Vorsicht beim Wechsel zu AOL-DSL !!!!!

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von tomcat0074, 5. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tomcat0074

    tomcat0074 Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    31
    Hallo,

    Ich finde es von AOL eine riesengroße Sauerei was sie mit Ihren Mitgliedern abzieht.

    Am 30.09.2005 bestellt ich AOL-DSL, da ich schon seit langen AOL-Mitglied bin und mir AOl versprach, dass der Wechsel von T-DSL zu AOL-DSL unproblematisch geht, dacht ich dass es auch so sei.

    ABER WEIT GEFEHLT !!!!!!!!!!

    Am 22.10.2005 wurde mir mitgeteilt, dass AOL-DSL bereitgestellt wurde und ich in wenigen Stunden freigeschaltet werde.

    WAs genau AOL "freigeschaltet" hat, was ich nicht genau. Ich konnte jedenfalls vom 22.10. - 23.10.2005 weder meinen Telefon- noch meinen DSL-anschluss nutzen -> beides war TOT !!!

    Am 24.10.2005 ging zum Glück mein Teleonanschluss wieder, doch DSL ging nicht.

    Nach mehreren Anrufen (ca. 10) bei AOL , wurde mir mitgeteilt dass AOL Probleme bei der Freischaltung hätte und dass die Hardware nicht lieferbar wäre. Welche Hardware ? Ich teilte mit, dass ich keine Hardware brauche. Darauf hin wurde mir Telefonisch mitgeteilt (24.10.2005), dass ich nach spätestens 2 Tagen freigeschalten werde.

    Am 27.10.05 hatte ich DSL, aber nur für 4 stunden. Und das trotz Flatrate .

    Ich rief wieder die Hotline an, und man teilte mir diesmal mit, dass AOL massive Probleme hätte und ich vorauss. erst am 14.12.2005 freigeschaltet werde.

    Das bedeutet, dass ich bis 14.12.2005 keinen DSL-Anschluss habe.

    Ich finde dies als absolute Sauerei von AOL !!!!!

    Auf meine Anfrage, ob es möglich sei, dass ich wenigstens meine Flatrate per ISDN nutzen könnte, meinte AOL dass es nicht möglich ist.

    Als "Entschädigung" hat mir AOL eine Gutschrift von 20,00 Euro erstattet.

    Mich würde mal interessieren, ob es auch noch andere gibt, denen auch sowas mit AOl passiert ist.
     
  2. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    Sofort wieder kündigen !!!
     
  3. tomcat0074

    tomcat0074 Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    31
    und was ist mit meinem Dsl-anschluss?

    laut Telekom ist er ja bereits bei AOL ...
     
  4. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    Wieder zur Telekom zurück!
     
  5. Flow22

    Flow22 ROM

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    2
    Hey, mir gehts seit dem 21.10. genauso... bist Du schon weitergekommen? Ich streite mich permanent mit denen am telefon aber nix passiert. ich hab fast jeden nachmittag für zwei stunden dsl-signal... danach wieder nix!!!
     
  6. ohmsl

    ohmsl Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    3.050
    Oben genannte Erfahrungen habe ich nicht gemacht. Der Wechsel klappte ohne Probleme.
    Die Leitung war nur 5 Min. weg, seitdem keine Unterbrechungen.

    Bei der Gelegenheit habe ich gleich von 2000 auf 6000 gewechselt und so die sonst bei der T-Com fälligen 49,- EUR. gespart.
     
  7. Ragnarök

    Ragnarök Guest

    Registriert seit:
    Beiträge:
    0
    Hallo zusammen erstmal,
    ich bin neu hier u. ich führe gerade einen ähnliche Kampf wg. der AOL-DSL-Tarife!

    Genau das versuche ich, aber lest euch meinen Betrag am besten durch, da steht auch die Antwort von American Online auf diese Ausage drin!


    Alles hat damit begonnen das ein Mitarbeiter von AOL vor ca. 1 1/2 Monaten Sonntags angerufen hat u. mich auf die so günstigen AOL-DSL Anschlüsse aufmerksam gemacht hat! Da ich seit geraumer Zeit AOL Phone nutze versicherte er mir das ich nicht mehr auf die Telekom angewiesen wäre u. auch keine Rechnung mehr von der Telekom erhalten würde!

    Das ist ja toll.. dachte ich und sagte natürlich zu - denn dann kann ich ja meinen analogen Telefonanschluss kündigen!

    Das bestätigte der AOL Mitarbeiter mit einem "JA"!

    Als ich mir anschließend dieses AOL-DSL Angebot im nachhinein nochmal durch den Kopf gehen lies, fiel mir ein das ich desweiteren noch Fastpath beziehe u. wollte nochmal anfragen wie das genau mit dem Anschluss funktioniere, weil die Telekom selbst die DSL-Bereitstellung (egal ob resale oder nicht) nur in verbindung mit einem analogen Telefonanschluß freigibt.

    Also rief ich am nächsten Tag noch einmal die AOL-Kunden Hotline ****
    Dort erfuhr ich, wie schon vermutet, das ich den analog Anschluß nach wie vor beziehen müsse u. das Fasthpath mit AOL-DSL nicht möglich wäre.
    -Darauf hin habe ich den Auftrag storniert, dem die Dame des Kundendienstes nur widerwillig zustimmte als ich sie auf mein Widerrufsrecht u. auf die Fehlinformation bezüglich des analogen Tel.anschluß durch AOL hinwies!

    Dann bekam ich irgendwann eine eMail das meine AOL-DSL Bestellung wirksam storniert wäre u. alles wie bisher bliebe!
    Wiederum bekam ich irgendwann einen Brief in dem Stand das AOL-DSL bis zum 04.11 bei mir geschaltet werden würde!

    Nun rief ich wieder die Hotline an u. Tel. ca.15 min (für 12Cent/Min) mit dem Ergebniss das mir wiederholt versichert wurde das der Auftrag vonAOL-DSL entgültig rückgängig gemacht worden wäre
    Irgendwann erhielt ich einem Breif von AOL in dem mir bestätigte wurde das der Auftrag von AOL-DSL storniert wäre!
    Das war Anfang-Mitte Oktober.
    Dann vergingen ca.1-2 Wochen, bis ich irgendwann nichts böses ahnend Post von AOL in meinem Breifkasten fand wo mir mitgeteilt wurde: "Es freut uns ihnen mitzuteilen zu können das wir ihren AOL DSL Anschluß am 4.11 freischlten können."

    Nun verfasste ich ziemlich verärgert u genervt wiederholt eine eMail an AOL in der ich unmissverständlich mitteilte das ich den T-DSL Anschluß Aufgrund der Zusatzleistung wie Fastpath benötige, nicht unerheblich wert auf eine kostenfreie Servicehotline lege u. ich von einem AOL-Mitarbeiter diesbezüglich Anfangs falsch beraten wurde! Desweiteren bat um eine neue Bestätigung der erfolgreichen AOL-DSL Kündigung, die ich nach ca. 1-2 Std erhielt!

    Als ich heute morgen einfach mal meine AOL-Phone Rechnung einsehen wollte, fiel mir auf das ich im aktuellen Monat eine Rechnung von 29,98-Euro zum nächsten Abrechnungstermin in Ausicht gestellt wird!

    Völlig verärgert rief ich dann wieder die AOL-Hotline an wo mir ein Mitarbeiter versicherte das er sich den Vorfall nicht erklären könne u. ertmal mit der technischen Abteilung rücksprache halten müsse!
    Zuvor wies ich den Mitarbeiter darauf hin eine Gutschrift für meine anfallenden Hotlinekosten zu bekommen, weil sie mich nicht zurückrufen dürften!
    Dann nach 1-2Min bekam ich mitgeteilt das man den DSL-Anschluss nicht zurück buchen könne u. eine Stornierung nur über eine generelle Abschaltung u. anschl. Neubeantragung von DSL (über die T.com) umgehen lasse!

    (-Im übrigen habe ich nicht mal die neue subventionierte Hardware für den neuen AOL-DSL Anschluß erhalten!)

    In einigen Tagen stehe ich also somit erstmal ohne DSL da trotz einiger laufender Onlineauktionen!

    Ich habe jetzt erstmal noch eine Beschwerde-eMail verfasst sowie eine eMail an den Kundendienst geschrieben u. desweiteren dem Kundendienst mitgeteilt das ich American Online die Einzugsermächtigung mit sofortiger wirkung entzogen habe u. mir eine ausserordentliche Kündigung vorbehalte!


    Ich finde das eine bodenlose Unverschähmtheit u. bin völlig verärgert über dieses Verhalten von AOL gegenüber seinen Kunden!


    Wie denkt ihr denn darüber komme ich mit einer ausserordentlichen Kündigung hier durch u. wie hättet ihr in diesem Fall gehandelt?
    Könnt ihr mir noch einige hilfreiche Tipps für diesen Fall geben?
     
  8. tomcat0074

    tomcat0074 Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    31
    seit gestern habe ich keine DSL-Leitung mehr (ADSL-Synchronisation fehlt), trotz der Zusage von AOL das ich freigeschaltet bin.

    Gestern hatte ich das Problem AOL telefonisch mitgeteilt und mir wurde versichert das es heute behoben wären würde.

    Aber es geschieht nichts im Hause AOL !!!!

    Ich bin schon eine ganze Zeit mit einer "sehr erfahrenen" Mitarbeiterin von AOL per Techpro-Chat im Kontakt.

    Hier ein paar Kostproben:


    "...

    TECHPro TBA: Ich kann gut nachvollziehen, dass Sie verärgert sind, würde mir an Ihrer Stelle genauso gehen. Der Freischalttermin ist ein vorläufiger Freischalttermin, es kann sich eventuell etwas verzögern.

    xxx: Momentmal, gestern sagte mir Ihr Mitarbeiter das meine Freischaltung schon längst aktiviert wäre und der Fehler bei der Vermittlungstelle liegt. Und heute ist es angeblich nicht Freigeschaltet ??

    xxx: Ich frage mich langsam wofür ich eigentlich meine Gebühren bezahle ?!

    TECHPro TBA: Ja, genau das meine ich. Freigeschaltet heisst ja, dass die Leitung frei sein sollte. Aber bei Ihnen funktioniert es ja nicht. Also scheint die Freischaltung nicht funktioniert zu haben. Die Freischaltung sollte ja erfolgt sein, das ist richitg, aber anscheinend nicht korrekt. Deshalb die Weiterleitung an den Außendienstmitarbeiter.

    xxx: wenn die Freischaltung nicht funktioniert, dann kann es doch nicht Wochen dauern bis eine geeignete Freischaltung gefunden ist. Als ich noch T-DSL hatte, hatte ich nie solche Probleme. Also wird es kaum an meinem Anschluss liegen ?!
    TECHPro TBA: Nein, an der Freischaltung selbst, also in der Vermittlungsstelle.

    xxx: Die AOL-DSL-Leitung funktionierte fast eine Woche ohne Probleme ...

    xxx: und das heisst ... ?

    TECHPro TBA: Also hatten Sie schon eine Synchronisation mit der DSL Leitung von AOL?

    xxx: ja

    xxx: fast eine Woche

    TECHPro TBA: Also liegt es ja auf jeden Fall an der Leitung.

    xxx: an der DSL-Leitung?? und was bedeutet das für mich ?
    TECHPro TBA: Es wurde ja gestern ein sogenanntes Ticket eröffnet, welches die Fehlermeldung an den Außendienstmitarbeiter weiterleitet, der sich dann die Leitung nochmal vornimmt.

    xxx: und das sollte ja heute geschehen, was ist bis jetzt noch nicht ist

    TECHPro TBA: Einen Moment bitte.

    xxx: ?? (nur 20 Minuten später !!!!):confused:

    TECHPro TBA: Einen Moment bitte noch kurz.

    TECHPro TBA: Ich habe nochmal nachgefragt, aber leider haben wir noch keine Rückmeldung von dem Außendienstmitarbeiter bekommen. Tut mir leid :-(

    xxx: und wie lange soll das dann noch gehen

    TECHPro TBA: Hm...das ist schwierig zu beantworten. Es kommt darauf an, wann der Techniker zur Vermittlungsstelle fährt und wann er dann die Rückmeldung, dass es wieder funktioniert an uns weitergibt... "
     
  9. Ballzauber

    Ballzauber ROM

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    1
    Ich habe es durch mit AOL und den DSL 6000 Anschluss - ging mir genauso!!!

    Bin froh das ich jetzt die Kündigungsbestätigung habe!!

    viel Glück den andern noch ciao Ballzauber
     
  10. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Ich versteh das nicht.

    Ich habe seit 3 Jahren ISDN von der Telecom und seit 2 Jahren DSL, zwischenzeitlich mit 2 Mbit. AOL ist mein Provider für den I-net zugang. Klappt hervorragend, jeden Tag im Jahr, bis auf gelegentliche technische Probleme bei der T-com (ISDN-Netz bricht zusammen, DSL nicht möglich, oder mein Modem kann nicht initiiert werden.) Kostet insgesamt rund €50 im Monat. Dafür telefonier ich Samstags Sonn-und Feiertags umsonst. Die T-Com hat das Netz, AOL mietet es und stellt dann die Leistung der T-Com Euch zur Verfügung.

    Ich bin jedenfalls happy mit AOL
     
  11. errror

    errror ROM

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    hi,

    ich weiß, der thread ist schon ein bissl älter trozdem wollte ich nochmal fragen was nun passiert ist,

    bei mir leufts genauso ab, seit dem 24.11.05 sollte meine leitung freigeschaltet sein und bis jetzt ist nix passiert, die meinen immer die haben da nen fehler und arbeiten dran.

    meine frage jetzt:

    wielange hat es bei euch gedauert bis ihr wieder dsl hattet?
    die warterei geht mir aufm keks.
     
  12. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Hi,

    mein DSL Rechner ist abgestürzt (totaler blackout, platte a.a.)

    bin mit meinem zweiten rechner im net. hatte da so einige probleme. erst nachdem ich antivirpe, spybot search and destroy
    und lavasoft adware geladen und ausgeführt habe läuft auch mein zweiter rechner sauber ins internet.

    hatte gain-gator, myway etc drauf und nur dsl störungen.

    24 Trojaner, 14 gateway, 2 bots und 7 viren. War mit dem Rechner nur vor 2 Jahren mal 36 stunden im net.

    checkt mal eure pc´s. vielleicht liegen die probleme ja da.

    virenprogramm www.Antivir.de / personaledition classic o.ä. nicht premium.

    www.lavasoft.com personaledition
    www.spybot.de

    vielleicht klappts ja dann mit nem sauberen pc:dafür:
     
  13. errror

    errror ROM

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    hi,

    bei mir liegen die fehler am provider, die meinen sie finden den fehler nicht =(
     
  14. de Gral

    de Gral Kbyte

    Registriert seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    179
    Vielleicht solltet Ihr einfach mal aufhören, bei solchen schwerwiegenden Problemen E-Mails an irgendwelche unterbelichteten Mitarbeiter zu schicken. Schreibt einen ordentlichen Brief, der landet dann schon eher auf dem richtigen Schreibtisch.
     
  15. errror

    errror ROM

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    hehe jo,
    ich hatte es telefonisch gemacht und hab gestern gekündigt da nix passierte^^
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen