Verstärkte Wurm-Tätigkeit im Netz

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ntsvcfg, 20. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ntsvcfg

    ntsvcfg Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    80
    Denn theoretisch dürften "Würmer" eigentlich kein Thema sein, wo User gleich das Angstzucken bekommen, würden sie ein paar Ratschläge annehmen und so ihr Verhalten ändern. Also denn mal los:

    *schon_mal_den_Plüschsessel_zurechtrück*

    wenn man einen richtigen Mailclienten wie "Mozilla" oder "Evolution" nutzt und unaufgefordert zugesendete Dateianhänge löscht (z.B. über Filterregeln: "lösche Mail mit Anhang von unbekanntem Absender direkt auf POP3-Server"), keine Dateifreigaben anbietet (maximal im LAN, also bei der DFÜ-Verbindung: Häkchen weg bei "Datei-& Druckerfreigabe" sowie "Client für Microsoft-Netzwerke" und in den erweiterten TCP/IP-Einstellungen NetBIOS auf "deaktivert" setzen) und Filesharingprogramme nicht nutzt/installiert (wenn man schon kein schlechtes Gewissen bezüglich der Rechtslage hat, dann hoffentlich wegen solchem Wurm- und Malware-Zeugs), dann ist man ersteinmal in diesem Punkt auf der sicheren Seite.


    Mann sollte ja nicht auf alles klicken, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, auch keine noch so lustige ppt-Datei von einem guten Bekannten -> gesundes Mißtrauen hat noch NIE geschadet.


    und
    Wenn man - wie schon zig-tausendmal gepredigt es endlich unterläßt, als Administrator mit dem PC zu arbeiten oder gar im Internet zu surfen, kann sich der mögliche Schaden sehr stark eingrenzen lassen, insbesondere hierbei


    Als "User" hat man keine Schreibrechte für %SYSTEMROOT%, ergo kann sich da auch nichts einnisten oder gar fröhlich herumlöschen, aber eben nur, wenn man nicht als Administrator sondern mit Benutzerrechten arbeitet.

    ... sollte damit nicht mehr möglich sein, würde *jeder* ein paar simple Dinge beherzigen. Sicher hat jeder ein anderes Verständnis von dem Rechner, vor dem er gerade sitzt und einige Sachen sind nicht trivial (Benutzerrechte ändern), da es zu Komplikationen bei schlecht programmierter Software kommen kann, aber für 'nen Besuch in der Eisdiele oder 'n Kasten sollte sich in der Bekanntschaft jemand* finden lassen, der einem dabei helfen kann.

    (* damit ist gemeint, wer Norton Internet Security, Norton AV oder Zonealarm nicht als Lösung ansieht und einsetzt ;-)

    Lit.:
    - www.linkblock.de



    Viel Spaß noch hier im Forum.

    T.
     
  2. samot

    samot Byte

    Registriert seit:
    30. August 2000
    Beiträge:
    103
    @Redakteur: müssen die Artikel denn unbedingt immer auf 3 Seiten verteilt werden, vor allem, wenn auf der ersten nur ein Satz steht? Werden Sie nach abgelieferter Seitenzahl bezahlt?

    Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber ich finde es äußerst nervig, wenn ich erst zig mal klicken und dann warten muß, bis sich das ganze Außenlayout der PC-Welt-Seite aufgebaut hat, bevor dann irgendwann mal der eigentlich gewünschte Text kommt.

    mfg

    Thomas
     
  3. sheinz1

    sheinz1 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    195
    Hallo!

    Bin seit Jahren mit dem Norton Paket gut gefahren. Noch nie nen Wurm oder Virus gehabt. Bin immer als Addi drin, da mir die Anmelderei auf die Dauer zu nervig war. Hab mal gelesen, dass das sowieso nicht soviel bringen soll, da das mit den Benutzern nur auf der Oberfläche passiert.

    Was empfiehlst Du denn als Virenschutz?

    sheinz1
     
  4. ntsvcfg

    ntsvcfg Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    80
    Fast unglaublich, wenn man fast täglich sowas liest wie

    "Hallo zusammen,

    nachdem ich gerade nach einen Infekt mit w32rbota (den voll upgedatete Norton AV und Firewall trotz permanenter Überwachung nicht bemerkt hatten!)[...]"

    (MID:0c5301c46e98$25d336e0$a401280a@phx.gbl)

    überhaupt nicht gut

    Was meinst du mit Anmelderei? Als "Benutzer" kannst du, falls gewünscht, dich auch automatisch anmelden.

    Das ist Schwachsinn. Du schreibst nicht, wo du das gelesen hast, aber Benutzerrechte greifen im gesamten Betriebssystem. Du kannst z.B. als "Benutzer" also keine Datei aus \WINDOWS löschen, ein $Schadprogramm natürlich ebensowenig. Als Admin eingeloggt isse wech!


    Zuerst BRAIN v1.0, ist sehr zuverlässige "Software", als Unterstützung reicht irgendein kostenloses AV-Programm wie Antivir, da alle AV-Programme nicht schützen können, sondern maximal nur informieren.

    Sry, nimm es nicht sehr persönlich, aber so wie du über Sicherheit im Umgang mit PCs redest mußt du noch viel lesen und lernen. Das ist zugleich Kritik an deinem Verhalten als auch Motivation, dich da mal etwas zu informieren.

    T.
     
  5. Fatherfucker

    Fatherfucker ROM

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    1





    Shut The Fuck Up !:aua:
     
  6. sheinz1

    sheinz1 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    195
    Jetzt weiß ich auch, warum ich dabei immer wieder abgestorben war: Wie kriege ich unter einem anderen Benutzer die Internetverbindung hin? Außerdem muß ich fast alle Programme, mit denen ich arbeiten will, irgendwie aktivieren (was mir den Sinn eines eingeschränkten Kontos nicht deutlicher macht). Mal ganz abgesehen von meinen Einstellungen, die ich wieder ändern muss.

    Kannst Du mir was raten oder wo kann ich das alles nachlesen?

    Danke,

    sheinz1

    PS: Den Artikel, wo ich gelesen habe, dass ein eingeschränktes Konto nicht viel helfen soll, suche ich noch.
     
  7. Cidre

    Cidre Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    938
  8. Gothic

    Gothic Byte

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    90
    Also ich nutze auch Norton,dazu habe ich noch Systhemworks drauf. Und bin dammit zufrieden.

    Der schlimmste Virus war mal der Blaster,aber der war in einer minute weg.

    Habe mir denn Patch und remove vorher geholt und weg war er.

    Also mit Virus habe ich noch nie wirklich Probleme gehabt,denn von meinem Norton Ghost Backup kann ich es ja wieder herstellen. Mit alle einstellungen wie zuvor. Und dann ist der Virus auch wieder weg. Natürlich habe ich mir denn Patch und denn Remove auf ne Diskette zuvor gespeichert.

    Aber das habe ich ja danach Ofline alles gemacht,denn sonst war ja der Blaster wieder da. Ist aber ja schon ne alte geschichte.;)


    Aber meine vermutung ist schon langsam,das die Virus von Antivirus hersteller selber kommen,aber natürlich Ausserhalb Angeworbene mitarbeiter die daran verdienen. Ist ja schön,wenn der Umsatz steigt,und keiner hatt eine weiße Weste.

    Denn ich glaube nicht das ein Privater einen nutzen dafür hätte,ausser die sind Mords Doof. So einen Plödsinn wie einen Virus zu schreiben.:confused:

     
  9. Vönix

    Vönix Byte

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    11
    Yip, find ich auch sehr nervig.
    Aber hauptsache bunt, das neue Layout, gelle? ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen