1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Von Intel zu AMD ohne Neuinstallation???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von specht12, 22. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. specht12

    specht12 Kbyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    131
    Hallo!

    Ich habe noch ne Celeron-CPU mit Win XP und möchte nun auf Athlon umrüsten. Geht das ohne Neuinstallation? Sonst hätte ich nämlich vorher ne Menge Zeug zu sichern.

    Danke - Ronny
     
  2. specht12

    specht12 Kbyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    131
    Vielen Dank für Eure Hilfe und Erfahrungen - ich probier}s einfach aus und werd Euch hier posten, ob}s geklappt hat!

    Danke - Ronny
     
  3. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    Ich täte auf jeden Fall den ganzen Kram, der wichtig ist sichern, für den Fall, dass es schief läuft.

    Wenn Du viel Glück hast, dann klappt es, ich hatte allerdings in der Beziehung noch keinen Erfolg.
     
  4. TMuder

    TMuder Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    385
    Kann funktionieren. Probier\'s aus. Wenn das System instabil ist, dann kannst immer noch neu installieren. Allerdings sollte man wichtige Daten immer sichern.
     
  5. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    Im Normalfall kannst du deine bestehende Windows-Installation nur problmelos beibehalten, wenn du innherhalb eines Chipsatzes aufrüstest.

    Das machst du in dem dir vorliegenden Fall allerdings nicht, daher gehe ich davon aus, dass das nicht funktioniert.

    Mit Windows Me hättest du beispielsweise eine weitaus höhere Chance, dass das System nach dem Wechsel problemlos weiterläuft. Aber bei Windows XP musst du Glück haben, dass System überhaupt noch bootet.

    Im Übrigen würde Windows XP eh wegen der Aktivierung streiken. Bei mir wollte Windows XP schon nach dem Wechsel einer Festplatte nicht mehr starten. Aktivieren konnte ich auch nicht, da zwar die Fragestellung kam, aber sich auch bei merhmaligen Versuchen das Aktivierungsfenster nicht öffnete.

    Viel Spaß beim Sichern! ;)

    Kleiner Tipp: Partitionen anlegen.
     
  6. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Manchmal ja, manchmal nein.
    Ganz wichtig: Treiber für Mobo (besonders IDE) VOR dem Austausch des Mobos deinstallieren, sonst droht die Fehlermeldung vom nichtgefundenen Bootdevice...
     
  7. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ich würde zuerst die Festplatte partitionieren, dann die Motherboardtreiber deinstallieren. Anschliessend probieren, zu booten; dann die neuen Chipsatztreiber installieren.

    Wenn es nicht klappt: ein neues Betriebssystem auf der neuen Partiton installieren (dazu noch einen Bootmanager nehmen, falls das OS nicht schon einen zur Verfügung stellt).

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen