Video}s am PC bearbeiten

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von masys, 2. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. masys

    masys ROM

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    1
    Hi,
    ich möchte ein Film von dem digitalen CamCorder Panaonic NV-DS29 auf den PC übertragen. Hierzu benutze ich eine Firewire PCI Steckkarte und die Software Video Studio SE basic Vers. 6.0 (deutsch) von ULEAD.
    Vom Grundsatz her gefällt mir die Software recht gut; habe aber folgendes Problem: beim Überspielen des Video muss ich leider erhebliche Qualitätsverluste feststellen.

    Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem? Ist es die falsche Software? Mache ich was falsch, obwohl ich schon alle Einstellungen getestet habe?

    Ich danke für Euere Unterstützung.
    Gruß Masys
     
  2. computer_klaas

    computer_klaas Byte

    Registriert seit:
    18. April 2002
    Beiträge:
    37
    McRipp hat recht. Pinnacle zeigt bei dieser Art von Überspielung (bei mir war es zum Digitalisieren eines Hi8 Bandes) bei einer 40 GB Platte eine mögliche Filmlänge von knapp 2 Stunden an. Die anschließende Qualität der erzeugten DVD lies am Fernseher aber kaum Qualitätsunterschiede zum Hi8 erkennen (abgespielt mit Standalone Player)
    Gruss
    computer_klaas
    P.S. du solltest natürlich den Film über deinen Firewire Anschluss überspielen, da sonst die Digitaldaten in analoge und umgekehrt übertragen werden. Dies kann natürlich zu Qualitäseinbußen führen.
    [Diese Nachricht wurde von computer_klaas am 10.02.2003 | 17:37 geändert.]
     
  3. McRipp

    McRipp Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    39
    Ich gehe davon aus, dass Du mit Überspielen, das Zurückspielen des Filmes über DV-in in Deine Cam meinst ?

    Hier darf es nicht zu Qualitätsverlusten kommen. Da die Ulead Software aber die Möglichkeit besitzt, die DV-Filme direkt im mpeg2-Format aufzunehmen, werden die Verluste hierdurch zustande kommen. Das ist z.B. bei Studio 8 von Pinnacle auch so. Durch die wirklich nicht gute Qualität des eingesetzten mpeg-Encoders kommen die Verluste bereits bei der Übertragung zustande.

    Versuche die Filme als DV-avi zu übertragen (ohne Kompression), dann zu bearbeiten und zurückzuspielen. Dann sollte es mit der Qualität gehen.
    Nachteil : sehr grosse .avi-Dateien (4 GB sind etwa 18min Film). ;)

    Gruss
    McRipp
     
  4. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hallo,

    auch wenn dies dein erstes Posting hier im Forum ist:

    Video = eigenes Board <B>Videobearbeitung</B>!

    Bitte achte das nächstemal darauf das du deine Fragen in das jeweils themenspezifische Board setzt!

    Lies hierzu auch: http://www.pcwelt.de/forum/nutzungsbedingungen.html

    mfg, dieschi
    Moderator PC-WELT Forums
    --
    Thread verschoben in - Videobearbeitung
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen