Verstoß gegen Urheberrecht: Denunzianten gesucht

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von jni, 12. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bodo08

    Bodo08 ROM

    Registriert seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    1
    1938 hat es gereicht wenn jemand behauptet hat einer deiner Urgroßeltern war Jude um ins Visier der GeStaPo zu kommen. Wenn der Wahnsin so weiterget haben wir bald wieder ähnliche zustände fürchte ich.
    Es muß eigentlich nicht der Raubkopierer bekämpt werden sonder endlich mal die Ursachen. bei ständigen Preis- und Steuerehöhungen, ca 6 Millionen Arbeitslosen der zweiklassen Geselschaft Ost/West wo soll denn das Geld für orginale herkommen frage ich.
    Wenn jemand kein Geld für ein Orginal hat und es aber unbedingt möchte wird sich auch zukünftig eine Kopie besorgen. Da schrecken auch keine Geldstrafen ab, weil wo nix ist ist auch nix zu holen, also bleibt als alternative keine Strafvervolgung oder eine Haftsrafe was wohl wohl auch nicht alzuviele abschrecken dürfte da es bei der Menge von Raubkopierern garnicht genug Gefängnisse gibt. Also muß der Steuerzahler erstmal neue Gefängnisse finanzieren und dann zahlt der Steuerzahler ja auch noch die Unterkunft und Vepflegung der Häftlinge.

    Ehe ich mich jetzt noch weiter darüber aufrege mache ich lieber schluß.

    Mit einen vorsorglichen
    Heil Schröder
     
  2. thomas-walker

    thomas-walker ROM

    Registriert seit:
    13. Mai 2002
    Beiträge:
    7
    Die Wohnung darf nur auf richterliche Anordnung betreten werden!
    Ob Kabelfirmen, GEZ oder sonstige Geldhaie dürfen ohne Einwilligung des Wohnungsinhaber die Türschwelle nicht überschreiten!!!
    Fragen brauchen nicht beantwortet werden!!!
    Es gilt schlicht, einfach nicht bange machen lassen,
    und diese Leute einfach rausschmeissen, wenn sie einer höflichen und nachdrücklichen Abweisung nicht folgen!!!
    Ja, es ist wirklich so einfach!
     
  3. Degger

    Degger Byte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    61
    Ihr habt Euch den Artikel durchgelesen ? Ihr regt euch darüber auf ?

    Passend finde ich unteres Bild dazu...................

    [​IMG]

    Was soll man dazu sagen ?
     
  4. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    986
    Hallo Deutschland, ich hatte eigentlich gedacht, dass die deutsche Bundesrepublick durch die erstellung und entfernung der Mauer dazugelehrnt hat, aber so wie es aussieht, ist dies wohl ein fehldenken, wollt ihr wirklich, dass die Welt denkt, dass es ein fehler war die Mauer zu entfernen?? Ich glaube wohl eher nicht oder? Ich jedenfalls glaube an Deutschland, nur nicht auf diese weise wie in letzter Zeit.

    DIE STASI ODER GESTAPO IST UND BLEIBT HOFFENTLICH TOT!!!!

    :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua:
     
  5. Bambi

    Bambi ROM

    Registriert seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    3
    GEMA und GEZ bauen doch schon jahrelang auf diesem Prinzip, warum wird jetzt erst aufgeschriehen!?!

    Sicher würde ich eine Denunzierung persönlich nehmen. Und so ein Früchtchen sollte sich mir im eigenenen Intresse niemals offenbaren. Das ist absolut unentschuldbar, auch wenn das "Schwein im Land" zur aktuellen regierungsfinsteren Zeit "Gesetzestreu" gehandelt hat.
    Die Stasi war damals ja auch im Einklang mit dem Gesetz - mittlerweile stehen die Beteiligten vor dem Richter oder beten, daß sie nicht auffliegen (aber das haben sie sich selbst eingebrockt und verdienen in meine Augen kein Mitleid).

    Aber in dem hier angesprochenen Fall ist es ja gar nicht tragisch! Bei den ganzen Nachbarschaftstreitigkeiten in Deutschland wird sowieso größtenteils Mißbrauch betrieben, nur um mal einen Nachbarn ärgern zu können... Und da heutzutage jeder schon kriminell ist, der einen Computer nutzt, wird sich da auch ne Kleinigkeit finden. Und findet sich mal keine Software, dann halt ein VHS-Videoband oder ne Musikkassette, schuldig ist man heutzutage immer... aber wenn man Glück hat, gerade noch "uninteressant", falls die Strafverfolgung oder Beweissicherung dem Staat oder der Organisation höhere Kosten verursachen würde, als dem Hersteller Gewinn einbringt. ;-)

    Und schließlich gehts reihum, daß auch mal der Denunziant angeschwärzt wird, sollte die Schwemme an Adressen zwischenzeitlich nicht überhand nehmen und die GEZFU zur Aufgabe zwingen. Also schnell denunzieren, bevor es zu spät ist!!!! ;-)

    Und wenn ich mal zu viel Zeit hab, werde ich meinen Teil beitragen und vielleicht ein paar Fake-Adressen mit rein streuen, um die Kosten für die Auswertung in die Höhe zu treiben! :-)


    Das ganze ist höchstwahrscheinlich, wie so oft schon von GEZ oder irgendwelchen "Zusammenschlüssen" parktiziert, eine groß angelegte Panikmache, um die Leute einzuschüchtern, Software zu kaufen... (weil sie nichts anderes in Deutschland tun dürfen)

    Mit dem angenehmen Nebeneffekt, daß die so ermittelten Adressen an Werbeverteiler verkauft werden können!
     
  6. r.e.h

    r.e.h Byte

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    8
    ... ich sehe in diesem Vorgehen die Gefahr der Heraufbeschwoerung einer in diesem unserem Lande schon einmal existierenden Blockwartmentalitaet. Wer nicht weiss was das bedeutet soll sich mal mit der neueren deutschen Geschichte vertraut machen.
     
  7. Pfulo

    Pfulo ROM

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    1
    :confused:

    Gestapo und Stasi lassen grüßen.
     
  8. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Was soll das denn jetzt?
    (1) Wenn jemand Recht durchsetzt, sollte er sich nicht wie ein Verbrecher verhalten.
    Ist doch nichts schlimmes, Recht durchzusetzen.
    (2) Gab es solche Systeme bzw. Vorgehensweisen schon wie in den anderen Thread ausgiebig diskutiert wurde.
    (ergo) ... kann das nur ein Anscheißerladen sein.

    Ich finde es übrigens sehr verdächtig, dass es kein offizieller Staatsarm ist, sondern 'nur' eine GmbH, dass heißt, sie handeln aus wirtschaftlichen Intressen.

    Also das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Als würden zum Beispiel unsere Polizisten nach einem Prämiensystem bezahlt werden. Neeneenee, das ist dann wohl eher nichts für einen Rechtsstaat.
    Ich wünsche mir, dass dieser Organisation sehr sorgfältig auf die Finger geschaut wird. Da diese Leute sich als 'Rächer der entmündigten Urheber' sieht, sie keine Staatsgewalt hat, aber im Gegenzug dazu sehr mächtig sein kann.
    Außerdem muss man den Leuten einfach wegen der Datenschutzbestimmungen auf die Finger schauen und wenn da nur eine Frage offen bleibt, ist das für mich Anlass genug, um den Laden dicht zu machen.
    Selbstjustiz ist in diesem Land eben nicht gerne gesehen und auch nicht, wenn eine milliardenschwere Industrie dahinter steht.

    Ciao it.
     
  9. schiko

    schiko ROM

    Registriert seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    2
    Prima, Milke wird ein Freudenfest in seinem Grabe feiern. Die Stasi feiert wohl nun in Form der GEZFU ihre Auferstehung? Nur wird statt des IM (informeller Mitarbeiter der Stasi) der IN (informelle Nachbar) oder IVE (informeller verkrachter Exfreund) gesucht. Ob die GEZFU auch in Sachen Datenspeicherung bei der Stasi lernt?
    Schiko
     
  10. allister

    allister Byte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    36
    Ab nach 1938 und fleissig die die man nicht leiden kann ansch.... äh anschwärtzen.

    Super Idee!!!

    Gerhard Schröder, Helmut Kohl, Angela Merkel, meine Lehrerin wenn sie noch lebt, meinen Chef, h3adbang3r ......

    macht denen bestimmt spass wenn einer mal vorbeischaut.

    Als nächstes würde ich vorschlagen die verdächtigen gefesselt, mit einem Stein beschwert in einen see zu schmeißen. Wenn sie untergehen waren sie unschuldig und wenn sie am leben bleiben waren sie raubkopierer die man dann bestrafen kann. !!!???!!!


    ARMES DEUTSCHLAND

    Soweit - sogut
    greetings from allister
     
  11. t-flower

    t-flower ROM

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen,

    meine Kollegen und ich haben uns schon koestlich amuesiert. Eigentlich sollte die Seite von der GeZFU als beste Spaßseite des Jahres gekuert werden. :muhaha:

    Von uns hat noch keiner eine solche Firmenbezeichnung gesehen. Ich glaube, dass sich die Damen und Herren beim Handelsregister die Schenkel blutig schlagen vor lachen.

    Ich bin mal gespannt, was da noch kommt. Ich lache sehr gerne.

    cu
    Flower
     
  12. dogfroster

    dogfroster Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    33
    "Die Gezfu hat keinerlei staatliche Befugnisse, ihre Beauftragten üben keine hoheitsrechtlichen Funktionen aus. "

    Die GEZ aber auch nicht, ich brauch die nicht in die Wohnung lassen und denen auch keine Auskunft geben.

    Sagte mir mein Anwalt und der Richter sah das ebenso.

    Nach einen zusammentreffen mit einem Mitarbeiter der GEZ, der sich wohl für Gott hielt, erstattete ich Anzeige wegen nötigung und versuchten Hausfriedensbruch.
    Dieser nette Mensch dachte er können als Mitarbeiter der GEZ einfach so in meine Wohnung spazieren. Als ich ihn nicht reinliess meinte er, er wäre dazu berechtigt und wollte mich beiseite schieben*lol*. Darauf hin habe ich dann von meinem Recht gebrauch gemacht und ihn unter Zeugen des Hauses verwiesen.

    Kurz um, er wurde wegen Hausfriedensbruch und nötigung zu einer Geldstrafe verknackt.
     
  13. consulting

    consulting Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    602
    "****"s - das waren ja nur die politisch Durchgeknallten, die dann auch ethisch völlig ins Abseits rutschten.
    Aber die 'Orwell'schen Visionen werden bald von der Gier des Kapitalismus und seinen Blockwarts in den Schatten gestellt. Flugs aus dem heimischen Wohnzimmer kann man jetzt jeden per Formblatt in Verruf bringen.

    Ja, PC-WELT, das wäre doch mal was für Euch, dagegen notfalls auch gerichtlich anzutreten.
    Sollen das lieber kleine User machen, die ständig am Abgrund drohender Arbeitslosigkeit balancieren?
     
  14. Kurt Nietnagel

    Kurt Nietnagel ROM

    Registriert seit:
    4. Oktober 2001
    Beiträge:
    2
    Oder wie soll man das wohl nennen, wenn man jeden den man nicht riechen kann anschwärzen kann, weil er sich das ungeheuere Verbrechen erlaubt hat irgendwas zu kopieren.
    Sicher geht viel Geld ducrh Raubkopien verloren, aber das ist schon kalkuliert.
    Tatsache ist wohl das fette Medien und Softwarebosse
    noch mehr Kohle einstecken wollen und dazu ist jedes Mittel recht.

    Pfui Deibel

    PS: An die Schnüffler oder die die es werden wollen!

    "Der größte Lump in Stadt und Land das ist und bleibt der
    Denunziant"
     
  15. Tuxman

    Tuxman Guest

    Registriert seit:
    5. Juni 2001
    Beiträge:
    807
  16. Delta9

    Delta9 Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    108
    Soetwas ist das Allerletzte!

    Das die (fiktive) Story im Bericht schon Relatität war/ist, zeigen immer wieder Meldungen in denen bekündigte Arbeitnehmer ihre ehemaligen Arbeitgeber anonym bei der BSA verpfiffen haben.

    Mein Tip: sollte tatsächlich so jemand vor der Tür stehen SOFORT rausschmeissen - zur Not unter Androhung der Polzei!
     
  17. Aber Hallo

    Aber Hallo ROM

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    3
    "Die "Beauftragten" der Gezfu würden auf Provisions-Basis arbeiten. Und die scheint sehr lukrativ zu sein..."

    Komisch, es gibt Provision ? Gemessen an der "kostenlosen Beratung" ?

    Mann Mann Mann ...

    wer wird denn da nun vera****t ? Die Berater oder die Besuchten ?
     
  18. arnewolf

    arnewolf Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    93
    Das wird ausgenutzt um missliebigen Bekannten einen reinzuwürgen ....

    :mad:

    Meiner Ansicht nach sollte jemand mal den Server mit dem Formular hacken und es so einrichten, dass eine Kopie der Adresse solcher Anschwärzer auch bei einer dritten Stelle landet. Diese sollte dann brühwarm an die Angeschwärzten und damit Betroffenen weitergeleitet werden.

    Aus reinem Rechtsbewusstsein wird nämlich kaum jemand so eine Seite aufsuchen. Weiss der Betroffene jedoch über die Daten des Verräters Bescheid, dann kann ich Euch flüstern, dass dieses

    1) einen schweren Schaden für die Gesellschaft bedeutet, weil es einen starken Vertrauensverlust der Einsteller gibt, evtl Entlassungen und Klagen (jauchz !) und 2) diese Verräter dann nie wieder auf so eine Idee kommen.

    Wer andere anschwärzt, ohne, dass Menschen an Leib und Leben bedroht sind oder Tiere in Misshandlung, der hat keinen ehrlichen Charakter.

    Liebe Hacker, lest dies und veranlasst Dinge, die ihr für vernünftig haltet :)
     
  19. jni

    jni Byte

    Registriert seit:
    6. August 2001
    Beiträge:
    12
    ...Schw*** im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant.

    Was hier versucht wird, hat mit Methoden eines Rechtsstaates nichts mehr zu tun.
    Das Gewaltmonopol liegt beim Staat und nicht bei einer seltsamen Organisation. Insofern kann es nicht sein, daß diese Firma Anzeigen - dies sind es ja im eigentlichen Sinne - entgegennehmen darf und den Denunzierten aufsucht und sanktionieren will.

    Das man eine EMail-Adresse angeben muß, um sich auszuweisen, ist lächerlich.... bedarf also keiner weiteren Umschreibung.

    Fehlt nur nur noch, daß man ein Bonussystem einführt:

    10 Anzeigen - CD nach Wahl
    100 Anzeigen - 100 Rohlinge
    1000 Anzeigen - DVD-Brenner :-)

    Grüsse
    JNI
     
  20. goemichel

    goemichel Guest

    Hi, nur nicht aufregen!:)

    Noch nicht gemerkt, dass es sich bei dieser "Firma" nicht um die "GEZ=Gebühreneinzugszentrale" handelt, sondern um irgendeine "bes*****"-Firma?:rolleyes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen