vorhandene Mails auf neuen Rechner übertragen

Dieses Thema im Forum "Mail-Programme" wurde erstellt von detlef10, 21. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. detlef10

    detlef10 Byte

    Registriert seit:
    7. April 2002
    Beiträge:
    100
    Werde demnächst einen Rechnerwechsel vornehmen. Die alten mails in C:\etc..... habe ich vorübergehend auf einem Notebook geparkt. Von diesem Notebook aus sollen die Mails auf den neuen Rechner übertragen werden. Was ist alles zu beachten? Ach so, mein Mailprogramm ist Outlook Express 6 . Hat da jemand Erfahrung?
     
  2. Urmel1

    Urmel1 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    865
    Bei meinen Format C:\ Anfällen "parke" ich meine Mails auf meinem GMX Konto.
    Backups hauen bei mir nie hin, seitdem lagere ich lieber aus.
    Ich finde das auch einfacher, wenn alles läuft, Mails abrufen, fertisch...

    MfG
     
  3. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Du kopierst die alten dbx-Dateien in einen neuen Ordner (dürfen nicht schreibgeschützt sein) und importierst die dann im OE über Datei, Importieren, Nachrichten, dann die alte OE-Version anwählen. Falls du einen OE 5.5 hattest, könnte das fehlen. Dann musst die alten dbx über die neuen kopieren.
    In Zukunft solltest für so etwas ein Tool nehmen, was z.B. auch die Einstellungen und Kontodaten kopiert. Z.B. MAF Recovery (kostenlos). http://www.juergenbaier.net/Projekt_MAF-Recovery 1.75.htm
     
  4. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Es steht aber auf der Seite, dass es auch für XP gilt.
     
  5. detlef10

    detlef10 Byte

    Registriert seit:
    7. April 2002
    Beiträge:
    100
    habe das von dir empfohlene Programm aus dem Netz gezogen und installiert. Scheint aber nicht unter Windows XP zu laufen. Hast du noch einen Tip?. Wie gesagt, ich fahre WIN XP + Outlook Express 6.0
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen