1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

W-Lan durch 2 Häuser?

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Fabian13, 29. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fabian13

    Fabian13 Byte

    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    Ich und mein Dad wollen auf W-Lan umrüsten. Da wir aber einen Hobby Raum im Nachbarhaus haben würden wir auch dort gerne DSl über das W-Lan haben. Beide Häuser sind alt.

    Wir wollen uns den Router SMC Barricade 2804 kaufen. Jetzt ist meine Frage wie ich die Funkwellen verstärken kann, da die Entfernung zwischen den Häusern 20m beträgt? Welche Karten brauche ich dazu?
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Es ist schlicht und ergreifend nicht gestattet, die Sendeleistung mal eben zu erhöhen.
    Aber durch eine bessere Antenne als die üblichen Stummel, die dem Router beigelegt sind, ist es halt möglich, die Reichweite des Routers trotzdem zu erhöhen. Solche Antennen gibts schon für weniger als 50?, die können aber auch richtig teuer sein (und müssen deswegen nicht zwangsweise besser sein).
    Ich bin jedenfalls noch nicht in die Verlegenheit gekommen, eine externe Antenne benutzen zu müssen.
     
  3. Fabian13

    Fabian13 Byte

    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Beiträge:
    11
    Also das haus in dem der router stehen würde hätte keine stahlwände jedoch das haus in dem der comp stehen würde schon.

    wäre es teuer die sendeleistung zu erhöhen?
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    20m sollten innerhalb eines Houses problemlos überbrückt werden können, erst Recht wenn alt=ohne Stahlbeton heißt. Richtantennen helfen in so einem Fall nur bedingt.
    Probiers aus. Zur Not muß halt noch ne starke Omniantenne an den Router oder selbiger muß so platziert werden, daß er beide Häuser versorgt (also in die Nähe einer Außenwand).

    Gruß, Magiceye
     
  5. sacker

    sacker Byte

    Registriert seit:
    29. Februar 2004
    Beiträge:
    28
    Hallo Fabian, hast du schon versucht ob die Verbindung mit einem normalem Funktelefon ins andere Haus klappt, ich habe meinen Router im Keller stehen dazwischen eine Betondecke und die Verbindung klappt in den ersten Stock und in den Garten einwandfrei, Entfernung etwa 10 Meter max. Funkverbindung hervorragend, Router ist ein Zyxel HW37 mit integriertem Modem !
    Den Tip mit dem Telefon hab ich auch aus den Foren, ist nicht auf meinem Mist gewachsen, will mich nicht mit fremden Federn schmücken !
     
  6. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo,

    schon mal an dLAN von Devolo gedacht?

    Gruß
    Edgar


     
  7. Gast

    Gast Guest

    Geht wahrscheinlich nicht in einem anderen Haus. Am Stromzähler ist Endstation.
     
  8. Hardwaretoaster

    Hardwaretoaster Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    469
    Am Stromzähler???:confused: "Störfunk"??:confused:
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Das bezog sich auf den dLan-Tipp von legf. dLan über die Steckdose funktioniert nur in den Stromkreisen hinter dem eigenen Zähler.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen