1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

W-lan bricht unregelmäßig zusammen!

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von scampy, 30. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. scampy

    scampy Byte

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    20
    Hallöchen, mein Problem:

    Meine W-lan-Verbindung stürzt in unregelmäßigen abstäden zusammen, was meist nur durch einen Pc-Neustart wieder zubeheben ist.

    Ich hab eine Dlink w-lan-karte und einen telekom-router.

    Das merkwürde an der Sache ist, dass das W-lansymbol in der taskleiste weiterhin angezeigt wird und nicht als unterbrochen angezeigt wird.

    Danke schonmal im Voraus.
     
  2. Sargan

    Sargan ROM

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    ich habe am Rechner meiner Freundin das selbe Problem.

    Internetverbindung bricht, ab. Lämpchen am Stick geht aus und das Internet ist nur durch einen Neustart wieder zum laufen zu bekommen.
    Ich habe mittlerweile Windows neuinstalliert, einen anderen Stick mit anderen Treibern genommen, die Soundkarte ausgebaut und Treiber deinstalliert, den PC in ein ganz anderes Haus am anderen Ende der Stadt genommen mit anderem Anbieter, anderem Router anderer IP's, das Internet mal über Windows zum laufen gebracht, mal über die Software vom Hersteller, die Automatische Stromversorgung der USB-Ports abgestellt (also Stromsparmodus aus).
    Es ist zum verzweifeln. Mal passiert mehrere Stunden gar nichts, mal 3 Abstürze in 10 min.

    Mir gehen die Optionen aus ...

    Betriebssysstem: XP
    Router und Stick: Sphairon

    Als Tip: Bei mir funktioniert alles Einwandfrei und ich hab die selbe (!) XP-Version, und den gleichen Stick.
    Ihr Bruder hat selbes Problem mit einer WLAN-Karte an seinem Notebook. Scheint irgendwie in den Genen zu liegen ... :rolleyes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen