Visual Web Developer

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von vm0189, 21. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vm0189

    vm0189 Byte

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    117
    :) Visual Web Developer 2005 Express Edition (aus der CD im COM Heft 4/2006) erstellt als Startseite eine Datei "Startseite.aspx".

    In meiner Homepage, welche von einem Freund vor einiger Zeit programmiert wurde, ist die Startseite "Index.html".

    Welche Unterschiede gibt es zwichen den beiden Dateien?

    Kann ich die vorhandenen Dateien durch die neu mit Visual Web Developer erstellten Dateien ersetzen?

    Wer kennt sich da aus?

    Peter:)
     
  2. enschman

    enschman Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.224
    Hi,

    index.html kann direkt, ohne vom Server verarbeitet zu werden (also nur ausgelesen und geschickt) an den Client (Browser) geschickt werden.

    Zwischen "Index.*" und "Startseite.*" ausser dem Namen keinen Unterschied! Jedoch steht dieses "*.aspx" für ein ASP-Skript (serverseitig, wird nicht vom Client verarbeitet). Du brauchst hierfür einen Windows-Server (*.aspx hab ich noch NIE bei Linux gesehen, werd ich wohl auch nie...).

    Der Server muss bei diesem *.aspx aktiv werden und selbst das Skript parsen und ausführen! Das heisst, wenn du ein solches Skript online setzen willst, musst du dir einen Windows-Webspace zulegen, der etwas teurer als bei Linux ist.

    Eine (meiner Meinung nach bessere) Alternative ist PHP, sehr gute Datenbankanbindung, aber halt doch trotz OOP-fähigkeit durch und durch prozedual (zumindest wird es von den meisten PHP-Programmierern noch so praktiziert, bin hier keine Ausnahme).

    mfg Tenschman
     
  3. vm0189

    vm0189 Byte

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    117
    Hi,

    danke dir.

    Ich habe vergessen zu erwähnen dass ich absolut Neuling bin im WEB-Programmieren.

    Mit Linux habe ich auch nicht zu tun. Ich habe Windows.
    Das COM Heft 4/2006 stellt ein Microsoft-Programmier-Tool "Visual Web Developer" auf dem Begleit-CD kostenlos zur Verfügung.

    Ich finde es zum WEB Programmieren gut. HTML Programmieren ist nicht mein Ding. Ein einfaches Toll habe ich gesucht.

    Mit diesem Tool kann man ziemlich einfach eine Website erzeugen und zum Webspace-Provider übertragen (Uploaden). Der Provider muss einen Microsoft-Server anbieten und ASP.NET unterstützen.

    Ich habe eine Website bei 1&1 (1&1 Website 5.0) und wie ich gelesen habe 1&1 ist ein Hoster mit Microsoft-Server und ASP.NET.

    Meine Frage war ob die so erstellte Site vom 1&1 verarbeitet wird.

    mfg Peter
     
  4. enschman

    enschman Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.224
    Hi,

    AUSPROBIEREN!!!

    Dass 1&1 Windows-Server hat, steht ausser Frage, ob der Webspace auf einem davon liegt, allerdings nicht! Die einzige Möglichkeit, dass schnell und effizient und ohne lange Fragerei zu Wissen ist, einen Unterordner auf den Webspace setzen, in diesen Ordner eine kleine ASP-Seite zu pflanzen und diese dann im Browser zu öffnen!

    Wenn alles ordnungsgemäß gezeigt wird und Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel ein programmiertes Gästebuch klappen, brauchste dir keine Kompatibilitäts-Sorgen machen (im Normalfall) und kannst munter an deiner Webseite mit ASP basteln! Erzeugt übrigens auch nix anderes wie HTML...

    mfg Tenschman
     
  5. vm0189

    vm0189 Byte

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    117
    danke

    mfg Peter
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen