VHS über PC auf DVD

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von micbur, 28. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. micbur

    micbur Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    482
    Hallo,

    es ist bald Weihnachten. Das duerfte sich ja rumgesprochen haben ;-)

    Also ein Freund von mir überspielt gerade all seine VHS-Kasetten auf DVD, dafür überspielt er die Kasetten per Chinch-Kabel auf seinen PC und lässt dann den Film vom Magics umcodieren.
    Entschuldigt, wenn ich nicht mehr sagen kann, er hat es mir zwar kurz erklärt, aber so interessant fand ich es nicht.

    So, nun das Problem:
    1) nicht immer funktioniert es, dass die Filme korrekt auf der DVD landen und auch überall abspielbar sind. Er kann bei einem Fehlversuch, das Ganze ein zweites Mal machen, mit denselben Einstellungen und dann klappt es.
    2) ist der Ton echt übel. Hört sich wie aus einer Blechtonne an.
    3) stürzt der PC manchmal beim Codieren ab und macht anschließend ein Reboot.

    Ich habe davon gehört, dass es solche externen Blackboxes gibt, die das VHS-Signal nehmen, und dann per FireWire oder USB die Daten in den PC schaufeln, sodass ein MPEG-Stream nur noch gespeichert und später gebrannt werden muss.

    Wie heißen solche Teile? (Vielleicht einen Tipp für ein gutes Gerät? :D )
    Was kosten die so?
    Worauf muss ich achten.

    Wie gesagt, ich kann das nicht testen oder ausprobieren, es soll ein Geschenk sein.
    Der PC meines Freundes ist ziemlich neu und hat 3 GHz, USB 2.0 und Firewire in ausreichender Anzahl vorhanden.

    Kann mir bitte jemand weiterhelfen.
    Wie findet ihr sowas als Weihnachtsgeschenk? (würde mich nur mal so interessieren)

    Danke & Ciao, micbur

    PS: schönen ersten Advent.
     
  2. BFS

    BFS Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    39
    Falls möglich nur mal die DVD berechnen lassen und nicht schon brennen, dann z.B. mit WinDVD die Dateien ansehen und kontrollieren und dann mit Nero als Video-DVD brennen - so hab ich bisher noch keine Rohling verschenkt
    Wenn es mit dem WinDVD Creator auf dem PC gespeichert wird, kommt es auf die Aufnahmequalität an.
    Speichert man gleich bei DVD Qualität, hab ich bei mir einen schlechten Ton.
    Stell ich um auf AVI-Qualität beim aufnehmen ist der Ton ok, die Platte aber voll.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Also ich habe einige Filme auf meinem PC digitalisiert mittels TV-Karte. Allerdings hab ich die gleich direkt in MPEG2 aufgenommen, mit passender Bitrate, damit sie auf ne DVD passen, WinDVR3 kann sowas z.B.. Weder klang das blechern, noch brauchte ich die Filme erst umrechnen.
    Und als ich doch mal einen auf ne CD quetschen mußte, ging das mit DVDx recht einfach und problemlos.
    Es würde also evtl. schon reichen, mal eine andere Software zu probieren.

    Gruß, Magiceye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen