Volume C initialisieren?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Imothep, 25. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Imothep

    Imothep Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    8
    Hallo!

    Ich habe einen kleinen CopyShop und arbeite normalerweise auf Apple-Computern. Nun möchte ich einen Selbstbedienungs-Wintel-PC für die Kunden aufstellen, damit jeder mit seiner Diskette, CD, etc kommen kann und sich seine Dateien selbst ausdrucken kann. Leider habe ich Probleme, das ursprüngliche Windows 98 mit den ganzen Dateien komplett zu löschen und Windows 2000 auf dem Gerät zu installieren.

    Als ich Windows 2000 installiert habe, habe ich im Installationsdialog die Möglichkeit gehabt mir die Partition auszuwählen (es ist eh nur eine) und diese auch zu löschen (drücken sie die L-Taste). Darauf hat der PC aber nicht reagiert. Ich konnte nur die Installation fortführen, und nun habe ich beim Booten unnötigerweise die Wahl zwischen Windows 98 und 2000.

    Das geht mir aber allmählich wohin, außerdem nimmt das zweite Betriebssystem nur unnötigen Platz ein.
    Kann hier jemand einem Windows-Anfänger erklären, wie man die Festplatte komplett initialisieren und neu aufsetzen kann?
     
  2. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hallo Imothep!

    Sorry, ich kann Dir dafür keine Schritt-für-Schritt-Lösung geben - ich müsste mir das selber mal genauer anschauen :(

    Da es sich aber offenbar um einen Netzwerkdrucker handelt, musst Du ihn auch als Netzwerkdrucker installieren. (entweder über einen Druckernamen oder Du gibst einen Druckserver an)

    Die COM-, und LPT-Ports dagegen sind <I>lokale</I> Anschlüsse des PC\'s; es kann von jeder Sorte mehrere geben, sie werden dann durchnummeriert als COM1 bis COM&lt;x&gt; bzw LPT1 bis LPT&lt;y&gt; bezeichnet

    LPT ... Line Printer ... "Zeilendrucker" ... Paralleler Anschluß ... 25-poliger "weiblicher" Anschluß

    COM ... Communication ... Modemanschluß ... Serieller Anschluß ... 9- oder 25-poliger "männlicher" Anschluß
     
  3. Imothep

    Imothep Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    8
    Hallo Kazhar!

    Ich hätte noch eine Frage zu Windows 2000, und da du dich blendend mit der Materie auskennst, kannst du mir vielleicht helfen.

    Ich möchte nämlich eine Kopiermaschine an besagten Rechner per Ethernet anschließen. Es ist eine Netzwerkkarte im PC installiert, der Anschluss ist also vorhanden. Auch der Treiber (Canon GP 605) ist in Windows 2000 drinnen soweit ich gesehen habe, aber die Einrichtung per Assistenten gestaltet sich etwas schwierig.
    Momentan ist die Kopiermaschine mit einer zweiten an meinem Mac angeschlossen, und es funktioniert alles einwandfrei. Am PC schaffe ich es aber nicht, den Kopierer zum Drucken zu bewegen.

    Wie gesagt, ich bin ein Apple-User und ich mache sicher irgendwas falsch. Was z.B. sind COM-Ports? Vielleicht suche ich da das Falsche aus? Oder muss ich, wie im Assistenten auch zur Wahl steht, "einen neuen Anschluss erstellen"?
    Keine Ahnung...

    Wenn du dich da ein wenig auskennst, wäre es wirklich toll, wenn du mir so eine Schritt-für-Schritt-Anleitung verfassen könntest, wie du es bis jetzt auch getan hast....

    Liebe Grüße aus Wien,
    Dominik Krawczyk
     
  4. Imothep

    Imothep Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    8
    Vielen Dank!
    Hast mir sehr geholfen Kazhar!

    Windows XP möchte ich aus diversen Gründen auch nicht wirklich installieren. Ich als Apple-User, finde Windows XP vom Design her einfach eine komplett schlechte Nachmache des Mac OS X. Dazu kommen noch ein paar andere Dinge, aber wie gesagt, es ist Geschmackssache.

    Das Löschen der Partition werde ich morgen Nachmittag ausprobieren, da habe ich wieder Zeit für den PC. Ich melde mich dann nochmal!

    Danke nochmals, Imothep
     
  5. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hallo Imothep!

    Windows 2000 läuft sicher ganz gut und auch halbwegs schnell auf dem Rechner. WinXP würde ich nicht aufspielen. (Mal ganz davon Abgesehen, daß ich nirgens freiwillig XP installiere - reine Geschmackssache und Vorurteil meinerseits)

    Nun zum Formatieren...

    Das kann im Zuge der Installation (sowohl 2000 als auch XP) geschehen. Ich erkläre es Dir an Hand von Windows 2000:

    Also Installations-CD ins Laufwerk und den Rechner damit starten (möglicherweise mußt Du die Bootreihenfolge im Bios ändern bzw im Extremfall die zusätzlichen Startdisketten benutzen)

    Im 1. Menü (Willkommen bei Setup) wählst Du den ersten Punkt (Windows jetzt installieren) aus. und Quitierst den EULA mit &lt;F8&gt;

    In der nächsten Abfrage (Falls eine der folgenden Windows Installationen...) wählst Du den 2. Punkt mit &lt;ESC&gt; aus - wir wollen ja alles löschen und nicht die alte Installation reparieren

    Jetzt kannst Du die Partition auswählen (Wahrscheinlich "C: FAT32 xxxx MB (yyyyy MB frei)"). Drücke &lt;Enter&gt; für den 1. Menüpunkt.

    Wahrscheinlich bekommst Du jetzt die Meldung, daß auf der Partition schon ein Windows 2000 drauf ist; Quittiere das mit &lt;I&gt;.

    Jetzt kommt der Springende Punkt: Du wirst gefragt, ob Du die Partition neu formatieren, umwandeln oder so lassen willst, wie sie ist. Ob Du die Partition mit NTFS oder FAT32 formatierst ist Geschmackssache - ich würde NTFS nehmen.

    Anschließend bestätigst Du die Warnung, daß alle Daten gelöscht werden (der Sinn des ganzen) mit &lt;F&gt;. Das Formatieren kann je nach Größe der Partition und Geschwindigkeit der Festplatte einige Zeit dauern.

    Anschließend beginnt Setup Installation und Du kannst Dir erstmal 1 Kaffee (oder 2 oder 3) gönnen.

    Viel Erfolg!
     
  6. Imothep

    Imothep Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    8
    Nun, leider habe ich keine Ahnung wie das funktioniert. Wie kann ich jetzt die Partition neu formatieren? Wie muss ich da vorgehen?
    Ich möchte wirklich alles weghauen (das Windows 98 ist nämlich noch vom Vorbesitzer) und neu aufsetzen...

    Und eine kleine Frage hätte ich noch: Windows 2000 ist für meinen PentiumIII / 450, 196 RAM doch eh das Optimum oder kann ich eventuell soagr XP aufspielen? Die Geschichte sollte nur gescheit und flüssig laufen.
     
  7. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hallo Imothep!

    Gern gescheh\'n! Ich hatte wohl einfach zuviel Zeit;)

    Wenn Du Windows 2000 komplett neu aufsetzt, dann sollte sich das Problem von selber lösen.

    Allerdings mußt Du die Partition zumindest neu formatieren (vorzugsweise NTFS), um zu verhindern, daß alte Einstellungen oder Dateien (und damit auch das alte Boot-Menü) übernommen werden.

    In den meisten Fällen ist die "Holzhammerlösung" Neuinstallation übrigens reine Arbeits-&Zeit-Verschwendung; mit etwas Fingerspitzengefühl lassen sich viele "kaputte" Systeme in kurzer Zeit reparieren.

    mfg KazHar
     
  8. Imothep

    Imothep Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    8
    Wow, danke Kazhar!!!

    Das ist ja eine tolle Beschreibung, wirklich einmalig. Da hast du sicher einige Zeit damit verbracht, danke!

    Mit dem Herumprobieren habe ich leider auch einiges bei Windows 2000 "kaputt gemacht", deswegen wäre mir ein "clean install" am liebsten.
    Einfach mal alles weg und nur Win 2000 drauf... ist das genauso kompliziert?
     
  9. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hallo Imothep!

    Es ist gar nicht nötig alles neu aufzusetzen.

    Ich gehe mal davon aus, daß das Windows2000-System lauffähig ist. Öffne mal ein Dos-Fenster (Start/Programme/Eingabeaufforderung) und gib

    dir C:\ /AD

    ein. Damit bekommst Du eine Liste aller Verzeichnisse (Dateiordner) auf dem Laufwerk C: (Der 1. und einzigen Partition). Das sollte etwa so aussehen (die Reihenfolge sowie die Groß/Kleinschreibung der Einträge sind nicht wichtig, einzelne Verzeichnisse können fehlen, zusätzliche können dabei sein):

    C:\&gt;dir C:\ /AD
    Datenträger in Laufwerk C: ist Windows 2000
    Datenträgernummer: E8F7-1723

    Verzeichnis von C:
    29.10.2002 20:24 &lt;DIR&gt; Dokumente und Einstellungen
    19.11.2002 14:53 &lt;DIR&gt; Programme
    29.10.2002 21:37 &lt;DIR&gt; RECYCLER
    12.11.2002 19:40 &lt;DIR&gt; System Volume Information
    19.11.2002 16:02 &lt;DIR&gt; WINNT
    15.10.2000 22:04 &lt;DIR&gt; Windows

    0 Datei(en) 0 Bytes
    5 Verzeichnis(se), 9.257.713.664 Bytes frei

    Interessant ist da vor allem das Verzeichnis "Windows" darin ist (üblicherwese) Windows98 installiert. (In WINNT ist Windows 2000 drinnen - sollte kein WINNT-Verzeichnis existieren, dann "Windows" auf keinen Fall löschen!!)

    Wenn das Verzeichnis "Windows" auf Deinem Rechner existiert (muß nicht sein) dann kannst Du es mit dem Befehl

    rd C:\Windows /S /Q

    komplett löschen.

    Nun entfernen wir den Eintrag im Bootmenü:
    Gib folgende Befehle ein:

    attrib C:\boot.ini -r -s -h
    edit C:\boot.ini

    Nun siehst Du den Inhalt der Konfigurationsdatei des NT-BootLoaders. Du kannst alle Einträge löschen, die mit dem Windows98-System zusammenhängen. Die Datei sollte nacher ungefähr so aussehen:

    [boot loader]
    timeout=0
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT="Microsoft Windows 2000" /fastdetect

    Beende den Editor mit &lt;ALT&gt;&lt;D&gt; dann &lt;B&gt; und &lt;ENTER&gt;.

    Anschließend setze die Dateiattribute von boot.ini mit

    attrib C:\boot.ini +r +s +h

    zurück.
    Nun kannst Du noch einige unnötig gewordene Dateien löschen (sofern sie existieren):

    del C:\autoexec.bat
    del C:\config.sys
    del bootsect.dos

    Mit

    exit

    beendest Du das Dosfenster und das Boot-Menü-Problem sollte der Vergangenheit angehören.

    Viel Erfolg!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen