1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Viele LW auf HDD-> langsamerer Zugriff

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Deff, 18. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Nach vielen, vielen Antworten, habe ich auch wiedermal eine Frage: Mir wurde gelehrt, dass, wenn eine HDD durch Partitionierung in mehrere, kleinere Laufwerke unterteilt wird, die Zugriffszeiten auf deren Daten langsamer werden. Explizit soll das der Fall sein, wenn innerhalb derselben HDD, aber zwischen deren logischen Laufwerken Dateien übertragen/kopiert werden. Ich/wir hatte(n) keinen Grund unserem Dozenten das nicht zu glauben, weil er das auch logisch rüberbrachte, vonwegen den vielen kleinen Stücken usw.
    Nun habe ich dieses Wissen hier im Forum eingebracht, mit der Folge, auf übelste Weise niedergemacht worden zu sein.

    Nun bin ich, nicht zuletzt aufgrund der brachialen Art und Weise in der das geschah, am Zweifeln, ob mein damaliger Dozent Falschwissen verbreitet hat oder ob doch das Ganze auf Tatsachen beruht!

    Postet mir bitte Eure fachlichen Aussagen dazu!
     
  2. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    @MaxMaster

    Das ist es ja - es war ja nicht erst gestern, sondern liegt doch schon einige Zeit zurück... Es ging um die mehreren Platten, aus denen üblicherweise eine HDD besteht, um die Schreib-Leseköpfe, die alle eine starre, also nicht voneinander losgelöste, Position abfahren. Und wenn dann noch Segmente des Plattenstapels, die ein log. LW ausmachen, über mehr als eine Platte aus dem gesamten Stapel gehen, wäre es nachvollziehbar, dass damit "Hektik" in die Positionierbewegungen der Köpfe reinkommt, die zeitliche Nachteile zum Resultat haben. Das ist gerade für das interne Kopieren von Daten, aber auch wenn die Daten an angeschlossene Geräte weitergereicht werden, der Fall. Es handelt sich hierbei nicht um Größenordnungen im Minutenbereich, aber sie sollen vorhanden sein. Klingt für mich logisch, allemal.
    Achso, er sprach auch von einer sog. "harten" Fragmentierung, die bei der Partitionierung erfolgt. Eben wegen der Praxis, auf der Metallplatte ein Stück log. LW und weil die zu klein war, der Rest auf der nächsten Metallplatte usw.
     
  3. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Hallo Deff,
    so wie ich deine Frage verstehe hat sie erst mal nichts mit Netzwerk oder NOVELL zu tun.
    Es ist IMHO logisch, dass Zugriffe auf eine Platte beim Kopieren usw. mehr Bewegungen der Köpfe, an unterschiedliche Positionen, benötigen. Die Partitionierung wird da wohl kaum zusätzlich bremsen.
    Wenn 2 Platten da sind, kann der Kopf der lesenden Platte im Bereich der zu lesenden Daten bleiben und der Kopf der zweiten Platte im Bereich der zu schreibenden.
    Dann muss man aber auch noch unterscheiden ob beide Platten an z.B. einem IDE-Anschluss oder an getrennten Anschlüssen hängen. Auch die defragmentierung der Dateien spielt dann eine Rolle. Wobei aber bei NTFS dieser Faktor wiederum nicht besonders groß sein soll. Eine Rolle spielt auch noch der Cache der Platte(n) ob es 2 oder 8 MB sind. Dann hängt es auch noch davon ab, ob es viele kleine oder ob es große Dateien, Bilder, Video, Datenbank usw. sind. Und, wenn Viren- oder Malwarescanner im Hintergrund laufen ist es eh egal ob die Platte ein bißchen schneller oder langsamer ist. Wenn ich ein Image kopiere ist es mir egal ob das 49 oder 52 sekunden braucht.

    Wahrscheinlich ist eine normale Stoppuhr noch viel zu langsam um die Unterschiede zu messen. Mit halbwegs aktuellen Platten, ist es eher ein Streit um Kaisers Bart. Bei File- oder Datenbankservern kann es allerdings was bringen, wenn man die Leistung "kitzelt".
     
  4. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    @mschuetz

    Es geht grundsätzlich nur eine HDD, diese aber intern mit mehreren Platten in Stapelform! Die Frage mit dem selben IDE-Kanal stellt sich also nicht.....

    Achso, und bitte nicht mit Netzwerken und NOVELL! Kommt in meinem Prob gar nicht vor....

    Stoppuhr und Kaisers Bart hin und her, es geht mir de facto ums Prinzip: Wurde mir regelrecht was falsches Gelehrt oder ist es in der Praxis tatsächlich nachgewiesener Maßen doch so?
     
  5. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Rückfrage:
    1. Gibt es bei Novell den Begriff der Partition?
    2. Müssen die R/W-Köpfe einer Platte bei Novell positionieren?
     
  6. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Deine Frage ist die Positioniergeschwindigkeit der R/W-Köpfe einer Platte.

    Liegt eine Partition am äusseren Rand und eine am inneren, geht der HD-Kopf einen (erzwungen) längeren Weg, als wäre die gleiche Partition betroffen-> "Hard-Fragmentierung". Liegen (bei einer Part.) die Lesedaten am äusseren Rand und das Schreibziel am inneren (der Fall bei einer grossen Part.) hat man physikalisch die gl. Situation.

    Bleibt die Frage, ob mit einer Oberflächendrehung die Köpfe von ganz innen nach ganz aussen positioniert werden können. IMHO ja. In den Urzeiten von MFM / RLL führte man Interleaves ein, um die Posit.Verzögerung aufzufangen.
     
  7. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Hey, hier bin ich ;-P

    > ...Abläufe der "Indizierung" ...
    jucken hier nicht. Keine Bayer- / Bin.- / Trees, keine Implementation irgendeines Dateisystemes, sondern die schlichte Hardware-Trägheit zu positionieren (wie sich im nachhinein herausstellte).

    PS.: *butz* von Fritzi (ich hab 2...).
     
  8. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    > Die Partitionen sollten doch egal sein. Entscheidend ist
    > doch die Fat und wie diese gehandhabt wird.

    Nein. - Der OP sprach nicht von Eigenheiten eines Dateisystemes, sondern davon, dass diese als Spuren-Sequenz (IMHO über alle Köpfe) bei Platten von aussen nach innen laufen und bei Kopieraktionen zB. C: ->(4711 Spuren dazwischen) ->E: für den R/W-Kopf ein längerer Weg zurückzulegen ist, als wären 69 Spuren dazwischen.

    BTW ist das keine Gut/Böse-Diskussion, wie mein Beispiel "der gr. log. Partit." zeigt. - Fazit: Zusammengehörende Daten gehören idealerweise auch hardwareweise zusammen. - Und zugegeben: In dem Dilemma zw. Partitionierung und Kumulation (= gr. Partition) habe ich mich noch nie gegen die Partition entschieden.
     
  9. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    > Dann sage mal, warum Novell "mounted" ?

    IMO mounted Novell _Volumes_ und nicht Partitionen.



    Du willst ff. hören...

    NetwareVols incl. CD-ROM werden am Server einzeln "gemountet", d.h. für das System ansprechbar gemacht. Dies hat den Vorteil, dass weniger genutzte Vols erst garnicht hochgefahren werden und somit das System belasten...



    Ich glaube, mir wird klar, warum Dich der Themenkreis Indizierung + Mounten (bei Novell) interessiert. Andererseits hättest Du hier genausogut mit Partitions in den Slices einer BSD-Konfig. kommen können (who is who und was machen die Services nebenher)... Vielleicht habe ich heute meinen trockenen Tag. Aber es ging um Kopf-Positionierung. *grübel*
     
  10. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Deine Bemerkungen:
    "Je länger der Tag, desto mehr Mist wird erzählt.",
    "Du hast einfach ein Ding an der Waffel.",
    "und nicht nur dumm quatschen",
    "Du hast offenbar eine blühende Phantasie!",

    Man merkt dass Du hier neu bist, aber ...
    Wenn rumpöbeln dein Bemerkungsstil ist, dann troll dich.
    Dafür gibts genug andere Foren.
     
  11. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    > Mehr nicht? Sicher? Dann halt nicht.

    Doch. Die Antwort hängt im falschen Zweig.

    Und nichts hält Dich ab, Dinge zu ergänzen, die hier niemand nachgefragt hatte (obwohl sie MICH *brennend* jucken).
     
  12. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    (offtopic)

    > Habt Mitleid mit ihm.

    Das ist das Problem "Geh dorthin, wo Du auch bestehen kannst". - Hmm. Mal fällt der eine, mal der andere, meistens beide. *MUHAHA*


    > @Ace ;-P

    Findest Du nicht auch, dass Flohi seine PN freischalten sollte...
     
  13. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Hey Deff,

    (wie gesagt) interessiert mich die Art Deiner Ausbildung bzw. des Dozenten.

    [_] Uni
    [_] Erwachsenenbildung
    ____________________


    ...völlig emotionslos vom Thema.
     
  14. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    @alle
    Wenn ich den gesamten Thread noch mal genau aufstrippe und die Problemklärung möchte ich ja unbedingt mitkriegen, habe ich den Eindruck, das Beitragslücken da sein müssen. Bestimmte Zitate sind als Quellen gar nicht mehr verfügbar. Was ist hier am Laufen?
    Die beiden Beiträge vom 18.10. nach 21.00 h von MCSE-MCT denke ich, treffen am ehesten den Problemkern. Aber auch das von mschuetz Formulierte hat mir geholfen! Die Diskussion mit dem Mounten von LW unter NOVELL war wiederum auch interessant, betrifft aber eine andere Schiene...

    Leider muß ich mir den Vorwurf machen, dieses Problem überhaupt zur Diskussion gestellt zu haben, hätte ich mir doch denken müssen, dass der Pöbler auch hier sein unflätiges Auftreten unter Beweis stellt. Das ist die Sache aber nicht Wert!

    @MCSE-MCT
    Bitte erspare mir das Kreuzchen setzen und damit die von Dir gewünschte Offenlegung! Es würde an der vertrackten Situation sowieso nichts mehr ändern, aber es würde definitiv Googlehopf so oder so eine erneute Angriffsfläche für Ausfälligkeiten eröffnen. Und das will und muß ich einfach vermeiden!

    Auch wenn dieser Beitrag nicht der letzte im Thread gewesen sein muß, trotzdem an alle mit positiven Beiträgen meinen Dank!
     
  15. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Hast du noch MFM-Platten in deinem PC??
    :totlach: :muhaha: :auslach: :volldoll: :bremse:
     
  16. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Beachtung: "Im Zugriff"!

    Möglicherweise wollte er darauf hinweisen, dass Netzwerkkarten (und andere Netzgeräte) schnellere Zugriffszeiten haben als mech. Geräte. Von Transfer- / Interfacegeschwindigkeit war nicht die Rede...

    Hätte er dies allerdings verstanden, wäre das Novell-Beispiel nie gekommen *grübel*
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen