Vorsicht: bin in 1&1 768Kbit/s für 16.99€ Falle gelatscht!

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Odie.1, 8. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Odie.1

    Odie.1 Byte

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    79
    Hi Leute,

    Nach dem was man hier so liest,sind die Provider sich in einem alle
    gleich:

    Schlies deinen Vertrag bei uns ab,zahle,sei zufrieden und halts Maul.Aber wehe Du wagst es in einen anderen Tarif zu wechseln,eine grössere Bandbreite haben oder gar Umziehen zu wollen.Dann wirst Du uns Kennlernen!!!

    Nur deren Lockmittel sind unterschiedlich.
    Solange wir an deren Zeitverträge gebunden machen die mit uns was sie wollen.

    Nun zu meinem Elend:

    9 Monate war ich glücklicher 1&1/T-Com Kunde.
    DSL 2000 + 5GB VolumenTarif.

    Bis ich meinen T-Com Telefonanschluss für rd. 60 € in meine neue Wohnung mit umziehen lies.(hätte ich ich blos gleich zu Arcor gewechselt).

    Nun gut, meinen DSL-Anschluss mußte ich bei 1&1 für 99,95€
    neu bereitstellen lassen. Wartezeit voraussichtlich 6 Wochen meinen nicht nutzbaren Tarif aber brav weiterbezahlen. Der Hammer oder ???

    Nach 7 Wochen kam 28.10.2005 ein Anruf von 1&1 in meinem neuen Wohnort wären nach Prüfung nur DSL1000 möglich.Ich kotzte willigte aber denoch ein.
    Am 31.10.2005 das Bestätigungsschreiben das zum 3.11.2005
    768kbit/s freigeschaltet wird.

    Ich sofort ans Telefon und hab mich informiert.Dort wurde mir mitgeteilt daß das so üblich sei wo 768kbits verfügbar wären,diese zum Preis von DSL 1000 berechnet werden.

    Ich wollte dann sofort wiederufen,doch ich sollte dies schriftlich machen.Mir war klar dass dies aber rechtzeitig zum Anschalttermin nicht mehr langen würde und ich die Freischaltungsgebühr umsonst bezahlen werde.

    O.K. keine Reaktion auf`s 1.Schreiben.Anruf nach 1 Woche.
    Schreiben sei nicht eingetroffen,ich solle noch einmal Schreiben.

    Inzwischen sind es 3 schriftliche Kündigungen mit Begründung,
    unzählige Telefonate und weitere E-Mails.

    Dann kam eine Kündigungsbestätigung E-Mail das meine Kündigung zum 3.11.2006 aktiviert wurde. Hä???

    Da ich damit natürlich nicht einverstanden war und versucht habe ,per E-Mail hin und her ,aus dem "Neuen" Vertrag rauszukommen,trotzdem auf sturheit gestoßen bin,habe ich auch nicht bezahlt.

    Am 5.12.2005 kam dann die Mahnung mit Inkassobüro und Rechtsanwaltskosten Androhung.

    Inzwischen bin ich bei Arcor.
     
  2. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    Und welche Geschwindigkeit hast Du da bekommen?
     
  3. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Wie sagte da neulich einer: bei Arcor gibt es keine Kunden - es gibt nur Opfer...
    Gruß :bussi:
    Henner
     
  4. Odie.1

    Odie.1 Byte

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    79
    Nach exakt 2 Wochen wurde mir die gewünschte 2000er Leitung
    freigeschaltet.
    Allerdings wäre auch DSL 6000 möglich gewesen.

    Downstream ist vollkommen O.K.

    und die Ping-Zeit oder so etwas ähnliches interessiert mich nicht,da ich nicht online zocke!!!

    wurde,bin,und werde kein WoW-Opfer :dagegen: :D

    zu Henner:

    Wie anfangs schon gesagt,Opfer kannst du überall werden.
    (siehe die verschiedenen Threads)

    solange du deinen ausgesuchten DSL-Anschluss + für dein Surfverhalten passenden Tarif gewählt hast,und Das beibehältst,
    dann dürftest du eigentlich keine Probs haben.

    Umziehen werde ich zum Glück,wenigstens die nächsten 10 Jahre nicht mehr,aber mal sehen was die Zeit bringt.

    Ich hoffe blos nicht,das ich eines Tages wegen Systemfehler auf
    einmal ne 458,66€ Rechnung,oder so etwas bekomme.Was man auch lesen konnte.

    Ich glaub dann ...


    mfg Odie.1
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen