1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Vor- / Nachteile des Aufrüsten

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von luckystrike1916, 7. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. luckystrike1916

    luckystrike1916 Byte

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    40
    Ich dachte mal ich erstelle eine kleine Pro-/Kontra- Liste für Leute die nicht soviel Ahnung vom PC haben ( Leute die jetzt nur einen sinnlosen Kommentar angeben wollen , können sich diesen sparen )


    PRO :

    - eigene PC Zusammenstellung nach persönlichen Wünschen möglich
    - man kauft nur das was man auch wirklich braucht, sprich Komponenten wie Tower , Diskettenlaufwerk , Brenner , CD-Rom entfallen. Dazu gehört auch dass man kein Geld für einen Komplett PC ausgibt für Komponenten die man eh nicht benötigt, z.b. Modem bei DSL usw.


    Contra :
    - PC eventuell nicht optimal abgestimmt
    - Konflikte einzelner Komponenten
    - manchmal teurer als komplett neuer PC

    wenn jemand noch Punkte zu ergänzen hat , kann er dies tun , ich füge sie dann bei
     
  2. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Ich selbst ziehe es vor, einzelne Komponenten zu kaufen, den nur dann kann ich mir zu 100% sicher sein, das der zusammen gestellte Pc auch das Leistet, was meinen Vorstellungen entspricht.

    Im gegenzug, die Fertig-Pc`s A la MM (MediaMarkt), Aldi, Norma usw. Es wird viel geboten, Top Pc: Mit 3.4 Protz, Riesen Graka XXL, ne menge Speicher, Riesen HDD, TV-Karte, Card Reader...
    Nach dem Kauf, mit voller Freude den Pc angeschlossen, bevor der Pc überhaupt Gebotet hat, ein Unglaublicher Brummton trübt die Stimmung, doch woher ? Aha ! Die Kühlung des Prozessors ist deutlich zu Hören...Der Support ...Keine sorge, das ist Normal. Ok. weiter geht`s ...Benchmarks, die Werte weit unter dem schnitt, obwohl das Neuste vom Neusten. Der blick auf die Hardware schaft abhilfe. HDD zu Langsam und der Speicher bremst den Prozessor aus. Ein Aktuelles Spiel, der Pc verweigert seinen Dienst, nach genauen hinschaun entpupt sich die XXL als 0815 Graka...
     
  3. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Doch Schuld hat nach angaben des Support`s immer der Nutzer... Einfachste und häufigste Antwort : Setzen sie das System neu auf mit allen Treibern und Sp`s, ...dann sehen wir weiter...

    Vorteile eines Fertig-Kauf-Pc`s

    - 2 Jahre Garantie
    - evtl vor Ort Service
    - Fast keine Erfahrung an der Hardware nötig
    - Der Support ist "einzigartig"
    - Software/ Betriebssystem+Treiber meistens beiliegend.
    - Der Käufer ist meistens durch "Unwissenheit" zufrieden
    - An den Lärm gewöhnt man sich :D

    Nachteile

    - Zu Lauter Prozkühler
    Beim Tausch des Kühlkörpers erlischt die Garantie des Prozessor`s
    Schwaches Netzteil
    Speicher meist No Name und bremst die eigentliche Leistung des Prozessor`s aus
    HDD zu Langsam und zu Laut
    Interne Hitzeprobleme (zu wenig Zirkulation)
    Die ersten richtigen Probleme bekommt man erst, nach dem man den Pc aufrüsten möchte
    Die meisten Mainboard`s sind nicht Zukunftsorientiert
    - mehr Schnickschnack vorhanden, als benötigt
     
  4. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Den Überflüssigen Schnickschnack kann man bei einem selbst zusammengestellten PC einsparen und durch Hochwertigere Hardware ersetzen, z.b An stelle no Name Speicher einen Markenspeicher, NT , bessere Graka usw.

    Vieleicht wird der Pc ein wenig Teurer in der Endsumme als geplant (eigeninitiative nicht mit eingerechnet) doch er ist aufrüstbar, Leiser und zuverlässiger, in 2-3 Jahren immer noch als Mittelklasse Pc (nicht High-oder Low-end sondern Mittel:D) anzusehen.

    Einziger Nachteil, man muss selbst hand an die Hardware anlegen und wissen, was man will.

    Das ist nicht Jeder Mann`s sache,


    Gruß Red
     
  5. Lena´s Papa

    Lena´s Papa Kbyte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    133
    Ich würd mir nie( sag niemals nie ...) einen PC von der Stange kaufen.
    Vor 3Wochen hab ich mir grad einen neuen PC nach etlichen Jahren zusammengestellt. Und immer wieder die selbe Frage:Warum soll da nicht eine "vernünftige" Grafikkarte rein?-"Bei soeinem PC muß eine XY(500€) Grafikkarte, DSL-Modem usw ´rein"
    Ich brauch den PC nicht für Ballerspiele o.ä.
    Er dient als/für Schreibmaschine, Online-Banking , Videorecorder (DVB-S) sowie Brenner für alle Gelegenheiten.Außerdem gibts kein DSL bei mir in der Gegend.Wozu eigentlich DSL???

    Das gesparte Geld hab ich lieber in eine große HDD investiert.

    Gruß L´P
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen