1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Verschleiß am Router?!

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Pittiplatsch1991, 16. Dezember 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo zusammen,

    folgendes Problem ereilt mich zur Zeit: ich bin in meinem privaten Bereich (Telefon/DSL) beim Provider Vodafone und habe seit etwas über einer Woche immer wieder Verbindungseinbrüche. Bin verbunden mit LAN.

    Ohne zu weit auszuholen die grundsätzliche Begründung seitens Vodafone war das mein Router (Speedport W700V, ein alten T-Com Gerät) einfach zu alt ist und so langsam Verschleiß Erscheinungen zeigt.

    Die Frage die ich mir stelle ist ob ein Router tatsächlich langsam verschleißen kann und nur noch "halb rooted" oder "unterbrochen rooted" ?! Auf der Arbeit habe ich bereits einige Male Router altersbedingt austauschen müssen, allerdings waren diese dann ohne Funktion und soweit mir bekannt nicht zuvor nur noch halb funktionsfähig oder sporadisch mal ausgefallen.

    Vielen Dank im Voraus.

    MfG
    Alex
     
  2. Silvester

    Silvester Viertel Gigabyte

    Das was meist bei Elektronik verschliesst sind die elektrolyt Kondensatoren. Ist die Qualität schlecht trocknen diese aus oder platzen gar.
    Damit kann es sein, das z.B. eine Spannung oder Schwingkreis fehlerhaft arbeitet.
     
  3. Hallo Silvester, bin gerade noch ein paar Speedtests durchgegangen und habe festgestellt, dass zum einen mein Downstream innerhalb von 10 Minuten wenig schwankt und etwa 2,7-2,8/6,0 erreicht darüber hinaus aber mein Upstream immer und zu jeder Zeit völlig ok ist und im grünen Bereich liegt.

    Schließt so eine Feststellung technische Probleme seitens des Routers aus weil er ja konsequenter Weise dort auch schwanken sollte oder versuche ich nur zwangsläufig mir Lösungen herzuleiten?
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Eventuell hilft ein anderer MTU-Wert.
    http://www.nwlab.net/art/mtu/mtu.html
    Den soll man beim Provider erfragen können und dann kann man ihn im Router einstellen.
    Es gibt bei den Zugangsdaten ein Telekom Profil, über das er auf 1492 Byte eingesteltl ist.
    Wie es bei "andere Anbieter" aussieht, weiß ich nicht. Darüber werden die Vodafone Zugangsdaten wohl eingegeben worden sein und dann kann sich auch der MTU-Wert einstellen lassen.
    Ich habe da allerdings noch nie drauf geachtet, weil die Fritzboxen für fast alle Provider Profile haben, damit man das passende einstellen kann.
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Ich habe gerade einen W303V angeschlossen gehabt und den Screenshot erstellt.


    mtu.jpg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen