virtueller Speicher...

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von VC, 6. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. VC

    VC Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    52
    Was ist der Unterschied zwischen Arbeitsspeicher und virtueller Arbeitsspeicher...???
     
  2. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Warum willst Du etwas dagegen tun? Normalerweise ist die Speicherverwaltung schon ganz ok. Ich würde da nicht dran rumbasteln.
    Hintergrundinfo: Natürlich kann das Betriebssystem nur Code ausführen, der im RAM des Rechners vorhanden ist. Windows lagert im Betrieb Speicherseiten immer wieder ins Swapfile auf die Festplatte aus, und zwar immer das, was lange nicht benutzt wurde. Auf diese Weise passen viel mehr Programme in den Arbeitsspeicher als nach der Menge des verbauten RAMs eigentlich möglich wäre. Der Trick (aus Sicht des Betriebssystems) besteht jetzt darin, möglichst genau vorherzusehen, welche Funktion als nächste gebraucht wird, um sie rasch in den Hauptspeicher zu laden.
    Wenn der Rechner sehr wenig RAM hat oder sehr viele Programme gleichzeitig geladen sind kann es schon mal vorkommen, daß das nicht richtig gelingt. Die Folge ist, daß beim Klick auf einen Button möglicherweise erstmal nichts zu passieren scheint.
     
  3. VC

    VC Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    52
    Sorry bi Computer-Neuling...
    Und aus welche Grund vergrössert Windows XP automatisch den
    virtuellen Speicher...
    Und was kann ich dagegen machen...???
     
  4. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Der Arbeitsspeicher setz sich zusammen aus physikalischem und virtuellem Arbeitsspeicher. Der physikalische ist ganz echt da, also gekauft und eingebaut, den virtuellen verwaltet das Betriebssystem auf der Festplatte.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen