1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

VPN Verbindung hergestellt, Rechner werden nicht gefunden

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Fuhrmeister, 21. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fuhrmeister

    Fuhrmeister Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2001
    Beiträge:
    455
    Hallo

    Ich habe es jetzt geschafft mit der Vpn Virbindung, blos leider kann man noch keinen rechner aus dem gegenüberliegenden Netz finden, was kann das sein?

    MFG 3Dfxatwork
     
  2. Fuhrmeister

    Fuhrmeister Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2001
    Beiträge:
    455
    Hallo

    Also die .53 als Standart Gateway von der VPN wird wird vom Server bezogen (vom DHCP (adressrahmen (50-250)), ich stelle dies um falls dies ein Fehler ist.

    Du meinst es könnte an den RAS Richtlinien liegen, dort habe ich nur eine drin und zwar dass nur in einer bestimmten Zeit alle Clients Zugriff bekommen (als Zeit habe ich immer).

    Ich werde erst mal deine Hilfestellung abarbeiten dann melde ich mich noch mal

    MFG 3Dfxatwork
     
  3. Tossy

    Tossy Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2003
    Beiträge:
    46
    Hallo Fuhrmeister,

    so jetzt sind die Feiertage erst mal rum ! Jetzt habe ich wieder Zeit.
    Deine Auswertungen sehen ja ganz gut aus, mich verwundert nur das Default-Gateway für den VPN-Client. Sollte eigentlich 168.192.0.2 sein, oder hat das einen bestimmten Grund ?

    eine NSLookup macht einen Abfrage an die Reverse Lookup-Zone deines DNS-Servers.
    Du hast immer zwei Zonen (wenn man sie konfiguriert), die Forward Lookup-Zone (die konfiguriert jeder) und die Reverse Lookup-Zone (wird gerne vergessen). Und wie der Name schon sagt, mit der einen lässt sich eine IP nach dem Namen auflösen und mit der anderen der Namen nach der IP.

    Bei der Konfiguration eines VPN&NAT-Servers kann man echt nicht viel falsch machen. Ich habe schon öfters einen konfiguriert (W2k- und 2003-Server) und bin annähernd nie auf ein Problem gestoßen. Und wenn eins aufgetaucht ist, dann lag es immer an der Firewall oder den RAS-Richtlinien.

    Was vieles einfacher macht, lasse deine Ras-Clients vom DHCP-Server mit den Bereichsoptionen versorgen (ist einfacher zu konfigurieren). Und vergess dabei nicht unter den Eigenschaften von DHCP-Relay-Agent den DHCP-Server einzutragen.

    Gruß Tossy
     
  4. Fuhrmeister

    Fuhrmeister Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2001
    Beiträge:
    455
    Hallo

    Danke für die Antwort ich hatte es schon fast aufgegeben.

    Erst mal zum allgemeinen:

    Server ist ein Windows 2000 AS Server (ist ein Domaincontroller), es laufen darauf DNS-Server, DHCP-Server, WINS-Server, RAS/VPN Server, und ein NAT-Router.
    Client ist auch ein Windows 2000AS System (kein Domaincontroller), hier auch DNS,DHCP und WINS-Server und NAT Router aktiv, VPN jedoch nicht.

    Mit finden meinte ich halt nicht finden, u.a. nicht über Netzwerkumgebung, Ping, net view.
    Achso ich hatte vergessen die Firewalls (NIS) habe ich deaktiviert während des versuchs.

    Dann noch ne Frage: was ist ne NSLookup?


    Das ipconfig willst du das vom Server odre vom Client?
    ach bekommst beide:

    Server: server.txt
    Client: client.txt

    Falls du noch daten brauchst sag bescheid.

    MFG 3Dfxatwork
     
  5. Tossy

    Tossy Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2003
    Beiträge:
    46
    Hallo Fuhrmeister,

    erstmal wäre interessant zu erfahren, unter welchen Betreibsystem und mit welchem VPN-Client du die VPN aufgebaut hast ?
    Was ist der VPN-Server bzw. wer ist die Gegenstelle ?
    Du kannst keinen Rechner aus dem anderen Netz finden ? Meinst du mit "finden" die Netzwerkumgebung ? Das kannst du gleich mal lassen - der Dienst für die Netzwerkumgebung in Windows ist nicht gerade ausgereift und erst recht nicht für VPN gedacht.
    Du solltest versuchen mit dem Rechner aus dem anderen Subnetz erstmal auf Kommandozeile zu kommunizieren. Ping ihn doch mal an und mache einen NSLookup auf die IP, dann weist du auch ob DNS funktioniert.
    Wichtige bei solchen Kommunikationsversuchen ist, dass auch die Firewall die VPN-Connection akzeptiert (NortonPFW) bzw. die entsprechenden Ports (ISA-FW: 500 TCP, 500 UDP, 50, 51) offen sind und das das fremde Netz von der Firewall ebenso akzeptiert (NortonPFW) wird.
    Wenn du den anderen Rechner anpingen kannst (IP-Adresse), dann hast du nur ein DNS-Problem -> wirst aber trotz allem über IP Shares verbinden können.

    Gib mal folgende Daten durch: Command -> ipconfig /all -> VPN-Verbindung:
    Gateway ?
    DNS ?
    DHCP ?
    WINS ?

    Es ist schwer hier noch weitere aussagen zu treffen. Ich brauche mehr Infos von dir.

    Gruß Tossy
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen