Voice-over-IP: So klappt der Einstieg

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von P.A.C.O., 24. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    ihr hättet ja mal die überschrift mit folgenden worten ergänzen können:

    ISDN-Loser brauchen das nicht lesen
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    @fidel:
    Nö, warum die Einschränkungen? Es besteht noch Hoffnung...

    @all:
    Welche Einstellungen zu machen sind, ist offenbar vom einen Provider zum anderen unterschiedlich, Kunststück, da es unterschiedliche sip-Server gibt.
    So, und nu hamwa den Zyxel P2002L, das ist ein Telefonadapter mit der Fähigkeit, zwei VoIP-Leitungen zu verwaltern. Das Ding wird von AOL-Phone für fast lau vertickt, da wundert es nicht, wenn diese Teile bei EBAY auftauchen (wohl teurer als bei AOL direkt!).

    Und weil diese Apparate zwei Leitungen verwalten, die EBAY-Käufer aber bei AOL keinen Vertrag haben, käme ja zB sipgate für die eine und web.de für die andere Leitung in Betracht. sipgate ist easy: Da gibts nur zwei Server, sipgate.de und stun.sipgate.de (oder -net). Web.de hat schon dero dreie, die auf 4 Einstellmöglichkeiten verteilt werden müssen (davon einer eindeutig, also 2Server in 3Feldern in bunter Mischung)

    Will heißen: Sipgate läuft, web.de hab ich auf dem Teil noch nicht ans Rollen bekommen.

    Üblicherweise ist Port 5060 involviert. Wenn jetzt zwei Leitungen verwaltet werden, muß dann für die zweite zwingend ein anderer Port genommen werden? Etwa 5062?

    Klar: Jeder Provider macht Angaben zu den Geräten, die im hauseigenen Shop angeboten werden, aber wie es mit den gleichzeitig vorzunehmenden oder abzuändernden Einstellungen für Mitbewerber-Leitungen aussieht, darüber wird sich niemand den Kopf zerbrechen.

    Außer eben Foren-Nutzer. Ich hab auch noch Hoffnung.

    MfG Raberti
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ich bin mit dem Gerät online auf zwei SIP-Leitungen.
    Allerdings mit Hilfestellung vom Web.de-Kundendienst:

    Menü VOIP:
    _____________________________________________
    Häkchen/Hook bei "Aktiv"

    SIP Nummer (=Benutzername/Username)
    Lokaler SIP Anschluss (=5060)
    SIP Server Adresse (=sip.web.de)
    SIP Server Anschluss (=5060)
    Registrierungsserver Adresse (=sip.web.de)
    Registrierungsserver Anschluss (=5060)
    SIP Domain (=web.de)

    Benutzer-ID (=Benutzername/Username)
    Benutzer-Passwort (=normales Web.de-Passwort)
    __________________________________________
    Advanced-Seite: (Erweiterte Einstellungen)
    URL Typ (=SIP)
    Expiration Duration (=3600)
    Register Re-send timer (=3600)
    Session Expires (=180)
    Min-SE (=180)

    RTP Port Bereich
    Von (=1025)
    Bis (=65000)

    Andere
    Bevorzugte Komprimierung (=G.711>G.729)

    STUN
    Aktiv (Häkchen/Hook)
    Server Adresse (=stun.web.de)
    Server Anschluss (=3478)
    ______________________________________

    Anschließend auf Seite "Verwalten" den Button "Verbinden" anklicken und Anmeldebestätigung abwarten (Buttonbezeichnung schaltet um auf "Trennen") // Push "Connect-Button" (Button changes to "Interrupt" or something like that).
    ______________________________________

    Soweit meine Erkenntnisse zum Zyxel Prestige P2002L. Das Gerät hat von mir hinter dem Router die IP-Adresse bekommen, die im Router auch für die DMZ-Adresse angegeben ist, d.h., daß alle Anfragen, die von anderen Geräten im Netz nicht verarbeitet werden können, erstmal an den Zyxel geschickt werden.

    MfG Raberti
     
  4. Rollover

    Rollover ROM

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Kann mir jemand sagen, was die Aussage "Pro Minute Telefongespräch fallen nach Angaben von Sipgate rund 100 Kbit/s jeweils für Up- und Downstream an" auf Seite 2 des Artikels (treffenderweise betitelt mit "Kaum Erklärungsbedarf") unten zu bedeuten hat?
    Dank im Voraus
    Rollover
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Berechtigte Frage, es käme zur falschen Dimension. Streich einfach "pro Minute", dann wird der Datenstrom deutlich, der beim Telefonieren auftritt. Ob das nun eine Minute lang so ist, oder ob man eine Stunde lang rumtelefoniert: Es bleibt bei ca. 100Kb/sec, es kommen in jeder Sekunde weitere 100Kb an Daten für das gesamte Telefonat hinzu.

    Das ist also eine Masse, die für Nutzer einer DSL-Volumenflat durchaus schon einen gehörigen Posten in der Rechnung einnehmen kann. Wer eine Vollflat hat, oder über Minuten abrechnet, dem kanns wahrscheinlich egal sein.

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen