Viva-Chef fordert Preissenkung bei CDs

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von weltweites, 27. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. weltweites

    weltweites Byte

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    21
    Damals....erinnere ich mich noch, als die eersten CD's in die Regale kamen...die Platten-industrie hatten damals schon gesagt...die CD#s sind nur am anfang teurer..aber später werden die billiger.........und was ist ..wie die Politiker..eerst versprechen und NIE einhalten....die CD's kosten NIX, all das rumdrum kostet viel...es ist doch ganz einfach..Preise der CD's runter = weniger Illigalen downloads.....
    die neue vertriebs struktur von BMG und so...einwendfrei, find ich Klasse....wozu brauche ich ein hochglanz inlett und zusätzte wenn ich NUR die musik will ?? meinetwegen wäre ein weißen Zettel mit die Lieder-titel auch genug dazu....

    tja viell lernen die Platten-bosse es endlich...und bleibt diese gestaffelten Preis-gestaltung erhalten.. :bet: :bet: :bet:
     
  2. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Beim Hintern der Waldfee: Die überhöhten Preise der CD wurden schon "damals" mit dem akustischen Mehrwert begründet. Der Wechsel von analoger hin zu digitaler Technik müsse sich auch preislich niederschlagen.
     
  3. bastians

    bastians Byte

    Registriert seit:
    15. Juni 2001
    Beiträge:
    12

    Dann wäre es doch schön, wenn man den akustischen Mehrwert auch hören könnte.
    Mir scheint nämlich, dass man heute sogar bei der Tonqualität spart.

    Vor einiger Zeit hab ich mir die aktuelle Allan Taylor CD von Stockfish Records gekauft und mir ist aufgefallen, dass eine sehr gute Tonqualität hat.

    Das kommt halt davon, wenn man statt Kopierschutz auf gutes Studioequipment setzt.


    Und dann wären da noch die vielen Hifi-Fans, die auch heute noch - wegen ihres Klanges - auf die Schallplatte setzen.
     
  4. Maeusekind

    Maeusekind Byte

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    41
    Und seit fast 25 Jahren prügeln sie einem die digitale Preispolitik an den Kopf :dagegen:

    Das ist wie in der Medizin.
    Die Entwicklung der Stoffe kostet Milliarden und wird dann natürlich bis zum Schluß preislich aufgeschlagen und außer einer Teuerungsrate kommt da nix mehr druff.
    Weil die damalige Entwicklung ja heute noch teurer wird :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen