1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

verzwicktes Stromproblem?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von dragon_MF, 20. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Hallo!

    Also, ich komme gleich zur Sache: Mein Problem ist folgendes...
    Unser zweiter Rechner hat heute einfach während der Arbeit in Windows seinen Geist aufgegeben.
    Im Klartext: Er hat sich abgeschaltet.
    Und nun kann man ihn einschalten und er bootet und irgendwann führt er einfach einen Warmstart aus, mitten im Bootvorgang oder auch mitten wenn man schon in windows ist. Das Dumme ist nur, meistens kommt man gar nicht zum Windows, sondern es geht schon eher wieder vorn vorne los.
    Es ist aber jedes Mal an einer anderen Stelle, scheinbar völlig zufällig.
    Einfach nur ein Neustart ohne dass man etwas tut.
    Ich habe den Verdacht, dass es am Strom liegt, denn warum bootet er sonst an den verschiedensten Stellen einfach immer neu?
    Es wäre echt gut, wenn da jemand eine Ahnung hätte, woran das liegt, denn das Teil ist erst knapp über 1 Jahr alt, es muss nicht jetzt schon ein neuer her.
    Es wurden in letzter Zeit auch keine neuen Komponenten eingebaut oder so, also nix verändert...
    Na gut, ich hoffe auf nützliche Hinweise, danke im voraus

    Martin
     
  2. chrissebaeck

    chrissebaeck Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    229
    inneren\' Stromkreis ist natürlich auch der Prozessor, wenn der also abgebrannt ist, läßt sich das Ding nicht einschalten.

    Christoph
     
  3. frankbothe

    frankbothe Byte

    Registriert seit:
    16. August 2001
    Beiträge:
    35
    Hallo,
    den Hinweis mit dem Netzteil kann ich nur unterstützen: Denn wenn ich das alles so lese, bekommt das MoBo keinen Saft! Ergo: Das Netzteil hat seinen Geist aufgegeben. Doch ehe Du dieses Teil nun gleich auf den Müll schmeißt, prüfe doch mal, ob an den verschiedenen Stromversorgungsleitungen Spannung anliegt. Bei mir hatte sich vor kurzem auch ein Netzteil verabschiedet und dann war natürlich auch alles dunkel! Wenn also alles dunkel bleibt, zuerst das Netzteil prüfen und dann Schritt für Schritt weiter gehen!
    Gruß Frank
     
  4. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
  5. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Na gut, ich werd mal sehen was sich machen lässt, ob ich noch\'n Netzteil auftreiben kann und melde mich in ein paar Tagen nochmal. Vielen Dank für die Hilfe, tschüs und einen schönen Abend noch!

    Martin
     
  6. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Wenn die Farbe so blau bis grünlich und nicht gleichmäßig verteilt ist, sondern Flecken oder Zungen bildet, dann ist Deine CPU abgebrannt ;) Vor ein paar Monaten gabs so einen Test: Da hat man je einem P4 und einem Athlon während des Betriebs die Kühlkörper runtergenommen. Am Athlon hat man nacher wunderschöne Anlauffarben gesehen. Leider finde ich den Link nicht mehr :(

    Wann genau die Power-LED leutet kann ich Dir leider nicht sagen.

    Nun was das Netzteil betrifft, so kann ich Dir nur raten, von einem anderen Rechner das Netzteil auszuborgen, und Deinen Patienten damit zu testen. Anders kann der Otto-Normal-Bürger nicht feststellen, ob das Netzteil oder das Mobo spinnt.

    mfg KazHar
     
  7. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Ist denn bläulich schimmernd gegen das Licht=Anlauffarbe?
    Aber wenn ich das richtig gelesen habe, dann scheint es nich am Prozessor zu liegen sondern wie du sagtest MoBo oder Netzteil.
    Frage, ist denn die Power-LED mit in dem "ersten" Stromkreis? Also würde sie leuchten, bevor die genannte Spannungsüberprüfung stattfindet? WEil wenn ja, dann wäre es ja defintiv das Netzteil...
     
  8. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Also wenn die CPU durchgebrannt wäre, dann würdest Du Schmauchspuren oder "Anlauffarben" sehen.
    Das mit den Lüftern ist so eine Sache: Wenn man einen Rechner einschaltet, dann passiert im wesenlichen folgendes: Das Netzteil setzt zuerst nur einen Teil des MoBo\'s unter Spannung. Wenn das Mobo feststellt, das die Spannungen stabil sind setzt es einen Pin des Mobo-Versorgungssteckers. Erst dann schaltet das Netzteil auch den Rest der Leitungen ein und dann drehen sich auch die Lüfter (auch der Lüfter im Netzteil ist davon betroffen).

    Wenn also "garnichts geht", dann ist meistens der Fehler meistens irgendwo in diesem Prozedere zu suchen. Deshalb mein Tip, die MoBo-Versorgung mehrmals aus- und einzustecken. Wenn also der PSP verschmutzt/korrodiert ist, dann wirkst das manchmal Wunder.

    mfg KazHar
     
  9. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Also der Prozessor ist weiß-schwarz, gegen das Licht gehalten schimmert er blau...
    Um ehrlich zu sein sagt mir das nix...
    Wenn der Prozessor kaputt ist, müsste aber dennoch der Kühler laufen oder? Der hängt ja am MoBo. Folglich hat das MoBo keinen Strom und ist also selbst kaputt oder das Netztteil. Damit wären die möglicherweise fehlerhaften Komponenten auf Netzteil und MoBo eingeschränkt oder?
     
  10. Head-Crash

    Head-Crash Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2001
    Beiträge:
    57
    Hi,

    Du kannst auch versuchsweise ein neues Netzteil einbauen. Solch ein Problem hatte ich erst letzte Woche.

    Viel Erfolg

    Andy
     
  11. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hmm...
    Hört sich böse an, wenn ich so die anderen Komentare lese.
    Probier mal folgendes: nimm den Kühlkörper von der CPU und sieh mal nach ob da irgendwelche Verfärbungen am Prozessor sind.

    Wenn da alles OK ist, dann hilft nur stinknormale Fehlersuche: Alle Karten raus, die Laufwerke ausstecken, das RAM rausreißen und zuhören, ob das MO jetzt richtig piept. Wenn nicht ist es entweder der Prozessor, das MoBo oder das Netzteil.

    Steck mal versuchsweise die Stromversorgung des MoBos mehrmals hintereinander ein und aus; villeicht ist der Power-stable-Pin nicht ganz sauber.

    Gib das Ergebnis durch!

    Viel Glück, KazHar
     
  12. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Aber wenn RAM kaputt is, muss er doch wenigstens angehen! Ich hatte ja schon mal einen kaputten Riegel, da ging der Rechner aber an und der Monitor hat gemeldet, dass kein Signal da ist (logisch)
    RAM leitet den Strom doch nich "lebensichtig" durch die Platine!
    Aber das die Platine aufgegeben hat kann sein, wenn das der fall ist, kann ich ihn wegbringen, denn dummerweise ist das der einzige PIII weit und breit. Alle meine Bekannten haben Athlon etc. und das hier is noch der erste PII...
    [Diese Nachricht wurde von dragon_MF am 21.11.2001 | 16:37 geändert.]
     
  13. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Die Situation hat sich nun verschärft, der Rechner geht gar nicht mehr an.

    Alternativen?
     
  14. duttie

    duttie Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    57
    Hi.
    Also RAM könnte schon sein.
    Aber anscheinend hat noch keiner ans Mainboard gedacht. Kann ja sein, dass das auch irgendwie verreckt ist. Möglich ist heutzutage alles. Aber wie gesagt - erstmal RAM tauschen, dann vielleicht mal den Proz wechseln und danach das Mainboard. Also ich mein von nem Kumpel leihen und dann einbauen (wenn du jemanden kennst der die Teíle hat die du brauchst. So kann man die Fehlerquelle einkreisen.

    So long. duttie
     
  15. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Die Situation hat sich nun verschärft, der Rechner geht gar nicht mehr an.

    Alternativen?
     
  16. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    gut, danke.
     
  17. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    frische rein und testen!

    UWE

    wenn alle stricke reissen, komm heut abend in dieschis chat. die können dir bestimmt auch weiterhelfen.

    http://www.dieschis-welt.de

    anmelden und fragen

    UWE
     
  18. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Er geht gar nich erst an!
    Wenn man alle RAM-Bausteine rausnimmt, müsste ja wenigstens die Power LED leuchten un der Kühler laufen und er dürfte nur nich booten, aber da regt sich gar nix mehr!
     
  19. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    wie geht gar nicht mehr an? also doch evtl nen ram-fehler?

    leih dir mal einen von nem kumpel und probier den mal.

    UWE
     
  20. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Die Situation hat sich nun verschärft, der Rechner geht gar nicht mehr an. Damit scheidet RAM wohl aus...
    Alternativen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen