VHS > DIV-X

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Dotterbart5, 2. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dotterbart5

    Dotterbart5 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    49
    Hallo Leute,

    Welches vernünftige (evtl. Freeware) Prog. nehmt Ihr zum Capturen von VHS (Ausgabe in DIV-X AVI).
    Mit Ulead Video Studio komm ich nicht klar. Bei Virtual Dub gibt´s auch soviele Einstellmöglichkeiten.

    Gibt´s nichts einfaches gutes für Einsteiger. Voriges Jahr gab´s bei "LIDL" den DVD Kopierer 2003, gute Qualität der Filme, kann aber leider nicht CAPTUREN.

    Hat jemand Ideen?

    Beste Grüße an alle

    Wolfgang
     
  2. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    http://www.dscaler.org/
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Dscaler kann ich auch empfehlen, kann man fast nix einstellen :D
    Was ist denn an VirtualDub so kompliziert?
    Außerdem gibts doch auch zahlreiche detailierte Anleitungen dazu.

    Gruß, MagicEye
     
  4. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Das würde aber dem heute geltendem Grundprinzip
    NRTFM
    widersprechen...

    Nix für ungut...
     
  5. Dotterbart5

    Dotterbart5 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    49
    Hi,

    ich weiß zwar nicht was mit NRTFM gemeint ist, aber egal.

    Die Geschichte mit Dscaler funktioniert überhaupt nicht, Ver 4.18 Bild nur Schwarzweiß, Ver 4.01 gar kein Bild. Das Prog. hat wohl Probleme mit meiner AverMedia EZ-Maker Karte.

    Was noch schlimmer ist, jetzt funzt auch VDub nichtmehr, Bild nur noch ganz dunkel zu sehen und ich finde keine Einstellmöglichkeiten. Dscaler habe ich bereits deinstalliert, hat aber nichts gebracht.

    Hat jemand eine Idee?

    System ist XP

    Grüße an alle

    Wolfgang
     
  6. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    NRTFM = Never Read The Fucking Manual =
    Bloß kein Handbuch (respektive Anleitung!) lesen, weil man dadurch etwas lernen könnte...
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Das hab ich auch hin und wieder gehabt. Ein kurzer Start meiner Original-Hauppauge TV-Software hat das Ganze aber immer behoben. (Ich muß sowieso immer erst die Hauppauge-SW starten um ein Bild in VDub zu haben oder die Sender zu wechseln...)
     
  8. Dotterbart5

    Dotterbart5 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    49
    Ein entsprechender Link zu einer vernünftigen Anleitung hätte mir sicher mehr geholfen als NRTFM, jetzt hab ich die Probleme erst recht!

    Vielleicht kann mir jetzt noch jemand helfen.

    Gruß

    Wolfgang
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
  10. Dotterbart5

    Dotterbart5 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    49
    Hi,

    der Tip mit der Original Software (Ulead Movie Factory) war Top, damit ließen sich die Werte Helligkeit,Kontrast usw wieder einstellen.

    Vielen Dank!!!!!!!!

    Kann es sein, daß man Capturen und in DIV-X komprimieren nicht in einem Arbeitsgang kann?
    Bei höheren Datenraten (über 750) kommt es vermehrt zu "Dropped Frames" und "Ruckern" im Video.
    Wie geht man richtig vor?

    Rechner: Athlon 1400
    Platte: WD- 80GB 7200 Rpm
    Speicher: 256 MB SD Ram
    System: XP
    Capture Card: AverMedia EZ-Maker

    Bis dann mal

    Wolfgang
     
  11. JanKroh

    JanKroh Byte

    Registriert seit:
    1. Juli 2003
    Beiträge:
    34
    Das ist richtig. Zumal bei deinem Rechner.
     
  12. JanKroh

    JanKroh Byte

    Registriert seit:
    1. Juli 2003
    Beiträge:
    34
    Das ist richtig. Zumal mit deinem Rechner.
    Erst unkomprimiert oder was auch schnell bei der weiteren umrechnung ist in mpeg2 aufnehmen und dann mit DvDx 2.0 in divx umrechnen.
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Welche Auflösung hast Du verwendet? Bei 768x576 hatte ich mit einem ähnlichen System auch max. 20FPS bei hohen Datenraten in DivX. Da sind 1400MHz nicht ausreichend, Ton sollte ja sowieso unkomprimiert sein beim Capturen und auf diverse Filter (deinterlace, rauschen) muß man auch verzichten und im Hintergrund sollten auch keine Programme laufen.
    Mit dem MJPEG- oder Huffyuv-Codec hatte ich mit VDub dagegen keine Probleme, allerdings brauchen die sehr viel Speicherplatz, da fast unkomprimiert.

    Am Besten gehts in MPEG2, z.B. mit WinDVR, super Bildqualität, keine Framedrops, Ergebnis kann direkt auf DVD gebrannt oder wie von JanKroh erwähnt mittels DvDx in DivX oder XVid umgerechnet werden. Ist allerdings nicht ganz umsonst, aber ne 30tage-Testversion gibts glaubich.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen