Videoschnitt für Poweruser: Videoredo 1.6.2

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von piXL, 7. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. piXL

    piXL Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    225
    50 Dollar günstiger geht es aber z. B. mit MPEG2Sschnitt von Martin Dienert -> http://www.mdienert.de/mpeg2schnitt/index.htm

    Vielleicht sogar noch etwas komfortabler, da die Zeiten nicht "angesprungen" werden müssen, sondern alle Positionen im Film über einen Schieberegler erreicht werden.

    Einzige Voraussetzung: Der Film muss für Audio- und Videodatei getrennt vorliegen. Dies ist aber bei der Aufnahme von DVB der Fall (und ein MPEG läßt sich auch wieder zerlegen).
     
  2. Joey_2001

    Joey_2001 Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2003
    Beiträge:
    20
    Und nach meiner Ansicht noch besser als das o. a. Programm ist Cuttermaran. Ebenfalls kostenlos und hier zu erhalten:
    http://www.cuttermaran.de/

    Unterstützung für das Tool bekommt man auf dieser Seite:
    http://technik.movie2digital.de/board.php?boardid=103&sid=

    Auch in diesem Fall muss der Stream vorher zerlegt werden (PVAStrumento oder ProjektX).
    Ist sowieso besser als gleich in MPG zu schneiden, da es ansonsten beim Ton zu Problemen kommen kann.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen