Verbraucherzentrale: Kein Recht auf Schnäppchen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Shaghon, 11. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Shaghon

    Shaghon Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    994
    Ist doch alles nur ein Spiel. Die Firmen wie Lidl, Aldi, Penny oder Plus scheren sich doch einen Dreck um solche Gerichtsurteile!

    In der Woche als das Urteil herauskam, hatte Lidl einen Aktenvernichter im Angebot - am gleichen TAG um 10:34 bereits ausverkauft. In allen 7 Fillialen, die ich angerufen habe!
    Einen Aktenvernichter!

    Letzte Woche bei Plus: Karteneser für 9,99 Euro. Am Donnerstag in der Werbung - am Freitag weg. Lt. Aussage der Kassiererin schon am Donnerstag nachmittag nicht mehr vorhanden gewesen.
    Aber der Hammer ist, dass das Produkt im Online-Shop noch in jeder Menge zu haben ist. Kostet dort aber 4 Euro mehr!
    Im Laden selber konnte man den Kartenleser nicht mehr nachbestellen! Ausverkauft!
    Das ist glatter Betrug! Da werden die Kunden nur verarscht. Da gehe ich lieber zu Real oder Wal Mart. Wenn bei denen ein Angebot ausverkauft ist - bekommt man ein gleichwertiges Produkt zum gleichen Preis! Das sollte der Gesetzgeber mal regeln. Doch die Gesetze werden für die BIG-Player gemacht - nicht für die Kunden. Denn die Wahlspenden der Industrie sind höher als die Dankbarkeit der Menschen!


    Gruß
    Thomas Winkler
     
  2. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Das ist dann wohl ein Widerspruch 1. "Kajüte": seit wann gehören REAL und Wal-Mart NICHT zu den BIG-Players?

    Hier geht es um das Wettbewerbsrecht, also alles, was zwischen den Verkäufern gesetzlich geregelt ist. Diese stehen schließlich in Konkurrenz zueinander.

    Seit wann aber steht ein Kunde in Konkurrenz zu einem Verkäufer? Wäre mir neu. Und damit ist das Gesetz in Bezug auf den Kunden juristisch ohne Belang. Ist doch gar nicht so schwer zu verstehen, gelle?

    Was ggf. REAL und Wal-Mart machen, ist deren freiwillige Leistung bezüglich der Kundenfreundlichkeit und Kulanz. Juristisch verpflichtet sind auch diese dazu nicht und würden ganz bestimmt, ohne belangt werden zu können, auch anders handeln, sowie es dem Management in den Kram passt.

    Genieße es, solange es währt.

    :) Thor
     
  3. yeTTiz

    yeTTiz Kbyte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2000
    Beiträge:
    189
    Im Grunde sind die Märkte die Schnäppchen anbieten,
    und nicht nachliefern wollen, *** dumm,
    ich würde als Geschäftführer die Sachen nachliefern
    aber ich würde es sofort kassieren,
    auch wenn es dann mal 3-4 Wochen dauert.

    Wenn man mehrere Märkte abfährt und dann kein Schnäppchen
    bekommt, wäre man besser dran gewesen es zum normalen Preis zukaufen, da Zeit und Kosten den vermeindbaren Gewinn ordentlich drücken.

    Ich fahre auch mal wegen Schnäppchen zu diesen Märkten,
    aber nicht nur wegen einem Schnäppchen, sondern weil ich
    auch noch was anderes brauche.

    so long yeTTi
     
  4. miramanee

    miramanee Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    160
    Ich habe schon des öfteren in den Geschäftszentralen angerufen und gefragt welche Trottel die eigentlich in der Marketingabteilung beschäftigen. Wenn ein Discounter ein Schnäppchen anbietet, suche ich beim Besuch in erster Linie das und kaufe in dem Laden auch andere Waren ein, wenn ich es bekommen habe. Ist nichts mehr da, hat es der Laden auch nicht verdient, dass man andere Waren abnimmt. Gibt es in einem bestimmten Discounter fast nie die angebotene Ware, kaufe ich generell dort nicht ein, selbst dann nicht, wenn ich mal ein Schnäppchen ergattern konnte.

    Der Kunde scheint bei den Discountern nicht sehr hoch im Kurs zu stehen. Anscheinend sind das Machtkämpfe untereinander um zu sehen wer die besten Schnäppchen hat. Wenn ich bei uns zu Plus fahre, sind da 2/5 der Regale mit allerlei NonFood-Waren vollgestopft. Mit Zeugs, das kein Mensch braucht. Bei Lidl oder Aldi bekommt man wie gesagt Schnäppchen so gut wie gar nicht. Und Norma kann man gleich vergessen. Die sind nicht nur desinteressiert, sondern auch noch frech. Versucht mal in einem Laden von denen - falls nicht vorhanden - dafür zu sorgen, dass die im Obst- und Gemüsebereich eine Waage aufstellen um nachwiegen zu können. Das könnt ihr getrost vergessen. Das tun die nicht, weil sie in ihrer Arroganz meinen das nicht tun zu müssen, wenn man es fordert.

    Ich denke man sollte öfters die Webseiten mit Beschwerden bombadieren und auf einer unabhängigen Seite darüber diskutieren bzw. dazu aufrufen. Die Unternehmen meinen nämlich dem Einzelnen einreden zu können, dass nur selten Beschwerden eintreffen und die Masse der Kunden zufrieden ist. Man wird eben als blöd eingestuft. :eek:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen