Verschlüsselte Daten wiederherstellen

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Bitschubser, 9. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bitschubser

    Bitschubser ROM

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2
    Hallo Zusammen

    Ich habe ein echtes Problem. Ich habe meine persönlichen Daten unter W2K verschlüsselt, den Schlüsssel leider nicht gesichert ( schön dumm ) und komme nun nach einer Systemneuinstallation
    nicht mehr an meinen Schriftverkehr. Irgendwie ist der alte Schlüssel abhanden gekommen!

    Wer hat ein Idee, wie ich meine Daten wieder entschlüsseln kann. Selbst von Microsoft habe ich seit über einer Woche nichts mehr gehört und das was ich gehört habe waren nur Mails, dass meine Anfrage an einen anderen Bearbeiter ging!

    Also nochmal. Für Lösungen bin ich sehr sehr dankbar!

    Gruss

    Peter
     
  2. dwave

    dwave PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    29. Juni 2001
    Beiträge:
    274
    Hallo Peter,
    diese Stelle wäre in einer Firma ja nach Organisation und Netzwerk etwa der Systemadministrator, der Domänen-Admin, oder der Sicherheitsbeauftragte bei denen nach der Empfehlung von Microsoft das Zerrtifikat für eine Entschlüsselung im Giftschrank hinterlegt sein sollte. Liegen deine verschlüsselten Daten auf einem Rechner in einer Firma, kannst du dich an diese Stellen wenden. In der Hilfe von Windows 2000 findest du die Beschreibung der möglichen Fälle unter dem Stichwort "Verschlüsselndes Dateisystem und Datenwiederherstellung". Siehe dazu auch http://www.microsoft.com/germany/ms/businessstrategien/sicherheit/windows.htm
    Falls du aber bei dir auf dem Heimrechner die Daten verschlüsselt hast, bist du Admin und Anwender in einer Person. Eine zentrale Stelle bei Microsoft, die deine Daten entschlüsseln können, gibt es nicht. Das wäre ja auch eine Pseudo-Verschlüsselung, die den Namen nicht verdienen würde. Das EFS (Encrypting File System) arbeitet mit einer Erweiterung (DESX) des DES-Kryptalgorithmus. Auf einer Deutschen Windows 2000 Version arbeitet der Algorithmus standardmässig mit einer Schlüssellänge von 40bit, erst nach der Installation des Encryption Packs mit den vollen 120bit. Eine krypanalytische Wiederherstellung der verschlüsselten Daten ist nicht unmöglich, zumal du deine Daten ja selbst kennst und damit ein Klartextangriff möglich wäre. Allerdings ist die Entschlüsselung sehr aufwendig und würde je nach mathematischer Bildung und notwendiger Einarbeitung in die Thematik sicherlich Monate oder gar Jahre dauern. Was dir vielleicht weiterhilft, um einige Dokumente wiederzufinden:
    EFS arbeitet vollkommen transparent, d.h. bei der Arbeit mit den Daten bekommst du gar nicht mit, dass etwas ent/verschlüsselt wird. Standardapplikation wie Word, Excel ect. haben die ungute Eigenschaft, im temporären Verzeichnis eine Kopie der geöffneten Daten anzulegen. Auf Standardinstallationen ist das Temp-Verzeichnis nicht verschlüsselt, möglicherweise liegen hier also noch unverschlüsselte Datenreste herum.
    Sorry, eine andere Lösung kenne ich zur Zeit nicht.

    David
     
  3. pnk

    pnk ROM

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    6
    Du musst die Daten auf eine Fat Partition kopieren , dann ist die Verschlüsselung futsch. Das geht natürlich nicht vom Windows aus, sonst könnte das ja jeder machen. Du musst Dir das Proggie Ntfs for DOS o.ä. besorgen und dann mit einer DOS Diskette booten.
    Dann mußt du mit dem Programm die Daten kopieren.
     
  4. Bitschubser

    Bitschubser ROM

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2
    Hallo Chris

    So einfach, wie Du das Thema abtust, ist es nicht. Nicht umsonst
    verweist die Online-Hilfe im W2K auf "Zertifikatstellen", an die man Daten zum Entschlüsseln schicken kann! Dies ist aber bei einem Datenvolumen von ca. 2GB nicht so einfach und wird vermutlich auch ordentlich kosten!

    Mit dem Rest hast Du natürlich Recht, eine Lösung - und um die habe ich gebeten - ist Deine Antwort nicht

    Gruß

    Peter
     
  5. pc_chris

    pc_chris Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    500
    was meinst du wohl wofür die verschöüsselung gedacht ist?
    genau, damit kein Anderer an deinen Daten kann.

    und du hast dich nunmal ausgesperrt, pech.

    wenn du die Daten jetzt wieder herstellen könntest, würde die verschlüsselung ja gar keinen sinn machen.

    gruß
    chris
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen