1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

VPN einrichten

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von TomMUC007, 2. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TomMUC007

    TomMUC007 ROM

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    ich will über VPN von auswärts auf meinen Homerechner (nur XP prof. installiert) zugreifen.

    Offene Punkte:

    1.) Einrichten des verbundenen Routers (DI-604) am Homerechner (u.a. Benötigte Ports +Freischaltung,Portforwarding, usw.)

    2.) Erforderliche Netwerkeinstellungen bei XP Prof (Homerechner und Clientseite)

    3.) bei dyndns.org existiert bereits ein account, jedoch kann irgendwie die URL nicht gefunden werden (browser meldet Fehler, warum?, wie heisst der richtige ping?)

    4.) Hilfsprogramme direct update und personal ftp server sind installiert und laufen, jedoch klappt die connection zu ftp://username.dyndns.org noch nicht (er findet keine Ordner auf ftp-server, er wirft immer Fehlermeldung aus)

    Weiss jetzt leider nicht, wo der Fehler steckt...(Wo fange ich am besten mit der Optimierung an???)

    Wäre über Hilfe WAAAAAAAAAAHNSINNIG dankbar...
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wer sein Heimnetzwerk über einen Hardware-Router mit dem Internet verbindet, kann leider oft keinen Windows XP-VPN-Server betreiben. Damit der Windows-Server hinter einem Router ist, muss der Router das VPN-Protokoll PPTP an den Server-Rechner weiterleiten können. Für den Datentransport verwendet PPTP jedoch nicht TCP oder UDP, sondern das exotische GRE. Nur wenige Router können dieses Protokoll für eintreffende PPTP-Verbindungen an den VPN-Server im lokalen Netz vermitteln. Alternative : Nimm nicht die XP-VPN-Funktion, sondern OpenVPN; das arbeitet auf UDP-Basis; da gibt es mit dem Router kein Problem, du mußt in diesem Fall nur den Port 5000 forwarden.
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Nachtrag :

    Das liegt auch am Router. Die meisten für Homeuser üblichen Router bieten kein sog. Loop-Back-Verfahren. Deshalb kannst du nicht aus dem LAN heraus deinen eigenen Server testen. Du mußt es einfach mal von außerhalb probieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen