w2k auslagerungsdatei deaktivieren

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von SOKO, 21. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SOKO

    SOKO Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    24
    hallo zusammen!

    hab folgendes problem:
    hab in meinem rechner seit kurzem knappe 1gb arbeitsspeicher. da ja das eigentlich genug sein sollte wollte ich die auslagerungsdatei in w2k deaktvieren. also hab ich sie unter einstellungen->systemsteuerung->sytem->erweitert->systemleistungsoptionen->virtueller arbeitsspeicher->ändern auf 0 gesetzt.
    1. problem: jetzt schreibt mir w2k immer beim starten ich soll die größe ändern! das will ich aber nicht
    2. problem: ich hab die größe dann auf 2mb gestellt. jetzt aber kommt nach einiger zeit die fehlermeldung das die auslagerungsdatei zu klein ist und windows sie erhöhen muss. wenn ich aber im taskmanager auf die speichernutzung sehe sind erst gerade 1/5 der knappen 1gb genutzt!

    so lange rede kurzer sinn:
    wie bring ich w2k dazu den gesamten arbeitsspeicher zu nutzen und 2. wie bring ich es auch dazu keine auslagerungsdatei zu akzeptieren????????

    dank

    SOKO
     
  2. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Soweit ich weiß kann Win2k bis zu 4 GB Phys. Arbeitsspeicher ansprechen (2^32).
    Nun der Konservative-Swap-File-Usage-Trick wird unter 2k schon aus dem grund nicht funken, weil win2k weder die system.ini noch die win.ini bein Start abarbeitet. - Sorry Martin!
    Aber als Lichtblick: bei der Menge an RAM, wie Du verwendest, wird ohnehin nur das ausgelagert, das die letzte halbe Stunde nicht gebraucht wurde ;)
    Keine Ahnung, warum Windoof jamert, daß das Swap-File zu klein ist. Schau mal unter Systemsteuerung/Verwaltung/Computerverwaltung/Systeminformation/Systemübersicht nach. Dort findest Du den Punkt "Größe der Auslagerungsdatei" Nimm den dort eingetragenen Wert gib 5% dazu und stelle ihn als Maximalgröße des Swapfiles ein. Damit sollte Win eigentlich zufrieden sein.

    mfg KazHar
     
  3. Hab nur Win 98 SE.
    Da gibt es aber eine Einstellung, heißt (glaub ich) Conservativ Swap File Use. Entweder in der System.ini, oder Win.ini
    Die hab ich auf 1 (oder war es 0 ?) gestellt. Jetzt legt Win nur noch eine Swapfile an, wenn wirklich kein Hauptspeicher mehr zur Verfügung steht.
    Wieviel MB kann Win 2000 überhaupt verwalten? Gibt es da Obergrenzen?
    Ganz ausstellen würde ich den Swapfile nicht. Mit der obengenannten Einstellung läuft es bei mir hervorragend.

    Gruß MM
     
  4. SOKO

    SOKO Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    24
    weil wenn w2k keinen arbeitsspeicher auf die hdd auslagert theoretisch um einiges schneller arbeiten sollte!!
     
  5. KaiserAugustus

    KaiserAugustus Kbyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2000
    Beiträge:
    129
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen