    Hallo Steffen,

    diese *.sgr-Dateien haben für die Daten einer Kalenderwoche immer eine Größe von 31 kB. Ich könnte Dir mal eine der Dateien zukommen lassen, zusammen mit einer Kopie des entsprechenden Datenausdrucks als jpg, wenn Du ein bißchen rumprobieren willst. Einen Versuch wär's - denke ich - alle mal wert.
    Gruss
    Andreas
     
  4. Taesi

    Taesi Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    267
    Andere (bessere) Hex-Editoren kenne ich auch nicht.
    Man müsste 'mal paar wirkliche Messwerte kennen, und die zugehörige *.sgr-Datei (Wie gross ist sowas im Schnitt?), und dann versuchen einen logischen Zusammenhang zwischen den beiden Dingen herzustellen.
    Ich sage nicht, dass das auf jeden Fall klappt, ich sage auch nicht, das es einfach ist, aber einen besseren Weg wüsste ich nicht, und interessant scheint die Sache allemal!
    Gruss Taesi
     
  5. AndreasE

    AndreasE ROM

    Registriert seit:
    15. August 2003
    Beiträge:
    7
    :heul:
    Hallo Steffen,

    Vielen Dank für Deine prompte Antwort und den Tipp mit dem Hex-Editor. Ich habe gleich eben mal mit Code-Genie und mit Ultra-Edit ausprobiert, ob man da irgendwas sieht, aber alles was mir diese Programm anzeigt, sind die kryptischen Daten, die man auch in Excel sieht, wenn man die Datei als Text-Datei importiert.
    Ich habe mir mal die mit dem Meßgerät mitgelieferte Software genauer angeschaut, aber da ist die Export-Funktion deaktiviert. Laut Bedienungsanleitung kann man die zwar freischalten lassen - wahrscheinlich gegen Entgeld - aber dann habe ich noch ein weiteres Problem: Es gibt keinen Menüpunkt wie z.B. "Öffnen", mit dem man alte, bereits abgespeicherte Datenfiles wieder aufrufen kann!!
    Kennst Du vielleicht noch andere, möglicherweise leistungsfähigere Hex-Editoren als die beiden, die mir zur Verfügung stehen??
     
  6. Taesi

    Taesi Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    267
    Hast Du die betreffende(n) Datei(en) 'mal in einem Hex-Editor oder so betrachtet? Ist da ansatzweise etwas zu sehen, was als Messgerätedaten interpretiert werden könnte? Wenn ja, hätte man sicherlich Chancen, das mittels Script o.ä. umzuwandeln.
    Wenn die allerdings irgend einen Codiermechanismus eingebaut haben, sehe ich schwarz. Dann kann Dir wahrscheinlich nur einer helfen, der diese Software kennt!

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen