1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

VIDEOS bei GAMES ruckeln total - HELP!

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von heyco, 20. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. heyco

    heyco Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    11
    Hallo ich habe einen P3-800, 256MB und eine RADEON 9000 Pro.

    Schaue ich nun ein Einführungsvideo bei einem Game an, ist das für mich ein Ärgernis, weil es total abgehackt läuft. Das darf doch nicht sein bei der Grafikkarte, oder?

    Spiele-Beispiel: Cossacks, Civilization, Rise of Nation, Empire Earth

    Übrigens alles ORIGINALSPIELE - also warum wird das Video so schlecht abgespielt? Die Spiele selbst laufen übrigens EINWANDFREI !

    Hat das überhaupt mit der Grafikkarte zu tun?

    Vielen Dank.
     
  2. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    versuch mal den Schnellem zugriff im Bios für die AGP Grafikkarte auszuschalten (Bringt sowieso nichts) und stell den zugesicherten Speicher auf nur 32MB. (RADEON KARTEN ARBEITET SO AM ZUVERLÄSSIGSTEN)

    32MB ist empfohlen sobald es zu rucklern in Videos in verbindung mit Radeon Karten kommt.

    Auserdem schau mal nach ob unter DirektX die 3D Beschleunigung aktiviert ist. Eventuell mal DirektX neu installieren ! ;)
     
  3. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi

    normalerweise werden ja die videos
    vom cd-rom geladen
    und in der standard-einstellung hat in der systemsteuerung
    das cd-rom einen cache von 1238 kb eingestellt

    der cache ist das hauptproblem!

    gerade wer sich videos von dvd anschauen will
    hat oft die gleichen probleme

    also reduziere den cache stufenweise herunter
    und teste dann

    ein cache ist für live-streams absolut gift!

    bei manchen muß sogar bei dvd-videos noch das verzögerte
    schreiben der festplatten abgeschaltet werden
    um optimale ergebnisse zu erreichen

    du hast leider nicht das verwendete betriebssystem angegeben
    unter win98se z.b. sind 256 MB noch akzeptabel
    aber Windows XP hat den doppelten speicherbedarf!!!
    das mußt du bedenken

    in dem fall wäre kämst du um eine speichererweiterung nicht herum

    mfg. Tom
     
  4. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Das hat eher was mit Deinem Prozessor, Deinem CD-Laufwerk (falls die Videos von CD abgespielt werden) oder der Soundkarte zu tun, meine ich.

    Die Videos sind bereits fertig gerendert, d.h. es wird nur ein Bildschirm nach dem anderen eingeblendet, ähnlich wie bei einer DVD. Oft werden gepackte Formate verwendet (gerne z.B. BINK). Da hat die CPU dann einiges beim Entpacken zu tun (ähnlich wie beim Abspielen einer DVD). Dabei kann sie durchaus in die Knie gehen, besonders wenn sie dazu Sound rendern muß.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen