Verschlüsselung bei Satelliten-TV: Das steckt dahinter

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von snake88, 29. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. snake88

    snake88 Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    129
    :aua: Das ist doch voll ******* da soll man auch noch dafür bezahlen das man immer die gleichen filme mit werbung sehen darf...ich schau dann entgültig kein tv mehr

    aber viel sinnloser ist wenn man sich die news anschaut sieht man zwei meldungen: "Verschlüsselung bei Satelliten TV" und "Premiere will mit Preissenkung Abbo Verluste aufhalten"

    wenn die leute weniger Premiere schauen werden sie nicht noch für normales tv zahlen....wahrscheinlich wird das voll der Reinfall für die Sender

    Die Zusatzdienste sind ja auch voll bescheuert sachen die keiner braucht aber viel kosten, denn wenn man interaktiv über gprs teilnehmen will muss man da ja auch noch ne wapflat aufm handy haben damit man nicht arm wird....
    ...und das wo alle Deutschen zuviel Geld haben...

    mfg snake
     
  2. Grummelchen

    Grummelchen Byte

    Registriert seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    73
    Warum nicht gleich alle dann könnt ich mir GEZ Sparen,Und bei dem miesen Programm was die öffentlich rechtlichen und die Privaten senden.Aber ich gehe davon aus das die diese Idee ganz schnell verwerfen werden da bestimmt keiner solche abos nutzen würde.:ironie: :bremse: :dagegen:
     
  3. Whitesnake

    Whitesnake Kbyte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    309
    Ist doch vollkommen verständlich.
    In Zeiten wo jeder möglichst viel Kohle verdienen muss und jegliche Quellen nutzen will, war es nur eine Frage der Zeit bis das Satteliten Fernsehen kostenpflichtig wird.

    Der Preis hierfür ist imo auch Ok und liegt unter den Kabelgebühren.
     
  4. frankkl

    frankkl Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    186
    Das ist doch teuer und unnütz 3 Euro mal vielleicht für drei Geräte = 9 Euro nur für RTL
    und noch die anderen Sender + Zusatzdienste + GEZ u.s.w. oh ne !

    DVB-T endspricht vom Programmangebot und der qualität etwa den seid jahrzehnten genutzten analog Kabel (das auch etwa 200 Euro jährlich kostet und zuteuer ist)
    mir und wohl viele andere reichen wohl knapp 30 Programme !

    Bei uns in Bremen haben knapp 20 % der Haushalte DVB-T das ist kein Nichenprodukt,
    in etwa 2-3 Jahren sind in Deutschland 5 Min. DVB-T Geräte verkauft worden und es geht weiter... :baeh:

    Ausserdem sind in den grossen Bevölkerungsreichen Gebieten wie zum Beispiel Berlin,NRW,Bayern,Hanover,Hamburg,Bremen u.s.w. sehr gut mit DVB-T ausgestattet !

    :)

    frankkl
     
  5. rdmuel

    rdmuel Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2000
    Beiträge:
    76
    Dann wird der Fernseher eben nur noch für DVD schauen genutzt. Mir egal.
     
  6. MaRode

    MaRode Kbyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    310
    für den Sch*** der Privaten dann auch noch Geld bezahlen und trotzdem weiterhin mit Werbung zugemüllt werden? Man müßte ja ******** sein. Es gibt ein Leben nach RTL, SAT1, PRO7 und wie sie alle heißen. Und wenn wirklich mal was gutes kommt nimmt man es über die neuen Internetdienste auf und schaut es sich dann irgendwann in Ruhe an nachdem man die Werbeblöcke mit der entsprechenden Software entfernt hat.
     
  7. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Ich hatte mich ursprünglich auf die Verschlüsselung gefreut, denn! dann hätte ich kein TV mehr genutzt und mir dadurch die GEZ sparen können (Gucke kein Öffentlich-rechtlich), aber wie es der reine Zufall so will muss man ab 2007 auch auf PCs mit Internetanschluss GEZ bezahlen.. Wird also nichts. Aber zum Glück hat das Bundeskartellamt bereits ein Verfahren gegen RTL, ProSiebenSat1 und SES Astra eingeleitet (Quelle: N-TV Online (unterer Abschnitt) Zudem gibt es immernoch Eutelsat auf dem auch RTL und ProSiebenSat1 hocken (zumindest noch)

    Sollte de Verschlüsselung aber kommen, werde ich keinen Cent bezahlen und hoffen, dass es andere ebenfalls tun, weil dann werden die Einschaltquoten stark sinken, was zu niedrigeren Werbepreisen führt, was wiederum den Gewinn der Sender schmälert was diese wiederum zum Handeln zwingt (also Preise fürs Gucken anheben (was sowieso passiert, hat man die Kunden erstmal an der Stange) und dann springen wieder Kunden ab, was wiederum zu niedrigeren Werbeeinnahmen führt ... oder man macht die Verschlüsselung wieder weg. Für den PC-Zuschauer ergeben sich sowieso früher später Möglichkeiten das Programm wieder kostenfrei zu sehen :baeh: :D. Noch mag Nagravision sicher sein, aber bislang machte sich auch niemand ernsthaft die Mühe es zu knacken.

    P.S. die Verschlüsselung wird hoffentlich zur Folge haben, dass es neue Sender gibt, die unverschlüsselt senden und mir mehr bieten als die 10te Wiederholung irgendwelcher Serien. Zudem schafft es neue Arbeitsplätze :bussi:
     
  8. rainergaiss

    rainergaiss Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    130
    Außer ein paar Spielfilmen sind die Privaten doch heute schon völlig wertlos. Mit dieser "Lösung" müsste ich erst einmal meine Hardware aufrüsten. Ein DVB-S.Empfänger mit CI liegt schon einmal bei 180 Euro aufwärts. Dann reichen meine 2 CI-Schächte in diesem Fall gar nicht, also muss ich auch noch Kartenjockey spielen.

    Wer bei solchen dümmlichen Shows interaktiv mitmachen will, der hat auch das geistige Niveau dafür zu bezahlen. Alle anderen wissen, was sie zu tun haben.
     
  9. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich es diesem dummen Volk gesagt habe, Hunderte- oder Tausende Male, geschrieben habe ich das hier auch schon mal:
    Satelliten- und DVBT-Programme werden bald alle verschlüsselt !
    Und immer wieder hiess es: "Du bist ja paranoid !"
    JETZT lach´ ich ich mich schlapp über alle, die sich von diesen Trottel-Programmen abhängig gemacht haben.
    Nur einen Abend ohne diese verdammte Glotze und die laufen rum wie leere Zombies.
    Es wird Millionen Flimmersüchtige geben, die sofort hin rennen werden um sich so einen schei** Decoder zu besorgen. Leute, kauft euch beizeiten ein ordentliches Pro7/Sat1 Aktienpaket. Ihr werdet stinkreich...
    (meine nächste Vorhersage)
     
  10. dragonlance1

    dragonlance1 Byte

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    18
    Also auf den Mist was diese Sender täglich senden bzw. produzieren kann ich gerne verzichten.
     
  11. snake88

    snake88 Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    129
    Paranoid vll nicht aber naja....

    natürlich wird sich die mehrzahl der Deutschen das holen aber dvb-t wird unverschlüsselt bleiben auf jeden fall vorerst...
    ...aber wenn die großen sender verschlüsselt sind werden andere an ihre stelle rücken, denn wenn die meisten verschlüsselt sind steigen die einschaltquoten der restlichen unverschlüsselten, dann bekommen sie mehr einnahmen durch werbung und werden auch nicht umstellen...:guckstdu:
     
  12. first2

    first2 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    371
    weiter so, habe schon seit langen nach einem Grund gesucht, Programme bei der abendlichen Programmentscheidung überspringen zu dürfen. Die Annahme, dass ich für Werbung auch noch bezahle, können sich nur ........ einfallen lassen.
    Darüber hinaus ist die Anzahl der Filme endlich und es gibt keinen Film, der nicht auch irgendwann einmal in den GEZ-gesponserten Programmen kommt; schlechter oder besser werden die Filme durch eine Verzögerung beim Ansehen auch nicht.
     
  13. Bionicus

    Bionicus ROM

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    6
    Hallo Leute

    Von mir aus sollen die Privaten doch ihren Mist verschlüselln.
    10EURO für die Freischaltung + 3EUR Monatsgebühr von mir bekommen
    die keinen einzigen Cent. :baeh: :baeh: :baeh: :baeh: :baeh:

    Für den Schmarrn Da wird die Werbung unterbrochen und ein Stück vom Film gezeigt und nicht der Film unterbrochen um Werbung zu zeigen.

    Grüsse aus Ingolstadt
     
  14. PC-Schrotti

    PC-Schrotti Byte

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    63
    Schneller als gedacht, ist es / wird es nun kommen -
    das Ende des Free-TV.
    Ich kann nur hoffen, das meine Glotze noch bis 2007/2008 durchhält, danach geht sie auf den Müll.
    Fernsehen ist dann beendet, man kann sich auch anders beschäftigen.

    Nur vor dem Kampf mit der GEZ da grauts mir - denn die wird garantiert nicht glauben, das ein Erwchsener kein Fernseher mehr hat - nach so geht einem der Spassssssss halt nicht aus. :baeh:

    :cool: Bücher an die Macht :cool:
     
  15. casa73

    casa73 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2000
    Beiträge:
    198
    Was hat denn das mit den Kabelgebühren zu tun? Kabelgebühren zahlt man, weil der Kabelanbieter den Zugang zum Fernsehsignal ermöglicht und dafür die Straße aufgebuddelt und Strippen gezogen hat. Weiterhin muss er bei Störungen für deren Beseitigung sorgen.

    Ich hab mir meinen Zugang mit der Satschüssel selbst bezahlt und wenn sie kaputt ist, gibt´s auch keinen, der sie mir "kostenlos" repariert!

    Letztendlich kann man nur hoffen, dass sich die Privaten selbst ins Knie schießen werden, da die Einnahmen aus diesen PayTV-Gebühren die weiter wegbrechenden Werbeeinnahmen nicht kompensieren werden. Ich werd für dieses Unterschichtenfernsehen jedenfalls keinen müden Cent bezahlen (wenn man mal die Kosten für die Werbung rauslässt, die man für die beworbenen Produkte zahlt). Mir fällt spontan bis auf SpiegelTV und Southpark wirklich keine Sendung ein, die ich regelmäßig schaue. Vielleicht werden die Privaten dann auch merken, dass sie überflüssig sind!

    Ach ja, die "Zusatzfeatures" können sie sich auch an die Backe schmieren. Das dient nur als faule Rechtfertigung.

    Und vielleicht ist das Kartellamt diesmal wirklich kein zahnloser Papiertiger.
     
  16. frankkl

    frankkl Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    186
    Falsch,
    DVB-T wird nicht verschlüsselt !

    :)

    frankkl
     
  17. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    ich habe mir erst vor nicht allzulanger zeit eine digitale satanlage und passende karte für meinen pc angeschafft, was insgesamt mit verkabelung auch nicht ganz billig war. ich hoffte so, den ständigen tv kosten entgegenwirken zu können. wenn die jetzt eine gebühr fordern, hätte ich auch bei meinem normalen anbieter über kabel bleiben können. denn dort kosten 3 monate dann auch nur etwas über 10 €. somit ist mein ROI voll für die Katz. zudem müsste auch ich komplöett neue hardware anschaffen. das wird einfach zu teuer und somit wieder ein stück unbezahlbar. können die nicht einfach mal etwas so lassen wie es ist. gerade in den letzten jahren versuchen die anstalten so viele standards durchzuboxen, das es einfach schon zum kotzen ist. nichts ist länger als ein halbes jahr sicher, bevor schon wieder etwas neues angekündigt wird.
     
  18. Stofffel

    Stofffel Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    74
    @ gyniko-onkel,
    Ich bin mir nicht sicher, ob wir alle stinkreich werden,
    nur weil wir uns mit Pro7sat1-Aktien eindecken (die gibts
    ja zunächst einmal auch nicht geschenkt).
    Ich jedenfalls werde das nicht unterstützen und denen
    nicht mein Geld in den Rachen werfen.
    Ich bin seit etwa 2 Jahren fernsehfrei und habe bislang nicht
    das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Ab und an bei Freunden
    Dittsche gucken oder Sportschau, St.Pauli seh ich eh lieber
    live, der Rest (Filme in der HeavyRotation) ist verzichtbar
    oder erweckt den Verdacht, die ausstrahlenden Sender müßten
    den Zuschauern Schmerzensgeld zahlen für das Gebotene
    (Soaps, Superstar, Gameshows, Gerichts- und Renoviersendungen).

    Ich vermute eher, das läuft sich ziemlich schnell tot.
    Das wäre zumindest nicht der erste gescheiterte Versuch,
    Deutschland zu einem PayTV-Land zu machen.
     
  19. Whitesnake

    Whitesnake Kbyte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    309
    Ach ne, Die Ausstrahlung über Satellit ist ein kostenloser Service, und wo gibt's so was noch? Wenn man mit etwas Geld machen "kann" versucht man’s auch. Wird genug geben die nicht ohne *Gerichtshows* leben können.

    Jeder der über Satellit fern gesehen hat konnte bislang sparen und musste dafür nunmal die Kosten für Anschaffung und Unterhalt leisten.

    Und gut erkannt, *Applaus* das dies bei Kabelfernsehen nicht der Fall ist, da hierfür monatlich Kabelgebühren bezahlt werden.:rolleyes:

    Die monatlichen Freischaltungsgebühren liegen unter den Kabelgebühren, sprich den Betrag bis zu den Kabelgebühren sollte dann gespart werden für etwaige Neuanschaffungen / Reparaturkosten.

    PS: Die Freischaltung ist ja nicht Pflicht.
     
  20. casa73

    casa73 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2000
    Beiträge:
    198
    Was denn? Heute bei der Arbeit einen auf den Deckel gekriegt?

    Was meinst Du denn, woher das Fernsehsignal in den Kabelnetzen kommt? Kennst Du beispielsweise Astra 23,5°? Schau mal bei lyngsat.com - ist größtenteils Kabel Deutschland!

    Aber schon klar - der Strom kommt ja auch aus der Steckdose :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen