1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Verbatim CD-R LightScribe - Probleme

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von hilbsch, 1. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hilbsch

    hilbsch ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo PC-Welt Gemeinde,

    ich habe ein kleines Problem mit dem Verbatim LS CD Rohling.

    Ich habe mir am Montag den Brenner von BenQ geholt mit LightScribe (1625). In der Verpackung war ein Verbatim CD-R Rohling dabei. Ich habe die Nero Software installiert (liegt ebenfalls mit dabei) um das LightScribe Verfahren nutzen zu können. Ich habe den Rohling gebrannt und danach per LS ein Cover gedruckt. Dies hat ohne Probleme funktioniert. Nun wollte ich einen 2ten Rohling brennen und per LS beschriften. Ich bin also zum PC-Spezialisten gegangen und habe ebnfalls einen LS Verbatim CD-R Rohling geholt. Ich habe dann die Daten zuerst gebrannt und dann den Rohling umgedreht um diesen zu beschriften.
    Leider spuckt mir Nero die CD immer aus und sagt, es sei kein LightScribe Rohling. Ok, dachte ich mir, evtl. ist dies ein neuerer Rohling - ich also bei BenQ die aktuelle FW geladen und den Brenner aktualisiert (Version BBGA). Leider wird der Rohling immer noch nicht als LS Rohling erkannt.

    Nun meine Frage. Ist es evtl. ein Problem des Rohlings (Schäden am Rohling sind nicht zu erkennen - auch nicht auf dem LS - Datenring) oder kann der Brenner den Rohling nicht schlucken? Kennt Einer von Euch das Problem mit Verbatim Rohlingen + BenQ 1625 Brenner?

    Oder sind dies noch Kinderkrankheiten der LS Technologie?

    Um dies noch einmal genauer zu Testen, werde ich heute noch einen weiteren Verbatim Rohling holen - aber vorher versuche ich erst das Cover zu machen, denn wenns nicht funzt, kann ich den Rohling wieder zurück bringen.

    Wenn Ihr also Erfahrung schon damit machen konntet, würde ich mich um Antwort freuen.
     
  2. schnulli60

    schnulli60 Kbyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    Beiträge:
    310
    Hallo hilbsch, sehr wahrscheinlich hängt es mit deiner Nero Software zusammen. Hier ein Auszug einer News der PC-Welt vom 13.05.05, in der eine neue Version angekündigt wurde :

    In der Hauptapplikation, Nero Burning Rom 6, wurden diverse Bugs behoben. Darunter auch welche, die im Zusammenhang mit der Lightscripe-Unterstützung stehen, die erst mit der Version 6.6.0.8 hinzugefügt worden war.

    Lade dir mal die neueste Version runter, vielleicht fluppt es dann. Viele Grüsse und lang lebe das Internet

    schnulli60
     
  3. hilbsch

    hilbsch ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Also, ich habe die Nero-Software auf die aktuelle Version 6.6.0.13 erneuert. Ich habe nebenbei auch die Software "SureThing CD Labeler Deluxe" installiert - die unterstützt ja auch LightScribe - ebenfalls das selbe Probelm - der Verbatim CD-R LightScribe Rohling wird ausgespuckt und die Fehlermeldung sagt deutlich, das kein LS-Rohling im Laufwerk ist. Es handelt sich aber um einen LS Rohling und die Labelseite ist auch nach unten eingelegt.
    Was mich ja so verwundert ist, dass der Verbatim CD Rohling, welcher zum Brenner dazu war, sofort funktioniert hat, aber der gekaufte Verbatim Rohling nicht. Daten konnte ich auf beide Rohlinge sauber brennen.
    Auch habe ich noch von Nero die aktuelle LightScribe Version installiert - http://www.nero.com/de/System_Requirement_Updates.html

    Das Problem besteht aber weiterhin. Ich vermute z.Zt. dass es ein Problem des Rohlings ist, evtl. die LS Seite defekt? Es sind aber keine Schäden auf der LS Seite zu erkennen.
     
  4. SvenA

    SvenA Byte

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    97
  5. hilbsch

    hilbsch ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Natürlich hat der Rohling so einen Ring. Es handelt sich ja um einen LightScribe Rohling. Und ich kann an diesem Ring keinen Fehler finden, also Kratzer, Riss etc. Der Ring sieht sauber aus. Ja, und ich habe den Rohling in den Brenner nach unten eingelgt, damit die LightScribe Schicht bedruckt werden kann. Der Brenner spuckt aber nach einem kurzen Lesevorgang den Rohling aus.

    Und von der Farbe unterscheiden sich beide Rohlinge nicht, nur vom Verbatim Logo - beim Rohling, der zum Brenner dabei war steht nur einmal Verbatim und bei dem gekauften Verbatim 3mal. Es ist aber definitiv ein LightScribe CD-R Medium.
     
  6. hilbsch

    hilbsch ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Ok, ich habe mir jetzt noch einen weiteren Verbatim LS Rohling geholt und siehe da, dieser wird erkannt. Meine Vermutung hat sich also bestätigt, dass der andere Verbatim Rohling irgend ein Defekt beim LS hat.
    Ich hoffe, dass nicht viele (oder besser, Keine!) Rohlinge LS Probleme aufweisen, denn knapp 1,10 € pro Rohling würde dem Feature nicht gut kommen.

    So, jetzt 20min warten und der nächste Rohling ist bedruckt. ;)
     
  7. Blade_69

    Blade_69 ROM

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Also ich hab mit den Verbatime LS Rohlingen bis jetzt nur probleme, konnte noch keinen belabeln ud hab immerhin schon 3 Stück durchprobiert... :bse:

    Allerdings hab ichs noch nicht mir nero versucht zu belabeln, sondern bisher mit dem SureThing cd label rpogramm, das beim Brenner dabei war (HP DVD 640)...

    Ich hoff, dass es mit Nero klappt.

    Hat sich bei irgendjemand der vorfall bis jetzt wiederholt oder hat es seither einwandfrei geklappt?

    grüße blade
     
  8. mr.hardware

    mr.hardware ROM

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bin auch stolzer Besitzer eines BenQ 1625LS und habe beim
    Kauf gleich ein paar Packungen dieser ominösen VERBATIM lightscribe CD-R mitgenommen.
    Meine Erfahrung: auch nach dem Update von NERO und dem neuseten Firmware update des BenQ- Brenners nimmt mein Brenner ca 30% der Verbatim Rohlinge nicht als lightscribe Medien an.
    (Auch nach mehrmaligen Versuchen mit PC Neustart.

    Mit den Verbatim DVD+R mit lightscribe hatte ich bislang noch keine Ausfälle (habe aber auch erst 5 Stück davon belabelt).

    Fazit: Fehler ist wohl am CD- Rohling zu suchen und sollte auf jeden Fall zum Händler zurückgebracht werden!! (Damit die Qualitätssicherung von Verbatim schnell reagiert)
     
  9. Marly

    Marly ROM

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    1
    Hi ich habe mir lätztens einen Brenner mit LightScribe fähikeit gekauft (einen HP LightScribe 16x DVD Writer) weiß aber nicht wie man das mit geliferte Programm "SureThing CD Labeler 4 SE" bedint ich kann immer nur Labels truken (Labels ist das was man erst austruckt und dann aufklebt) und nie LS auf die cd bringen. Geht es mit diesem Programm etwa nicht (es war das einzige Programm was mit gelifert wurde auser dem HP DVD Writer) wenn ihr sagt es geht damit nicht dann sagt mir bitte mit welchen Programmen ihr es macht

    Danke
     
  10. hhgr

    hhgr Byte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    10
    Hallo, mein Brenner LiteOn 16H5s erkennt den Lightscribe Rohling nicht......hat jemand eine Lösung für mich????
    Habe blöderweise noch 34 Rohlinge....
    Vielen Dank im voraus...
     
  11. ChrisWunschPC

    ChrisWunschPC Byte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    Bei mir treten ebenfalls Probleme[/COLOR] mit den Verbatim Lightscribe Rohlingen (CD-R) auf.

    Zum Brennen verwende ich einen LG GSA-4166B.

    Als Brennsoftware kommt Nero 6.0.0.18 zum Einsatz sowie die
    LS_HSI.EXE in der Version 1.4.56.1. Alternativ habe ich auch schon Droppix Recorder verwendet.

    Folgender Effekt tritt unter beiden Brennprogrammen auf:

    Es lassen sich zwei CD-R labeln, wenn ich den dritten Rohling labeln will, wird dieser mit der Bemerkung, dass die Informationen aus dem Ring nicht ausgelesen werden können, manchmal auch mit der Bemerkung dass keine Disk im Laufwerk ist, ausgeworfen.

    Ich habe bisher verschiedenste Varianten probiert; so zB auch nur das Labeln von 2 CD´s - Herunterfahren des PC´s - 1 Stunde warten - Eindrehen des Rechners und erneuter Labelversuch -> paradoxerweise wird er aber nicht erkannt/angenommen.

    Weiters kam ich schon auf die Idee, die Rohlinge erst vor dem Labelvorgang auszupacken (klingt vielleicht blöd, aber wer weiß ?).

    Ach ja, Kabel wurden auch schon getauscht - die Brennsoftware auf einem "leeren" XP-Rechner betrieben.

    Als letzten Versuch werde ich nun den Brenner von Slave auf Master setzen (wird gemeinsam mit einem DVD-ROM am selben Kabel betrieben).

    Eine Anfrage bei LG sowie Verbatim ergab, dass dort kein derartiges Problem bekannt sei.

    Mit meinem Zubehörhändler habe ich nunmehr vereinbart, dass ich ihm jeden nicht labelbaren Rohling im Austausch retourniere; obwohl auch ihm nichts von derartigen Problemen bekannt ist.

    Um dieses Problem also eingrenzen zu können, wäre es wichtig zu wissen, wie hoch die Ausfallsquote beim Labeln bei Euch liegt.

    Zu erwähnen wäre noch, dass ich - lt. Empfehlung von LG - zuerst lable und dann erst die Daten drauf brenne (erleichtert die Möglichkeit der Rohlingsretournierung ungemein)
     
  12. ChrisWunschPC

    ChrisWunschPC Byte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    Korrektur:

    Die Version von Nero ist natürlich 6.6.0.18 und nicht 6.0.0.18

    Sorry!
     
  13. Stefan Pp

    Stefan Pp ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Für eine kleine Miniserie einer AudioCD wollte ich das LighScribeverfahren benutzen. Meine (schlimmen) Erfahrungen:
    Wir haben 80 CD's Verbatim 43536 un 25 CD's Philips CR7D5LJ10/00 gekauft.
    Bei den Verbatims ist die Ausschussquote derzeit bei 19 Stück (läuft noch). Bei Philips habe ich überhaupt nur 1 (eine) bedrucken können.
    Daten: LG Brenner GSA-4166B
    (kein FW Update vorhanden)
    Brennsoftware. Nero v 6.6.0.18
    LightScribe API: 1.4.52.1
    Anschaffungsdatum Brenner/CD < 2 Wochen
    Ausschussquote also 40%

    Email an Verbatim, und LGE blieben bisher unbeatwortet.

    Ich mach jetzt folgendes: Ich fahre heute in die drei Geschäfte, wo ich Rohlinge und Brenner gekauft habe, drucke diesen Chat aus, mal sehen, was die sagen.
     
  14. TutEnchAmun

    TutEnchAmun ROM

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen !!! Meiner Meinung nach sollte man sich immer überlegen was man kauft. JA, heut zu Tage, sind die Preise für DVD-Brenner die LightScribe unterstützen im Keller, doch sollte man immer noch auf die bewerten Marken-Brenner zurückgreifen.
    Lieber zahlt man 5 - 10 € mehr für einen Brenner, doch man kann dann sicher sein, dass er das auch hält was er verspricht. Ich habe mir z.B. einen LG 4166-B DVD Brenner mit neuester LightScribe Technologie gekauft, der erkennt ohne Probleme Verbatim Rohlinge, HP- und Philips-Lightscribe-Rohlinge. Natürlich kaufe ich mir auch NoName Ware, doch diese nur auf Empfehlung von Leuten die mit der Ware auch zufrieden sind, oder wenn mir der Händler einen unbürokratischen Umtausch bei Unzufriedenheit einräumt.

    VIEL SPASS beim brenner :)
     
  15. TutEnchAmun

    TutEnchAmun ROM

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo hhgr, falls Du keine Verwendung für die Rohlinge hast, dann würde ich Sie Dir gerne abkaufen. Natürlich für eine fairen Preis. Melde Dich mal.
     
  16. masterflok

    masterflok ROM

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    Ich brenne recht viel und bin im Besitz eines LG GSA4166b und muss sagen, dass der Brenner gut ist.

    Jedoch habe ich, wie viele hier sicher auch, schlechte Erfahrungen gemacht mit den Rohlingen von Verbatim, bei denen jeder dritte Rohling nicht bedruckt werden kann, obwohl ein Rohling über einen Euro kostet :aua:

    Naja, ich hab mir jetzt 50x HP DVD-R und 50x HP DVD+R gekauft bei Ebay.nl für je 24,95€, weil die einfach billig waren.
    Als ich sie vor einigen Wochen erhalten habe, war ich über die Qualität doch recht überrascht, was den Eindruck nach dem zehnten Rohling zudem bestättigte, denn die Ausschussquote lag bei >>> 0 <<< :jump: :jump: :jump:

    BIs jetzt hab ich insgesamt fast 30 Rohlinge gebrannt, und es ist nicht einer in die Tonne geraten bzw konnte nicht bedruckt werden. :jump: :jump: :jump:


    Lange Rede, kurzer Sinn, schaut mal bei Ebay nach den HP-Rohlingen, die sind einfach spitze ;)
     
  17. ChrisWunschPC

    ChrisWunschPC Byte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    Hallo werte Mitleidensgenossen!

    Seit meiner letzten Problemmeldung im Forum bin ich nunmehr endlich in der Lage, Lightscribe CD-R´s zu brennen.

    Anstatt der bei Computershops und Elektromärkten weit verbreiteten Verbatim-Rohlinge, kommen nunmehr Rohlinge der Marke Philips zum Einsatz.

    Als Brenner dient ein LG-4166B gejumpert auf Master am zweiten IDE-Port. Als Datenkabel verwende ich das 40pol-IDE (UDMA/33).

    Brennprogramm ist die aktuelle Version von Nero sowie die aktuelle LS-HSI.EXE

    Entgegen der Beschreibung beginne ich zuerst mit dem Labeln und brenne erst dann die Daten auf die CD (erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Umtausches enorm :cool: ).

    Eine bisherige Anfrage bei Verbatim (ich glaube es war die Nummer 0049/61969001-30) blieb bisher leider ergebnislos, da man mir mitteilte, dass keine Probleme mit Verbatim-Rohlingen bekannt seien.

    Ich sehe daher als einzige Möglichkeit, dass "funktionstüchtige" Verbatim-Rohlinge auf den Markt kommen, darin, beim Labeln so wie ich vorzugehen und dem Händler nicht labelbare Rohlinge mit dem Hinweis auf die Meldungen in diesem Forum zu retournieren.

    In diesem Sinne alles Gute im Neuen Jahr,

    Christian
     
  18. djculture2001

    djculture2001 ROM

    Registriert seit:
    31. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen,
    habe mir gestern nach einem Versagen meines
    HP DVD 640i einen LG GSA4166b gekauft, da dieser laut Tests eine Eierlegende Wollmilchsau unter den Brennern sein soll...

    Nun habe ich folgendes Problem:

    Auf Frisch installiertem Rechner mit
    -Nero 6.6.0.18
    -aktueller Lightscribe Software

    Brenner an Secondary Master gejumpert.

    Er erkennt keine CDs, nichtmal die eigene CD die beim Brenner dabei war.
    Man kann auf den Brenner zugreifen, doch man hört keine CD laden, und es wird ein leerer Inhalt angezeigt.

    Lege ich jedoch eine bespielte DVD ein(in diesem Falle selbstgebrannte Daten)
    kann er problemlos drauf zugreifen.

    Ausserdem wird in Nero weder für Lightscribe noch zum Brennen eine CD erkannt, obwohl neue drin sind.

    Rohlinge getestet von

    - Verbatim
    - Tevion
    - Imation
    - Sony

    Wer kann mir weiterhelfen ???
     
  19. ChrisWunschPC

    ChrisWunschPC Byte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    Hallo djculture2001!

    Happy new year!

    Wie Du meiner Meldung oben entnehmen kannts, verwende ich Rohlinge (CD´R) der Marke Philips, da diese bis jetzt als einzige auf dem LG-4166B funktionierten. (empfehle ich auch meinen Kunden unter www.wunsch-computer.at)

    Ich gehe einmal davon aus, dass Du bespielte CD´s/DVD´s lesen kannst.
    Welches Datenkabel benutzt Du (40-polig - UDMA/33 oder 80-polig - UDMA/100/133)?

    Vorallem bei neueren Brennern musste ich feststellen, dass mit den 80-poligen EIDE-Kabeln Probleme auftreten.

    Gruß,

    Christian
     
  20. Megalo

    Megalo Byte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2001
    Beiträge:
    92
    Happy New Year !!!!!!!!:)
    ich benutze auch den LG 4166 B und die Rohlinge von Verbatim und habe bis jetzt noch keinen einen in die tonne geworfen , benutzt ihr die von der spindel oder so wie ich im Jewelcase 10er Pack .habe aberauch schon die Philiips ausprobiert ohne probs:rolleyes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen