1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

verzweifelt

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von nemison, 24. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nemison

    nemison ROM

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    Es ist noch gar nicht lang her, dass ich mir meinen neuen pc zusammen gebaut habe. Ich habe lange überlegt für welche komponenten ich mich entschieden hab und bin dann Schluss endlich zu dieser Kombination gekommen:
    Mainboard: MSI K8N Neo4 platinum
    GraKa: MSI NX6800GT - T2D256E
    Speicher: Corsair TWINX XMS 1024mb auf cl2.5 udn t1
    Netzteil: Cumpucase Windmill (385w)
    usw ...

    Nun hat mein neuer pc so zirka 3 Wochen echt super funktioniert aber jetz steh ich am rande der verzweiflung. :aua:
    Alles fing damit an, dass plötzlich wärhend einer runde farcry zocken plötzlich der pc abstürtze (Standbild +städnige gleiche Tonwiederhohlung). In den Task manager kam ich nicht rein also blieb mir nix anderes übrig als den Pc via Power Button auszuschalten. Als ich ihn wieder eingeschalten hab ging gar nix mehr. Schon nach dem Herstellerlogo im Bios kam die Fehlermeldung: CMOS checksum error - Defaults loaded. Ab und zu gelingt es mir nun ins Windows vorzudringen aber in so zirka 80% aller fälle hängt sich der PC beim Windows XO Ladebalken auf.
    Ich weiß einfach nicht woran dass genau liegen könnte. Verdächtigen würde ich meine SATA Festplatte Samsung Spinpoint P80 aber es könnte ja genauso am Mainboard liegen. Ich weiß es einfach nicht. Bitte helft mir!
    :*(
     
  2. [ST] Noci

    [ST] Noci Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    151
  3. nemison

    nemison ROM

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    2
    so erst mal danke für deinen thread noci. Obwohl ich genau das selbe problem habe wie in deinem thread beschreiben scheint es bei mir mit den Lösungvorschlägen nicht so wirklich zu klappen, denn das Laden der optimized defaults zeigt keine wirkung denn sobald ich sie geladen hab und sie save gibts nen blackscreen und nix passiert. Das mit der Biosbatterie glaub ich ehrlich gesagt nicht und ich muss auch leider zugeben dass ich überhaupt keine Ahnung habe wie diese zu wechseln ist :heul: :confused:

    Was ich auch versuche die meldung: CMOS checksum error . defaults loaded geht einfach nicht weg :aua:

    was könnte den noch eine lösung für dieses Problem sein?
     
  4. ViP@r

    ViP@r Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    123
    Probier mal die Biosbatterie rausnehmen den Netzsteckerziehen und en paar mal auf den Startknopf drücken, nach einer halben Stunde Biosbatterie wieder rein usw. und dann noch mal Probieren. (so resetest du das Bios, klappt bei meinem alten PC meistens wenn der zicken macht, mein neuer macht keine zicken)

    Gruß
    Viper
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Dein PC erkennt einen "harten" Prüfsummenfehler im CMOS-Bereich. Das kann auf einen Defekt des CMOS-Speichers, oder auch auf einen Defekt der Batterie zurückzuführen sein, die bei abgeschaltetem PC die Versorgungsspannung dieses Speichers aufrecht erhält.

    Die Batterie für den CMOS-Bereich befindet sich unten links auf dem Mainboard neben dem zweiten PCI-Slot (von unten gezählt). Schaue im Handbuch für Dein Mainboard nach. Diese Batterie ist auf jeden Fall zu überprüfen.

    Zusätzlich kannst Du den gesamten CMOS-Bereich mit dem Umstecken eines Jumpers löschen. Aber bitte Vorsicht, nur im AUSGESCHALTETEN Zustand des PC. Dafür Netzleitung sicherheitshalber trennen. Mit diesem Jumper wird der CMOS kurz geschlossen. Wenn der PC vorher nicht abgeschaltet wird, kann des Mainboard beschädigt werden. Der Jumper hat die Bezeichnung JBAT1 und ist neben der Batterie. Also PC ausschalten, Jumper umstecken, einige Sekunden warten und Jumper danach wieder auf die alte Position zurückstecken. Der CMOS ist jetzt gründlich gelöscht.

    Die CMOS-Batterie sollte unbedingt mit einem Digitalmultimeter geprüft werden. Dafür ist die runde Knopfzelle auszubauen, die entweder geklemmt oder verschraubt ist. Ich kann dem Manual nicht entnehmen, wie diese befestigt ist. Die Nennspannung von 3 Volt (siehe auch den Aufdruck auf der Lithium-Knopfzelle selbst) sollte auf keinen Fall niedriger sein.

    Wenn alle diese Aktionen trotz intakter Batterie keine Besserung bringen, hat Dein Mainboard einen Schuss. Du kannst es im Rahmen der Garantie problemlos umtauschen. Es gibt auch Fälle, bei denen sich die die CMOS-Batterie durch einen Defekt vorschnell entlädt. Auch dieser Fall ist über die Gewährleistung des Händlers abzuwickeln. Viel Erfolg!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen