Von gphoto nicht unterstützte USB-Kamera

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von frrei, 21. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. frrei

    frrei Kbyte

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    137
    s/:/-/g\'`
    mv "$filename" "$newname"
    done

    #Umounte die Kamera
    umount /media/sda1

    #Verschiebe die Videos aus TempVerzeichnis nach /home/$nutzer/Bilder/$dat
    mv /home/$nutzer/Bilder/temp/*.avi /home/$nutzer/Bilder/$dat

    #Entferne TempVerzeichnis
    rm -r /home/$nutzer/Bilder/temp/

    #Erzeugen der Meldungstexte
    echo -e "Sie können die Kamera ausschalten! \nDie Bilder liegen nun im Verzeichnis home \n/IHR_BENUTZERNAME/Bilder/DATUM ! \a"
    echo -e "ENDE!\a"

    #Diese Zeile ist für pure Mausfans, welche auch mal eine Meldung sehen sollen ggf. auskommentieren!
    kedit /home/$nutzer/fertig
    rm /home/$nutzer/fertig

    ####ENDE###
    ####schnipp####

    Für Verbesserungen, Hinweise, Tipps und Erfahrungen wäre ich dankbar.
    z.B stört mich, dass das temp-Verzeichnis und die Datei dat geschrieben werden müssen (Umgehung mittels pipe o.ä. möglich?)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen