Verbraucher müssen E-Schrott aussortieren

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von mike_x, 24. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mike_x

    mike_x Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    216
    :ironie: Das kommt aber auch wieder überraschend, dieses Gesetz. Da hätte man die Kommunen auch mal früher informieren können. Wie sollen denn so auf die Schnelle die Sammelbehälter beschafft werden.

    Und wenn die Sammelbehälter dann parat stehen - wie will man denn die Leute bewegen, ihren Elektroschrott dahin zu bringen und nicht in irgendwelche Tonnen zu schmeissen?:confused:
    Die meisten schaffen es ja nichtmal die Flasche in die Glastonne, die Zeitung in die Papptonne usw. zu werfen.
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Ich habe letztens jemanden gesehen, der hat sogar den Altglasbehälter mit einem Klo verwechselt. :eek:
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.975
    Naja, bei uns wird es solche Probleme hoffentlich nicht geben, da es bis vor einigen Jahren die kostenlose Annahme von Elektronikschrott schon einmal gegeben hat - bis jemand auf die Idee kam, ein paar € zu sparen und Geld dafür zu verlangen.
    Umweltbewußt wie ich bin, habe ich die Geräte nicht in den Mausmüll geworfen (wo sie auch damals schon nicht hingehört haben!). Aber geizig, wie ich auch bin, habe ich einfach alles auf dem Dachboden gelagert. Und nun bekommt die Stadt halt eine ganze Wagenladung auf Einmal ;)
    Bei meinem alten Feuerlöscher hat das leider nicht ganz funktioniert: der war inzwischen Sondermüll...

    Müllfalschsortierer sollten am Besten in der Hölle schmoren, in ihren eigenen Giftstoffen oder so.
     
  4. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Seit Jahren wird es geduldet, dass Polen vor Recyclinghöfen rumlungern und kaputte Fernseher etc. entgegennehmen. Genug Idioten haben ihnen diese auch noch überlassen!

    Ich hoffe, dass diesem Treiben damit der Boden entzogen wurde!

    fidel
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Jaja... Der Salatöl-Tanker ging extra diese Woche noch nicht zur Inspektion, weil ja der Kühlschrank zur Sammelstelle soll.

    Und den anderen Kühlschrank bringen wir dann ne halbe Stunde später hinterher...

    Ach ja, die defekte Neon-Röhre könnte ich auch gleich noch mitnehmen.

    MfG Raberti
    (Rand-Lipper)
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.975
    Unsere Tschechischen Nachbarn, die hier rumlungern, sind da schon wesentlich wählerischer. Die nehmen fast nur noch einwandfreie Ware mit.
     
  7. wiwa

    wiwa Byte

    Registriert seit:
    31. August 2001
    Beiträge:
    88
    Moin, moin, zusammen,

    genau das ist auch in unserem Landkreis das Problem. Die Verwaltung verweist auf die privaten Müllentsorger. Und die haben für ca. 2000 km² nur 3 Annahmestellen. Privaten Sondermüll (z.B. Farbreste) kann ich an 15 Stellen loswerden. Aber macht ja nichts. Bei uns in der Ecke sind nur etwa knapp 30% der gesamten Bevölkerung angesiedelt, die aber zwischen 25 und 40 km (nur Hinweg!) bis zur nächsten Elektroaltgeräteannahmestelle fahren dürfen. Da kommt Freude auf! Ich jedenfalls werde weder eine Zwischenlagerung von Altgeräten bei mir zu Hause einrichten, noch wegen jedes defekten Rasierapparates zur Sammelstelle fahren. Einmal darf jeder raten, was ich mit dem aktuell kaputten Haarschneider machen werde, der auf die Entsorgung wartet....:mad:
    mfg, trotz "dicken Halses"
    Willi
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.975
    Daß man sich nicht wegen jeder Kleinigkeit EXTRA auf den Weg dahin macht, ist ja wohl noch nachvollziehbar. Aber daß man das eine oder vielleicht auch mal 2 Geräte solange stehen läßt, bis man mal in die Nähe der Annahmestelle kommt, ist doch wohl nicht zu viel verlangt, oder?
    Zum Umweltschwein muß man ja deswegen nicht gleich werden.
     
  9. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Ich werde mir einen Hänger organisieren, mit dem ich die angesammelten Geräte zur Sammelstelle wegbringen werde. Da passen auch noch Sachen von Nachbarn drauf.
    Ich lebe in einer Gegend, wo man sich kennt. "Einzelkämpfer" müssen selbst sehen, wie sie zurechtkommen.
     
  10. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703

    Das hört sich ja alles so toll an hier, mit dem Auto mal schnell zur Sammelstelle,
    als hätte man sonst auch nichts anderes zu tun,

    und wie soll jemand seinen alten Staubsauger z.b. zur Sammelstelle bekommen
    wenn man kein Auto hat?

    Den Platz in der Wohnung, um diese alten Sachen
    über meher Jahre zu lagern, hat auch nicht jeder.
     
  11. sheinz1

    sheinz1 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    195
    Irgendwie ist das doch Müll:

    Die Kosten werden auf den Verbraucher durch erhöhte Preise abgewälzt, der ohnehin schon die Kosten für die Wege zu den Containern hat. Ich frage mich, wie denn die alten Leute bei uns im Haus das bewerkstelligen sollen, die werfen ihre alte Kaffeemaschine garaniert in unsere graue Tonne. Die schaffen ja noch nicht einmal den Weg zu den Plastik-, Glas- und Papier-Tonnen gegenüber.
     
  12. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Also ist das doch von der finanziellen Belastung her völlig egal, ob Du beim Kauf oder beim Entsorgen bezahlst. Der Haken ist nur: Noch einmal Geld fürs Entsorgen beim Entsorgen abzudrücken fördert die Geizhammel, die dann doch lieber ihren Dreck in Gottes schöne Botanik kippen.

    Dann lieber gleich beim Kauf abkassieren und die Rückgabe dann "kostenlos" gestalten. Wenn dann immer noch einer seinen Müll in die Landschaft schmeißt, gehören ihm eben um so mehr alle verfügbaren Ohren langgezogen, und zwar so, daß es wehtut.

    MfG Raberti
     
  13. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Falls sich jemand wünscht, dass die Entsorgung vom Staat (allen) bezahlt werden soll, ist das eine Ungerechtigkeit, weil dass dann auch die bezahlen müssen, bei denen kein Schrott anfällt.
    Hartz4 Empfänger würden sich dann bedanken.

    Wer keine Entsorgungsgebühren bezahlen will, soll besser erst gar keine Neugeräte kaufen oder sich überlegen, ob es das alte Teil noch etwas länger tut.

    So viel Energie kann man gar nicht mit einem Neugerät einsparen, was dessen Produktion und Verteilung (Transport, Bereithaltung,..) kostet.
     
  14. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    wofür gibt es Vorschlaghämmer, mit denen der Elektroschrott kurz und klein geschlagen wird, mein Bruder entsorgt schon seit geraumer Zeit mit dieser Art Elektroschrott über die Restmülltonne.
     
  15. magic11

    magic11 Byte

    Registriert seit:
    27. September 2003
    Beiträge:
    65
    Das Zerschlagen der Altgeräte und dann in den Restmüll ist der falsche Weg ... :mad:

    Hast du schon mal was von Umweltschutz und Wiederverwertung gehört ... :grübel:

    So wird unser Lebensraum langsam aber sicher zerstört, nach dem Motto "Hinter uns die Sintflut".
    Unsere Nachkommen werden uns dafür verfluchen ... :motz:
     
  16. Whitesnake

    Whitesnake Kbyte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    309

    War es etwa jemals anders? Ernsthaft? Nein. :aua:
    Das galt und gilt doch heutzutage immernoch. Tja.


    >>Dann lieber gleich beim Kauf abkassieren und die Rückgabe dann "kostenlos" gestalten. <<

    Genau.

    Ich hoffe bloß nicht dass es bald eine E-Schrott Kopfpauschale gibt wo mit unterstellt wird, dass ich jedes Jahr mindestens 1 PC entsorge :aua:
     
  17. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    habe ich ihm auch gesagt, zumindest könnte er ja auf den Sperrmüll warten, ihm ist das ziemlich egal *kopfschüttel*:spinner:
     
  18. magic11

    magic11 Byte

    Registriert seit:
    27. September 2003
    Beiträge:
    65

    Mit dieser Einstellung wird er leider nicht alleine sein.
    Das ist ja unser Dilemma : eine Minderheit versaut einer Mehrheit das vernünftige Umgehen miteinander und mit unserer Umwelt ... :mad:

    Der Feind des Guten ist mitten unter uns ... :sorry:
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.975
    Ja, da wo ich herkomme, war es anders. Rohstoffe aller Art waren knapp und daher gab es ein flächendeckendes Netz von Annahmestellen für Rohstoffe aller Art.
    Geräte wurden außerdem fast immer repariert statt sie neu zu kaufen (weil es kaum Neue gab).
    Blödsinn, es wird doch beim KAUF bezahlt! Wer also jeden Monat einen neuen PC kauft, darf auch mehr für die Entsorgung bezahlen, wer immer nur gebraucht kauft, zahlt hingegen gar nix. (mehr oder weniger)
     
  20. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    812
    Man kann es auch so sehen: für einige wird der Aufwand, die Altgeräte "richtig" zu entsorgen, zu groß (zu weit, zu teuer, zu viel Zeit usw.) und sie werden keine neue Geräte mehr kaufen. Eine elektrische Zahnbürste braucht in Wirklichkeit keiner, der mindestens eine gesunde Hand hat, den Fernseher kann man auch durch den PC mit TV-Karte ersetzen, Staubsauger wird durch "Wunder"-Bürste bzw. -Tuch ersetzt, Fön durch Elektroherd (gefährlich - dafür hat fast jeder) usw. Im Endeffekt werden Hersteller auf ihrem Sondermüll sitzen bleiben. Ob das "unser" Ziel sein sollte :grübel:...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen