1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Volle Auslastung während des Druckvorgan

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von geralob, 23. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. geralob

    geralob Byte

    Hallo!

    Ich habe folgendes Problem, wenn ich in Windows 2000 Professional irgendwas drucke, dann kann man während dieses Vorganges fast nichts machen, das System reagiert verdammt langsam, fast überhaupt nicht, also fast genauso, wie bei einer CPU Auslastung von 100%. das komische ist zudem noch, dass die CPU Auslastung ganz normal bei 8%-10% liegt.
    Bei Windows 98SE gab es solche Probleme nicht, dort konnte ich während des Druckvorganges ganz normal weiterarbeiten.

    Vielleicht könnt ihr mir helfen?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Schau doch mal bei deinen Druckeinstellungen nach, was da für ein Protocol genommen wird. Ich weiß, dass es da zwei verschiedene gibt, bei dem einen wartet das System auf den Drucker und stoppt alles andere und bei dem anderen startet das System den Druckauftrag erst, wenn der drucker seine Bereitschaft signalisiert. Oder so ;-)
    Versuche es mal und ändere das, wenn du kannst.

    Ciao it.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen