Virgina: Erster Spammer sitzt hinter Gittern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von XP Fan, 12. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. acx

    acx ROM

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2
    So geht es zumindest aus dem Artikel hervor! Der Staatsanwalt heißt genauso, wie der bei Spamhaus gelistete Spammer! ;-)
     
  2. Silverbergh

    Silverbergh ROM

    Registriert seit:
    15. Juli 2002
    Beiträge:
    5
    Nur eine kleine Richtigstellung: Der Bundesstaat, von dem die Rede ist, heisst Virginia, nicht etwa Virgina. Nur in der zitierten Aussage des Staatsanwalts steht es richtig (copy+paste??).
     
  3. wanderdüne

    wanderdüne ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1
    Es heisst bei aller Kontroverse trotzdem VIRGINIA und nicht Virgina!!
     
  4. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hallo Leute,

    ich halte zwar vom Amiland nichts, hoffe aber, dass hier mal ein straffes Urteil gefällt wird.

    Uwe
     
  5. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    :totlach:


    Na gottseidank haben die nicht auch noch das erste i vergessen und das r mit a vertauscht :totlach:
     
  6. Dokwood

    Dokwood Byte

    Registriert seit:
    23. April 2001
    Beiträge:
    88
    @Bommel07
    Weil man Mörder und Vergewaltiger hierzulande "eine zweite Chance" geben will. :bet: :bet: :aua:
     
  7. Bommel07

    Bommel07 ROM

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    2
    Aktuelle Meldung:

    Stieftocher acht Jahre missbraucht

    Der Angeklagte verbirgt sein Gesicht vor den Kameras. (Foto: dpa)
    Der 41 Jahre alte Arbeiter, der seine Stieftochter hundertfach missbraucht hat, ist schuldig gesprochen worden. Das Landgericht Bamberg verurteilte ihn zu fünf Jahren Haft.


    Mädchen war acht Jahre alt
    Nach Auffassung des Gerichts hatte der Angeklagte sich von 1993 bis 2001 an seiner anfangs acht Jahre alten Stieftochter vergangen. Es befand den Mann in 361 Missbrauchsfällen und in 80 Fällen von exhibitionistischen Handlungen für schuldig.

    Durch den jahrelangen sexuellen Missbrauch werde bei dem heute 18 Jahre alten Mädchen eine dauerhafte Schädigung zurückbleiben, sagte eine Psychologin. Noch heute trage sich die junge Frau immer wieder mit Gedanken an Selbstmord.
    (Quelle: dpa)


    Tolles Justizsystem!!!
    5 Jahre für ein solches Schwein und in der Regel nach ca. 3 Jahren wieder auf freiem Fuss. Warum wird bei uns erpresserischer Raub ohne Personenschäden (z.B. Banküberfälle) härter bestraft als Missbrauchsfälle?
    Sch.... auf die 50000 Euro Beute, hier wurde ein Menschenleben zerstört!!! In Amerika würde so ein Abschaum nie wieder aus seiner Zelle kommen.
     
  8. Dokwood

    Dokwood Byte

    Registriert seit:
    23. April 2001
    Beiträge:
    88
    @wss
    Oha!!!
    DAS wusste ich nun wirklich nicht. Dann nehme ich alles zurück - denn ob Spam-Nerv oder nicht, dies ist ja wohl unglaublich besch*ssen!!!
     
  9. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Genauso les ich das auch.

    Es ist doch hübsch, wie das in Amiland Schule macht: Wenn man in dem einen Bundesstaat den Täter nicht hinrichten kann, urteilen sie ihn eben in einem anderen ab, in dem die Todesstrafe noch angewandt wird. Super Rechtssystem. Herzlichen Glückwunsch.

    Nicht zu vergessen, daß immer der bessere Schauspieler in der Rolle eines Anwalts gewinnt: Argumente zählen nicht, nein, die Jury muß beeindruckt werden! Lächerlich.

    Ich möchte nie in die Hände eines derartigen Rechtssystems geraten. Jedes deutsche Fehlurteil ist dagegen doch harmlos.

    MfG Raberti
     
  10. wss

    wss Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2000
    Beiträge:
    20
    Nix Saddam oder OFFTOPIC: In NC gefasst, um dann nach Virgina zu verschleppen, weil da bereits ein gesetzt gegen SPAM existiert.

     
  11. ueberulmen

    ueberulmen Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    68
    Da einige Freunde von mir aus Wiesbaden kommen möcht' ich mich da auch mal kurz einmischen: So locker sieht das ganze wirklich nicht aus, du brauchst nur die Reisinger-Anlage in der Nähe des Bahnhofs zu betreten und du kannst dir sicher sein, das im Umkreis von 20 Metern 5 Verbrecher stehen und hoffen, das dir keiner zu nahe kommt.

    Und auf diversen Volksfesten dort, herrje, da muss man nicht viel tun, um an falsche Leute zu geraten.

    Eine Bonzenstadt ist's jedenfalls nicht mehr.

    Um auf's Thema zu kommen: Meiner Meinung nach lächerlich übertriebenes Urteil, ein Grund mehr, warum ich für unsere Justiz dankbar bin.
     
  12. Dokwood

    Dokwood Byte

    Registriert seit:
    23. April 2001
    Beiträge:
    88
    Richtig so - nieder mit diesen sch* Dialer, Spammer und 0190-Faxversender.

    Das sind Menschen, wie wir sie täglich in den ganzen TalkShows sehen! *lol* - die kapieren es erst, wenn die Strafen RICHTIG hart sind. Wer das nicht glaubt, sollte mal sein Outlook öffnen (denn unerwünschte Werbung ist ja schon verboten - und dennoch erhalten WIR ALLE SPAM SPAM SPAM!).

    @RaBerti1
    > die Straftäter in einen Bundesstaat verschleppt, in dem sie dann abgeurteilt werden können...

    Ich nehme mal an hier nimmst du Bezug auf Saddam (wenn auch absolut OFFTOPIC!). Dieser Typ hatte vielleicht keine Vernichtungswaffen in Form von Raketen, Biowaffen usw... ABER er selbst war eine gegen sein eigenes Volk. Diesem Menschen würde ich nicht einmal ein Gericht zugestehen. Den würde ich dem Volk in einer Arena zur Verfügung stellen. GENAU SO, wie er es mit den Menschen machte, als er an der Macht war.

    Mir ist es auch egal, ob hier nun irgendwelche Linke herumjammern, wie sehr ich mich wie ein Tier verhalten würde und mich auf gleicher Stufe stelle (da steht es sich ganz gut, solange es die trifft, die sich ebenso verhalten). Ist mir egal! Ich bin weder rechts noch links - ich hasse aber Spam und Menschen die ihre Machtposition ausnutzen und Schnellgerichte dafür sorgen liesen, dass diese innerhalb 5 Minuten eine Frau zum Steinern verurteilte...
     
  13. arnewolf

    arnewolf Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    93
    ich finds interessant, dass man höhere Strafen für fiskalisch orientierte Delikte zu bekommen scheint, als für einen Mord.

    Und was Wiesbaden angeht : Ich denke eigentlich nicht, dass man irgendeine deutsche Stadt mit den Top10 der amerikanischen Gewaltstädte vergleichen kann, da sprechen wir über komplett andere Gewaltdimensionen.

    Oder wann hat denn das Fernsehen hier das letzte Mal über eine Gangschiesserei in einer deutschen Stadt berichtet ? Danach kann man hier lange suchen. Drüben aber zB nicht.
     
  14. casa73

    casa73 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2000
    Beiträge:
    198
    LOL - Wiesbaden - von wem willst Du denn dort überfallen werden - von nem Rentner, oder von nem Millionär???
     
  15. jestelmann

    jestelmann Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2000
    Beiträge:
    16
    Etwas milde? Das ist jetzt wohl ein Witz, was? Wenn einem der 'ne Bank überfällt hier 40 Jahre Knast drohen würden würde der sich's auch erst nochmal überlegen. Interessant jedenfalls dass viele Linksliberale sich immer die Option offenhalten mal in die USA auszuwandern wenn hier die Luft zu dünn bzw. dick wird. Jedenfalls habe ich mich in Dayton, Ohio sicherer gefühlt als in Wiesbaden, Hessen.
     
  16. arnewolf

    arnewolf Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    93
    welche Urteile in den USA sind eigentlich noch gerecht oder massvoll ? Unsere Rechtsprechung finde ich teilweise etwas zu milde, aber lieber das, als drakonische Strafen bei Verstössen, die einem überall passieren könnten (zB einer Frau nachzupfeiffen).
     
  17. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ich halte von Amiland auch nix, insbesondere ist von einer Justiz, die die Straftäter in einen Bundesstaat verschleppt, in dem sie dann abgeurteilt werden können, wohl überhaupt nix zu halten.

    Der Spammer ist ein A****, dem ich möglichst viele Jahre Knast wünsche, aber nicht aufgrund eines auf diese Weise zustandekommenden Urteils!

    MfG Raberti
     
  18. arnewolf

    arnewolf Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    93
    mmmh, ja ?
     
  19. dkramm

    dkramm Byte

    Registriert seit:
    21. November 2001
    Beiträge:
    29
    Aber Leute die das Urheberrecht brechen, die sollen möglichst alle ungeschoren davonkommen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen