Versteckspiele im Netz

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Bieri, 7. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bieri

    Bieri ROM

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1
    Ihr müsst wohl immer alles über die Registry lösen !!!

    NET CONFIG SERVER /HIDDEN:YES

    Achtung wenn dieser PC ein WINS-Server in der Netzwerkkonfiguration eingetragen hat, funktioniert dies nicht wirklich !!!
     
  2. Gestochen

    Gestochen Byte

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    18
    Beitrag:
    http://www.pcwelt.de/know-how/tipps_tricks/betriebssysteme/windows/registry/5206/index.html

    Serverliste ??

    Also mehrere Server, ja sogar ein Backupserver? Scheint ja ein etwas größeres Netz zu sein.

    Da die Server-Liste in der "Netzwerkumgebung" der anderen Netz-PCs nicht sofort aktualisiert wird, verschwindet Ihr Server erst nach einiger Zeit aus der Liste. Wollen Sie ihn sofort daraus entfernen, müssen Sie Ihrem Rechner einen neuen Namen geben.

    Und dann den Backupserver einfach umbenennen. 30 Minuten nach der Namensänderung soll dann das 1. Backup laufen.
    Na dann viel Spaß bei der Rücksicherung von diesem Backup, vorausgesetzt es existiert überhaupt.
    :confused: :heul:
    Der Backupserver macht zwar seinen Host A Eintrag, wenn er sich neu anmeldet, aber ob die Clients sein Ziel noch erreichen wird ist fragwürdig. Der Client/Server soll sein Backup auf Server XYZ (der jetzt Server 123 heisst) schicken?
    Der "Job" geht bestimmt in die Hose. :D

    Ein paar Worte mehr dazu wären angebracht gewesen. :bet:

     
  3. Gestochen

    Gestochen Byte

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    18
    Hallo,

    auch ich arbeite sehr gern mit virtuellen Maschinen. Im Unterschied zu Dir habe ich noch einen DNS Server hinter dem Router am laufen. Alle PCs (auch virtuelle) sind statisch konfiguriert. Gateway ist der Router und DNS mein Server welcher Foreward und Reverse übernimmt.
    Bevor ich diese Zusammenstellung hatte, waren die PCs zwar auch statisch konfiguriert aber DNS und WINS Einträge (in der Netzwerkkarte) waren leer. Nur der Router war als Gateway eingetragen. Und es funktionierte alles.

    Ich verstehe im Moment noch nicht, warum Du die DNS Auflösung statisch auf einen Server machst. Ein Aktualisierungsintervall beträgt (glaub ich) 2h. Meines Wissens lädt der Rechner doch auch ohne statischen Eintrag mehrere DNS Einträge als Stammserver (Root Domäne) in seinen Cache. Und damit wäre doch auch die Namensauflösung nach "außen" gewährleistet? Oder bin ich jetzt auf dem falschen Dampfer?
    :aua:
    Hast Du am Router noch irgend welche Veränderungen vorgenommen?

    Wenn es Dir was nützt:
    Mit dem Befehl ipconfig /flushdns löschst Du Deinen Cache und
    mit dem Befehl ipconfig /registerdns erfolgt die Neueintragung.

    Gruß
     
  4. Red Fox

    Red Fox Byte

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    45
    Hallo,

    nun als erstes sei gesagt, daß Du Dich von manchen blöden Bemerkungen oder dümmlichen Sprüchen hier nicht abschrecken lassen solltest.

    Als zweites interessiert mich auch erst mal NICHT, ob Du eine statische IP hast, da sie nicht zwingend notwendig ist.

    Viel interessanter wäre, welches Betriebssystem und welche genauen Vorstellungen (außer einer Fernadministration) Du hast.

    Prinzipiell steht einem Webserver und der Fernwartung aber nichts entgegen. Die entsprechenden Sicherheitseinstellungen, die Firewall und das Antivirenprogramm sind dabei wichtige Komponenten.
    Konkreteres also nur wenn ich mehr von Deinen Voraussetzungen weiß.

    Also, bis bald
     
  5. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    na wie gehts dir du windowsuser?

    weißt du eigentlich dass viele anbieter die DYN adresse von t-offline speeren und die Mails von deren DYN-IPs als spam einstufen?

    Es gibt zur Zeit nur ein stabiles Konzept. Posix + OpenSSH. (ich rede nicht von Sicherheit)

    Wozu firewall und antivirenprogramm für einen server!!!
    Als antwort:
    HÄ????? Was hat webdav damit zu tun??

    Wenn der "Admin" unbedingt auf Windows setzen will, dann soll er nicht :heul: wenn er mal merkt, dass sein Server geh4xt wurde.


    Obwohl ich in letzter Zeit mehr und mehr linuxunfreundlicher geworden bin, trotzdem mal ein Link zum Thema Debian Gnu/Linux für Server:
    http://www.debianhowto.de/de/howtos.html

    mfg
     
  6. Red Fox

    Red Fox Byte

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    45
    Hau, der Pinguin hat gesprochen!

    :bet::bet::bet::bet::bet:
     
  7. jhilli45

    jhilli45 Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2003
    Beiträge:
    89
    Och Mann, ey! Es ging doch um "Versteckspiele im Netz" und nicht um ein konkretes Firmennetzwerk! Oder etwa doch? Also, ich kann mir nicht vorstellen, daß außer dem/den Sysadmin(s) noch jemand Zugriff auf REGEDT32.EXE hat - und wenn, sind sie's selber schuld!

    Grüße vom Jürgen
    :fs:
     
  8. Gestochen

    Gestochen Byte

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    18

    Mein Admin dürfte das nicht sein!
    :hammer:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen