1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

"virtueller Speicher voll"

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von crackjoe, 28. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. crackjoe

    crackjoe Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    17
    Was kann ich machen? Wenn ich meine Bilder von der Digitalkamera in "Picture It" lade kommt immer "virtueller Speicher voll" und dann stürzt des Programm ab??? Was kann ich dagegen machen? Kann man den "virtuellen Speicher" erweirtern???
    Ich habe Win XP
    Ich bitte um Hilfe! DANKE im voraus

    Gruß Martin
     
  2. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Mehr als 128MB wird die Kamera schon nicht speichern, also 200-300Bilder. DIe Dateien selbst sind ja meist nichtmal 1MB gross.

    Das müsste normalerweise auch ohne Swap in den RAM passen. Das Programm soll die Bilder ja kopieren und nicht alle gleichzeitig öffnen.

    Also gehe ich mal von einer völlig falschen Fehlermeldung aus. Verbugte Schrottware, egal ob Treiber, Schnittstelle der Bildbearbeitung zum Holen der Bilder oder ......

    MfG
     
  3. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Je mehr Hauptspeicher, desto seltener brauchst Du das Swap File, ist doch logisch. Andererseits arbeite ich mit Applikationen, die schon mal 4 GB Daten einlesen und daraus 1,5 GB andere Daten erzeugen. Da bekommst Du mit der Zeit gewisse Erfahrungen was Speicherausbau, Swap File, File Swapping angeht - besonders wenn Du diese Applikationen selber programmierst. ;)
     
  4. GrEeNgHoSt

    GrEeNgHoSt Byte

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    51
    Ist halt 'ne Glaubensfrage!

    Aber denk doch mal selbst nach.

    Arbeitsspeicher hat Zugriffszeiten von 2Clk, Die Festplatte >10ms
     
  5. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Hab meinen alten Rechner seinerzeit von 256MB auf 768MB und zuletzt auf 1GB aufgerüstet, und die Swap-Patition war immer dieselbe, ca. 450MB, weil die Zahl der Festplatten-Cluster mit 50 schön rund aussah.

    Mir ist der Speicher nie ausgegangen und mehr als 200MB ausgelagerte Daten waren die absolute Seltenheit.

    Mozilla samt Java2 + Dateimanager + XChat + AIM + ICQ + Gimp usw. bringen kein Problem.

    Bei Videobearbeitung will man auch nicht Stunden am Stück die Festplatte mit dem Umherwälzen von Daten schreddern. Das hat zu allergrösstem Teil im RAM stattzufinden.

    Mag sein, dass ein Server in 500 Tagen viel Datendreck auslagert, den er oft nie wieder oder nur in kleinen Paketen hervorholen muss, aber auf dem Desktop zu Hause ist 1GB Swap-Speicher völlig daneben.

    MfG
     
  6. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Vielleicht glaubst Du ja nem Informatiker (z.B. mir) ... ;)
     
  7. crackjoe

    crackjoe Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    17
    Alles gut und recht aber wem soll ich glauben...? der eine sagt so, und der andre so... naja...
     
  8. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Die Faustregel ist "virtueller Speicher = 2.5 * physikalischer Speicher".

    Außerdem sollte man die Größe des virtuellen Speichers als benutzerdefiniert festlegen und Minimum = Maximum setzen. Dann legt Windows einmal eine Auslagerungsdatei fester Größe an und macht sie nicht mehr nach Bedarf größer oder kleiner.

    Zu guter letzt bringt virtueller Speicher > 2 GB unter Win2K/XP nichts (unter 9x/ME erst recht nicht), weil MS Windows max. 2 GB adressiert.

    Man kann zwar Applikationen schreiben, die bis 4 GB adressieren können (large address aware), aber die sind selten und Speicherzugriffe über 2 GB seeeeehr langsam.

    Sinnvollerweise sollte man sich heutzutage mindestens 1/2 GB RAM in den Rechner stöpseln, das kostet ja nicht die Welt.
     
  9. crackjoe

    crackjoe Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    17
    ahja des könnte natürlich auch sein! danke
     
  10. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    was für den virtuellen Speicher eingestellt ist. In der Regel ist automatische Verwaltung voreingestellt. Dann kannst du aber auch sagen, wie gross die Auslagerungsdatei zur Zeit ist.

    Für den Fall, dass Du den virtuellen Speicher selbst festlegen willst, hab ich dir 500MB empfohlen.

    Kann natürlich auch sin, dass Windows den Fehler bei der Datenübertragung von der Kamera falsch interpretiert und in Wirklichkeit nur ein Bug im Treiber vorliegt.


    MfG
     
  11. crackjoe

    crackjoe Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    17
    das passiert, wenn ich die bilder von der Camera Lade.. also auf die vesplatte tu! dann kratzt alles ab und er sagt der virtuelle Speicher sei voll!
     
  12. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    passiert das nur beim anschauen ?

    dann teste mal: http://www.irfanview.com/

    hast du noch genug platz auf deiner festplatte ?
     
  13. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    chaos, panic, disorder: My job is done!
     
  14. crackjoe

    crackjoe Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    17
    leute ich kapier gar nichts mehr... das ganze PLS in Deutsch! danke!
     
  15. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Diese ganzen "Regeln" zum virtuellen Speicher aus Pentium-Zeiten mit 16 - 32MB Ram kann man vergessen.

    Mag sein, dass Win XP lang nicht benutzte Browserfenster usw. auslagert und dann mal 100MB dafür nimmt, aber dann sollte man nicht gleich grosszügig GB-Weise Swap zuweisen.

    Schon wenn man direkt nach dem Start die Bildbearbeitung öffnet, sind die 256MB physikalischer Speicher (RAM) schnell voll, aber so unendlich grosse Programme wirst du eh nicht starten, da die dann mit Win XP um den Speicher boxen. Die ständig ausgeführten Routinen müssen in den Speicher passen, damit nicht immer nur die Festplatte am Auslagern ist. Mehr als 300 bis 600MB virtuellen Speicher wirst du dir freiwillig nie zumuten, weil das Arbeiten dann extrem zäh wird. Ich würd das also mehr von den Ladezeiten der Festplatte abhängig machen.

    Ergo: Du wirst paar Bilderchen von der Kamera ziehen, aber nicht gleich riesige Spiele wie UT2k3 oder FM2003 rausholen, so dass das Laden von Maps oder Speichern der Spielstände 2 Minuten dauert.


    Wenn man 1GB RAM hat, gönnt man sich auch nicht 2GB Swap, sondern beschränkt sich genauso auf die 300 - 600MB, die meist kaum genutzt werfden, weil von den 1GB garantiert mehrere 100MB als Festplattencache genutzt werdem und dieser dynamisch verkleinert werden kann, wenn man mehr Programme startet.

    Mach einfach obere und untere Grenze auf 500MB, weil's gut aussieht und das Gewissen beruhigt und dann ist's gut.
     
  16. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Weiß nicht genau wie man auf maximal 5 GB kommt ohne zu sagen dann muß es NTFS sein. Sonst ist bei ca. 4 GB Schluß. Physikalischen Speicher, kann nichts ersätzen. Nach meiner Erfahrung geht die Leistung deutlich runter wenn wesendlich mehr als 1,5 fach verwendet wird. Bei mir habe ich 2 Platten und auf jeder einen Teil der Auslagerung (habe mal gelesen das Aufteilen soll was bringen).

    Gruß
    Christian
     
  17. aisoke

    aisoke Guest

    hallole, ich bin nach einigen versuchen zu dem schluß gekommen der anfangs- und der maximalgröße den gleichen dreifachen wert von ram zu geben, da meine systemleistung doch etwas in den keller ging. auf keinen fall würde ich die auslagerungsdatei deaktivieren, da gings dann nämlich auch wieder abwärts. ich habe zwar auch nur 512 mb-ram, da ich aber mit meiner videocam am experimentieren bin, war das für mich bis jetzt die beste lösung. nicht zu vergessen ist, auch die auslagerungsdatei ab und zu zu defragmentieren. gruß aisoke
     
  18. crackjoe

    crackjoe Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    17
    Ich hab 256 MB RAM! naja ich hab gehört, dass man den virtuellen Speicher erweitern kann?!
     
  19. megatrend

    megatrend Guest

    ja... aber das ändert nicht viel am Umstand, dass Du in Sachen Arbeitsspeicherbestückung sehr knapp dotiert bist.
    Also, Du gehst auf Sytemeigenschaften / Erweitert / Systemleistungsoptionen. (Habe hier die Bedienungsanleitung vo Win2K, wird aber wohl bei WinXP ähnlich sein). Dort kannst Du dann die Minimal- und Maximalgrösse des Festplattencaches einstellen. Ich empfehle da als Mindestgrösse das dreifache des vorhandenen Arbeitsspeichers sowie als Maximalgrösse das zehnfache des vorhandenen Arbeitsspeichers, aber max. 5 GB.

    Gruss,

    Karl
     
  20. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Wieviel RAM hast Du? Guck' doch mal mit dem Systemmonitor von Windows, wieviel RAM zu diesem Zeitpunkt noch frei ist.

    WinXP ist ziemlich Ressourcenhungrig, verbunden mit Fotobearbeitung sollten es mindestens 512 MB sein (768 wäre besser).

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen